inter

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

inter (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv, indeklinabel[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
inter

Anmerkung:

Das Adjektiv „inter“ wird zunächst prädikativ verwendet („jemand ist inter“) und ist dann ein indeklinables Adjektiv. Die attributive Verwendung ist selten; dabei kommt es zu einer für das Deutsche untypischen Kombination („eine inter Person“). In solch einer Kombination kann das Lexem „inter“ auch als gebundenes Lexem („inter-“) verstanden werden (insbesondere wenn die Hauptbetonung des Gesamtausdrucks auf „inter“ liegt), was auch eine alternative Zusammenschreibung mit oder ohne Bindestrich möglich macht („Inter-Person“, „Interperson“).
Das Adjektiv inter wird so nicht häufig verwendet. Häufiger taucht die besondere Schriftform »inter*« auf. Hier steht das Gendersternchen für die dahinterstehende Vielfalt.[1][2][3] In anderen Zusammenhängen wird die Langform intersexuell gewählt.

Worttrennung:

in·ter, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Jargon, LBTQ, umgangssprachlich, kurz für: intersexuell; die körperliche Eigenschaft aufweisend, sowohl männliche als auch weibliche Geschlechtsmerkmale zu haben

Sinnverwandte Wörter:

[1] inter*, intergeschlechtlich, zwischengeschlechtlich

Gegenwörter:

[1] männlich, weiblich

Beispiele:

[1] „Intergeschlechtliche Menschen können sich als weiblich oder männlich, als inter, divers oder etwas „Eigenes“ definieren (Dritte Geschlechtsoption, siehe unten). Daher können intergeschlechtliche Menschen sehr unterschiedliche Begriffe für sich verwenden. Außenstehende sollten nach der Selbstbezeichnung der Menschen fragen oder in der generellen Form von inter Menschen sprechen.“[4]
[1] „Bis heute werden die Genitalien von inter Kindern nach der Diagnose operativ einem der beiden der medizinischen Norm entsprechenden Geschlechter, meist dem weiblichen, angeglichen.“[5]

Wortbildungen:

Inter

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Queer-Lexikon, Glossar. Abgerufen am 7. April 2022.

Quellen:

  1. Neue Landeskoordination für Inter*. Abgerufen am 7. April 2022.
  2. Landerverband Niedersachsen: Ich bin Inter* – sieht man doch. Abgerufen am 7. April 2022.
  3. Wikipedia-Artikel „Gendersternchen
  4. Jungendinfo.lu: Intergeschlechtlichkeit – Variationen der Geschlechtsentwicklung. Abgerufen am 7. April 2022.
  5. queer-lexikon: Inter. Abgerufen am 7. April 2022.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: inert, Riten

inter (Interlingua)[Bearbeiten]

Präposition[Bearbeiten]

[1] Paprika zwischen … – … inter quadratos

Worttrennung:

in·ter

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] zwischen
[2] unter mehreren, inmitten • Für diese Bedeutung fehlen Referenzen oder Belegstellen. — Kommentar: Interlingua

Sinnverwandte Wörter:

[2] intra

Gegenwörter:

[1] a, ab, ante, apud, circa, circum, con, contra, de, desde, detra, (dum), durante, foras, ex, excepte, extra, foras, in, infra, juxta, malgrado, nonobstante, per, (por), post, preter, pro, (prope), (propter), re, salvo, sin, sub, super, supra, sur, trans, ultra, verso, via

Beispiele:

[1] Le pipere/paprica? es inter duo quadratos.
Die Paprika befindet sich zwischen zwei Quadraten.
[2]

Wortbildungen:

interdicer, interim, interime, interlinear, interlingua, interlinguista, interlinguistica, international, interpolation, intertener, intertenimento, intervention

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wörterbuch Interlingua – Deutsch (»Dictionario Interlingua – germano«) im Interlingua-Wiktionary: »inter« unter i
[1] Wörterbuch Interlingua – Englisch (»Dictionario Interlingua – anglese«) im Interlingua-Wiktionary: »inter« unter i (Englisch)
[*] Suchergebnisse in der Interlingua-Wikipedia für „inter
[1] Thomas Breinstrup e Italo Notarstefano (red.): Interlingua dictionario basic. Union Mundial pro Interlingua (UMI), 2011, 256 pp., ISBN 978-2-36607-000-2, Seite 97


inter (Latein)[Bearbeiten]

Adverb, Präposition, Präfix[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
inter

Worttrennung:

inter

Bedeutungen:

[1] räumlich: zwischen, unter, inmitten
[2] zeitlich: zwischen, unter, während
[3] gesellschaftlich: zwischen, unter

Herkunft:

von altindisch antarinnen[1]

Beispiele:

[1]
[2]
[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „inter“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 353–356
[1–3] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „inter
[1–3] dict.cc Latein-Deutsch, Stichwort: „inter
[1–3] Albert Martin Latein-Deutsch, Stichwort: „inter

Quellen:

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „inter“ (Zeno.org)