patzig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

patzig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
patzig patziger am patzigsten
Alle weiteren Formen: patzig (Deklination)

Worttrennung:

pat·zig, Komparativ: pat·zi·ger, Superlativ: am pat·zigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈpaʦɪç], Komparativ: [ˈpaʦɪɡɐ], Superlativ: [ˈpaʦɪçstən], [ˈpaʦɪçstn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, pejorativ (abwertend):
[a] als Person: im Gehabe unangepasst, dominant auftretend
[b] im Gespräch: abweisend, frech, kurz angebunden
[c] adverbieller Gebrauch zu [1a] + [1b]
[2] süddeutsch: von breiiger, klebriger, weicher Konsistenz

Herkunft:

[1] vorliegende Wortform im 16. Jahrhundert bezeugt mit der Bedeutung „aufgeblasen, protzig“
[2] in oberdeutschen Dialekten auch batzig, abgeleitet von Batzen im Sinne von Klumpen[1]

Synonyme:

[1a+1b] frech, protzig, schroff, unfreundlich, umgangssprachlich großkotzig, schnodderig/ schnoddrig
[1a] arrogant, eingebildet, grob, grobschlächtig, herablassend, hochnäsig, impertinent, ungezogen, unhöflich, unverschämt, veraltend: hanebüchen
[1b] abweisend, barsch, schnippisch, unverblümt, derb: rotzig, rotznäsig
[2] breiig, dick, feist, klebrig, klumpig, weich, norddeutsch, mitteldeutsch: pampig

Gegenwörter:

[1] einnehmend, höflich, liebevoll, verbindlich, wohlerzogen, zurückhaltend, zuvorkommend
[2] fest, griffig, spröde, trocken

Oberbegriffe:

[1] unangepasst, ungezogen
[2] dickflüssig

Beispiele:

[1a] Zwischen patziger Dominanz und der Sehnsucht nach Hingabe schwankt Anna Steffens als Frau Muskat.[2]
[1a] Uschi Obermaier als patzige Sekretärin läuft einige Male in Unterwäsche durchs Büro oder räkelt sich mit der jungen Iris Berben auf der Couch.[3]
[1b] Und wenn dann bei der Reklamation mit leicht erhobener Stimme auch noch patzige Antworten von gestressten Airline-Mitarbeitern kommen, ist die Urlaubspleite perfekt.[4]
[1b] Stattdessen gab es zuletzt wieder Interviews in patzigem Grundton.[5]
[1c] Die Frage, ob er den bereits nach einem Foulspiel an Maik Franz verwarnten Stürmer nicht besser hätte auswechseln sollen, konterte Magath patzig: "Dann machen Sie mir doch den Vorwurf!"[6]
[1c] Die Union wird im Gegenzug – gemeinsam mit dem schwarz-gelben Schatten-Außenminister Westerwelle – derart patzig gegenüber den Amerikanern, dass fast ein Hauch von Schröders Goslarer Nein in der Luft liegt.[7]
[2] Der Schnee war sehr patzig und schwer, im Lungau musste die Feuerwehr bei einer Schneedecke von 30 Zentimetern 40 Mal ausrücken.[8]
[2] Ins Brot und in die Semmeln gehört Weichweizen, aber keinesfalls in die Pasta, da sie sonst beim Kochen patzig und breiig wird und jedes Aroma verliert.[9]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1a] patziges Verhalten, Wesen
[1b] patzige Antwort, Bemerkung
[1c] patzig antworten, auftreten, erklären, kontern
[2] patziger Schnee

Wortbildungen:

Patzigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „patzig
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „patzig
[1] canoo.net „patzig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonpatzig
[1] The Free Dictionary „patzig

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 6. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2003, ISBN 3-423-32511-9, Seite 983
  2. Barbara Petsch: Festwochen: Vivisektion von Molnárs Liliom. In: DiePresse.com. 21. Mai 2002 (URL, abgerufen am 31. August 2012).
  3. Andreas Busche: Ein bisschen konfus, aber cool. In: Zeit Online. 26. Juli 2007, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 31. August 2012).
  4. Josef Urschitz: Fluggepäck: Passagier in New York, Koffer in Wien. In: DiePresse.com. 6. März 2004 (URL, abgerufen am 31. August 2012).
  5. Arne Storn: Welch eine traurige Debatte! Wirtschaftskrise. In: Zeit Online. Nummer 51/2008, 11. Dezember 2008, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 31. August 2012).
  6. Udo Muras: Grafite fürchtet nur Grace Kelly. In: Welt Online. 30. September 2008, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 31. August 2012).
  7. Jörg Lau: Der amerikanische Freund. Guantanamo-Debatte. In: Zeit Online. Nummer 06/2009, 29. Januar 2009, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 31. August 2012).
  8. APA: Wintereinbruch in Teilen Österreichs. In: DiePresse.com. 4. Oktober 2008 (URL, abgerufen am 31. August 2012).
  9. Christine Kary: Pasta: Ein puristischer Genuß. In: DiePresse.com. 23. November 2001 (URL, abgerufen am 31. August 2012).

Ähnliche Wörter:

putzig