mouette

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

mouette (Französisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

la mouette

les mouettes

[1] une mouette (Larus ridibundus) en plein vol sur la côte du département Calvados;
photo prise par l’utilisateur Tristan Nitot, le 27 octobre 2003

eine Möwe (Larus ridibundus) im Flug an der Küste des Départements Calvados;
Aufnahme von Benutzer Tristan Nitot am 27. Oktober 2003

Worttrennung:

mouette, Plural: mouettes

Aussprache:

IPA: [mwɛt]
Hörbeispiele:
Frankreich (Lyon): Lautsprecherbild mouette (Männerstimme) (Info)
Frankreich (Paris): Lautsprecherbild une mouette (Männerstimme) (Info)
Frankreich (Vogesen): Lautsprecherbild mouette (Männerstimme) (Info)

Bedeutungen:

[1] Ornithologie: (am Meer und an Binnengewässern gesellig lebender) mittelgroßer schwimmfähiger, vorwiegend leuchtend weiß oder silbergrau gefiederter Seevogel (Larinae) mit relativ langen, schmalen und spitzen Flügeln, die ihm ein ausgezeichnetes Flugvermögen verleihen, mit einem kräftigen, schlanken, scharfen Schnabel und mit Schwimmhäuten an den Füßen

Herkunft:

Das Wort geht über mittelfranzösische Formen wie moëtte → frm,[1][2] moueste → frm,[1] mouete → frm[3] auf die altfranzösischen Formen moëte → fro[4] und moette → fro[3] zurück, die auf die Zeit zwischen dem Ende des 13. Jahrhunderts und dem Anfang des 14. Jahrhunderts[3][5] datieren. Bei diesen Formen handelt es sich um eine Diminutivbildung zu der um 1119[6] bezeugten altfranzösischen Form mave → fro[1][2][6] durch Suffigierung von -et → fro / -ette → fro.[3] Dieses mave → fro ist über die anglonormannischen Formen mave → xno und mauve → xno[5] entweder aus dem altenglischen mǣw → ang[2] oder aus dem altnordischen Plural mávar → non entlehnt.[7] Diese Formen gehen ihrerseits auf ein germanisches Wort zurück, dass an den nordeuropäischen Küsten verbreitet war (vergleiche Möwe und niederländisches meeuw → nl).[5]

Synonyme:

[1] Frankreich regional (Bretagne, Normandie), Kanada (Québec, Ontario): mauve
[1] USA (Louisiana): pigeon de mer
[1] seltener umgangssprachlich: miaulard, miaule, miauleur

Sinnverwandte Wörter:

[1] großer Vertreter der Larinae: goéland, Kanada regional (Neufundland): gouéland

Oberbegriffe:

[1] oiseau

Unterbegriffe:

[1] mouette à tête grise (Chroicocephalus cirrocephalus), mouette argentée / mouette australienne (Chroicocephalus novaehollandiae), mouette de Bonaparte (Chroicocephalus philadelphia), mouette de Buller (Chroicocephalus bulleri), mouette de Hartlaub (Chroicocephalus hartlaubii), mouette de Saunders (Chroicocephalus saundersi), mouette de Patagonie (Chroicocephalus maculipennis), mouette des Andes (Chroicocephalus serranus), mouette du Tibet (Chroicocephalus brunnicephalus), mouette rieuse (Chroicocephalus ridibundus), mouette scopuline (Chroicocephalus scopulinus)
[1] mouette à queue fourchue (Creagrus furcatus)
[1] mouette pygmée (Hydrocoloeus minutus)
[1] mouette mélanocéphale (Ichthyaetus melanocephalus), mouette relique (Ichthyaetus relictus)
[1] mouette du Japon (Larus crassirostris)
[1] mouette atricille /mouette rieuse d’Amérique / mouette à tête noire (Leucophaeus atricilla), mouette de Franklin (Leucophaeus pipixcan), mouette obscure (Leucophaeus fuliginosus)
[1] mouette blanche / mouette ivoire (Pagophila eburnea)
[1] mouette rosée / mouette de Ross (Rhodostethia rosea)
[1] mouette des brumes (Rissa brevirostris), mouette tridactyle / regional: goéliche (Rissa tridactyla)
[1] mouette de Sabine (Xema sabini)

Beispiele:

[1] « D’innombrables mouettes rasaient l’eau écumante, cinglée par le vent et la pluie. »[8]
„Unzählige Möwen streichten das vom Wind und Regen aufgepeitschte, schäumende Wasser.“
[1] « Jadis à mon admiration blasée les plus belles contrées qu’éclaire le soleil n’avaient pas suffi ; maintenant un pâle rayon entre deux nuages , une plainte mélodieuse du vent sur la grève , le bruissement des vagues , le cri mélancolique des mouettes , le chant lointain d’une jeune fille , le parfum d’une fleur élevée à grand’peine dans la fente d’un mur , c’étaient là pour moi de vives jouissances, des trésors dont je savais le prix. »[9]
„Früher genügten meiner abgeſtumpften Seele ſelbſt die herrlichſten Gegenden nicht, welche die Sonne beſcheint. Jetzt aber iſt ein bleicher Sonnenſtrahl, der ſich zwiſchen zwei Wolken hindurch zu mir verwirrt, ein melodiſcher Klagelaut, den der Wind am Geſtade hören läßt, das Rauſchen der Wogen, der melancholiſche Schrei der Möve, der ferne Geſang eines Mädchens, der Duft einer Blume, die ſich mühſam in einer Mauerſpalte emporgerankt, ein herrlicher Genuß und ein hochgeachteter Schatz für mich.“[10]
[1] « Nous regardions la mer calme où des mouettes éparses flottaient comme des corolles blanches. »[11]
„Wir blickten auf das ruhige Meer, auf dem vereinzelte Möwen wie weiße Blütenblätter schwammen.“[12]
[1] « À l’aube, sur la boîte, des mouettes transies attendaient le soleil. »[13]
„Im Morgengrauen erwarteten die steif gefrorenen Möwen auf dem Briefkasten die ersten Sonnenstrahlen.“
[1] « Mémé, est-ce que je t’ai déjà raconté la plus belle mort que j’ai vue? Une mouette en avant de la maison. Son grand bec ouvert qui tentait d’atteindre ce dernier souffle qui ne venait pas. »[14]
„Omi, hab ich dir von dem schönsten Tod erzählt, den ich je gesehen hab? Eine Möwe vorm Haus. Ihr großer, geöffneter Schnabel versuchte, noch einen letzten Atemzug einzufangen, der nicht kam.“[15]
[1] « La zone où nous nous trouvions était située à plusieurs lieues de la ville, déserte et sans vie: des rochers hostiles, du sable agité, les échos mélancoliques de quelques ivrognes, des mouettes noctambules poursuivant un invisible chalutier. »[16]
„Das Gebiet, in dem wir uns befanden, war weit ausserhalb der Stadt, verlassen und ohne Leben: feindliche Felsen, wirbelnder Sand, der melancholische Widerklang einiger Betrunkener, nachtschwärmende Möwen, die einem unsichtbaren Fischkutter folgten.“[17]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] bande, nuée de mouettesSchar, Schwarm von Möwen; Möwenschar, Möwenschwarm
[1] le cri aigu, rauque, strident des mouettes ‚der grelle, heisere, schrille Schrei der Möwen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Französischer Wikipedia-Artikel „Mouette
[1] Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „mouette
[1] Dictionnaire vivant de la langue française (ARTFL) „mouette
[1] Office québécois de la langue française (Herausgeber): Le grand dictionnaire terminologique. Stichwort „mouette“.
[1] Dictionnaire de l’Académie française, 8ème éditon, 1932–1935: „mouette
[1] Dictionnaire de l’Académie française, 9ème éditon, 1992–…: „mouette
[1] Larousse: Dictionnaires Françaismouette
[1] PONS Französisch-Deutsch, Stichwort: „mouette
[1] Langenscheidt Französisch-Deutsch, Stichwort: „mouette
[1] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „mouette
[1] Louis Guilbert, René Lagane, Georges Niobey et al.: Grand Larousse de la langue française en sept volumes. Tome quatrième, IND - NY, Librairie Larousse, Paris 1989, ISBN 2-03-101375-0-VL, ISBN 2-03-101845-0-VT (Digitalisat bei Gallica), Stichwort »mouette«, Seite 3410.
[1] Hubert Lucot et al.: Dictionnaire Universel Francophone. 1. Auflage. HACHETTE/EDICEF, AUPELF-UREF, Paris 1997, ISBN 978-2-84-129345-2, Stichwort »mouette«, Seite 841.
[1] Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2010, ISBN 978-2-84902-633-5 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517609-6 erschienen), Stichwort »MOUETTE«, Seite 1644.

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Walther von Wartburg (Herausgeber): Französisches Etymologisches Wörterbuch. Eine Darstellung des galloromanischen Sprachschatzes. 25 Bände, Band ⅩⅥ, 1922–2002, Stichwort »mæw«, Seite 495.
  2. 2,0 2,1 2,2 Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2010, ISBN 978-2-84902-633-5 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517609-6 erschienen), Stichwort »MOUETTE«, Seite 1644.
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „mouette
  4. Adolf Tobler, Erhard Lommatzsch; édition électronique conçue et réalisée par Peter Blumenthal et Achim Stein: Altfranzösisches Wörterbuch. Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2002, ISBN 3-515-08167-4 (CD-ROM-Ausgabe), Stichwort »moëte«.
  5. 5,0 5,1 5,2 Alain Rey [Leitung] (Herausgeber): Dictionnaire historique de la langue française. Dictionnaires Le Robert, Paris 2011, ISBN 978-2-321-00013-6, Stichwort »MOUETTE« (E-Book; zitiert nach Google Books).
  6. 6,0 6,1 Louis Guilbert, René Lagane, Georges Niobey et al.: Grand Larousse de la langue française en sept volumes. Tome quatrième, IND - NY, Librairie Larousse, Paris 1989, ISBN 2-03-101375-0-VL, ISBN 2-03-101845-0-VT (Digitalisat bei Gallica), Stichwort »mouette«, Seite 3410.
  7. Walther von Wartburg (Herausgeber): Französisches Etymologisches Wörterbuch. Eine Darstellung des galloromanischen Sprachschatzes. 25 Bände, Band ⅩⅥ, 1922–2002, Stichwort »mæw«, Seite 496.
  8. Suzanne Lilar: Journal de l’analogiste. Éditions Julliard, Paris 1954, Seite 54 (Zitiert nach Google Books).
  9. George Sand: Lélia. Tome premier, Henry Dupuy/L. Tenré, Paris 1833, Seite 90 (Zitiert nach Digitalisat bei Gallica).
  10. George Sand: Lelia. Fünfter Theil, Verlag von Otto Wigand, Leipzig 1844 (übersetzt von Dr. Wilhelm Jordan), Seite 95–96 (Zitiert nach Google Books).
  11. Marcel Proust: À la recherche du temps perdu. [Tome] IX: Sodome et Gomorrhe (Première Partie), Gallimard, Paris 1946–1947, Seite 265 (Zitiert nach Digitalisat bei Gallica).
  12. Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. [Band] 4: Sodom und Gomorrha, e-book Suhrkamp Verlag, Berlin 2000 (Originaltitel: À la recherche du temps perdu. Sodome et Gomorrhe, übersetzt von Eva Rechel-Mertens aus dem Französischen; revidiert von Luzius Keller und Sibylla Laemmel), ISBN 978-3-518-74260-0 (E-Book).
  13. Louvigny de Montigny: Au pays de Québec. Contes et images. Société des éditions Pascal, Montréal 1945, Seite 217.
  14. Marie-Sissi Labrèche: Borderline. Roman. Les Éditions du Boréal, Montréal (Québec) 2000, ISBN 2-7646-0038-0, Seite 141–142.
  15. Marie-Sissi Labrèche: Borderline. Roman. Verlag Antje Kunstmann, München 2002 (Originaltitel: Borderline, übersetzt von Hinrich Schmidt-Henkel aus dem Französischen (Québec)), ISBN 3-88897-293-0, Seite 143.
  16. Mahi Binebine: Cannibales. Roman. Éditions le Fennec, Casablanca 2001, ISBN 9954-0-0093-3, Seite 16 (Zitiert nach Google Books; Erstausgabe 1999).
  17. Mahi Binebine: Willkommen im Paradies. Roman aus Marokko. 1. Auflage. Lenos Verlag, Basel 2017 (Originaltitel: Cannibales, übersetzt von Patricia A. Hladschik aus dem Französischen), ISBN 978-3-85787-957-9 (E-Book; zitiert nach Google Books; deutsche Erstausgabe unter dem Titel Kannibalen bei Haymon, Innsbruck 2003; französischsprachige Originalausgabe 1999).