Wiktionary:QS/prüfe Bedeutung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite enthält deutsche Wörter, die die Begriffe „alternativ“ oder „Schreibweise“ im Bedeutungstext aufweisen (Anforderung von Yoursmile).

Diese Liste basiert auf dem Datenbankauszug vom 21.3.2013.

Entferne bitte die entsprechende(n) Zeile(n) aus dieser Liste, nachdem du einen Eintrag bearbeitet hast.

  1. Wörterbuch   [1] Nachschlagewerk für die Schreibweise, Bedeutung, Grammatik, Geschichte und/oder Übersetzung von Wörtern
  2. Ich liebe Dich   [1] Alternative Schreibweise von ich liebe dich
  3. Sprache   [4] Art der Sprachverwendung: Rede (= parole), Sprechweise, Schreibweise, Stil
  4. Alternative   [4] eine Gruppierung (Selbstbezeichnung) mit einem politischen Ziel jenseits der etablierten bürgerlichen Parteien mit ökologischem und bürgerrechtlichem Schwerpunkt, z. B. GAL. Siehe auch: Alternativbewegung.
  5. Audio Designer   [1] Alternative Schreibweise von Audio-Designer
  6. aka   [1] veraltet: alternative Schreibweise von: akā
  7. aka   [1] veraltet: alternative Schreibweise von: akā
  8. am   [1] alternative Schreibweise von a.m.
  9. Satire   [1] satirische Schreibweise oder Textart, die in verschiedensten medialen Formen auftritt Roman, Gedicht, Essay, Drama, Comic, Kabarettprogramm, Film, Sendung im Fernsehen oder Rundfunk, Website usw.
  10. Satire   [3] einzelnes künstlerisches Werk, das von der satirischen Schreibweise Gebrauch macht oder der Gattung angehört
  11. Abbreviatur   [1] allgemein: Abkürzung, abgekürzte Schreibweise
  12. Jihad   [1] selten: alternative Schreibweise von Dschihad
  13. Option   [1] Auswahlmöglichkeit, Alternative
  14. Kaki   [2] alternative Schreibweise für Khaki (Stoff, Farbe)
  15. Utilitarismus   [1] Philosophie, Ethik: ethische Position, die eine Handlung danach bewertet, ob sie im Vergleich mit anderen Handlungsalternativen die größte Anzahl positiver, nicht-moralischer Werte hervorbringt
  16. Kinesiologie   [1] alternativmedizinisches Verfahren, bei dem mit Hilfe eines Muskeltests Informationen über den Körper erlangt werden
  17. Domäne   [9] Kognitionswissenschaft: eine alternative Bezeichnung für ein kognitives Modul
  18. spagirisch   [2] alternative Schreibweise für spagyrisch (zur Spagyrik gehörend)
  19. Spagiriker   [2] alternative Schreibweise für den Spagyriker, einen Naturheilkundler mit dem Spezialgebiet Spagyrik
  20. WASG   [1] Kurzbezeichnung der Partei Arbeit & soziale Gerechtigkeit - Die Wahlalternative in der Bedeutung Wahlalternative für soziale Gerechtigkeit
  21. Fremdwort   [1] Ein aus einer anderen Sprache übernommener Ausdruck, der im Gegensatz zu einem Lehnwort in Schreibweise, Lautung und Grammatik nicht oder nur wenig von der Originalsprache abweicht.
  22. Kalender   [4] meist in der Schreibweise Calender: Vertreter der Calenderherren (Kaland)
  23. anderer   [1] (Verschiedenheit; Alternative) ein unterschiedlicher
  24. Alt.   [1] Abkürzung für Alternative
  25. eher   [2] Einleitung einer bevorzugten Alternative in emotional negativ besetzten Kontexten
  26. Waage   [8] veraltet: Gewicht (in der alten Schreibweise Wage)
  27. Tuberkel   [1] in Österreich alternative, sonst umgangssprachliche Form von Tuberkel
  28. neutral   [5] Grammatik: sächlichen Geschlechts, (nicht steigerbar, Alternativ: neutrum)
  29. Pikardie   [1] alternative Schreibweise für die Picardie (Region im Norden Frankreichs)
  30. Tschernobyl   [1] russische Schreibweise der ukrainischen Stadt Tschornobyl (Чорнобиль)
  31. Saxofon   [1] neue Schreibweise: ein Holzblasinstrument
  32. Portmonee   [1] alternative Schreibweise von Portemonnaie
  33. Kerner   [3] Architektur: eine alternative, vor allem in Süddeutschland verbreitete Schreibweise für Karner (Beinhaus)
  34. Notnagel   [1] abwertend: Ersatz für etwas oder jemanden in Ermangelung einer besseren Alternative
  35. Homöopathie   [1] alternative Behandlungsmethode, bei der Substanzen, von denen bekannt ist oder angenommen wird, sie könnten bei gesunden Menschen der Krankheit ähnelnde Symptome hervorrufen, in starker Verdünnung verabreicht werden
  36. Holocaust   [3] alternative Schreibweise von holocaust
  37. Aggregation   [8] Gesellschaftspolitik: die Umsetzung von Interessen in eine konkrete politische Entscheidungs- oder Handlungsalternative
  38. Hann. Münden   [1] amtliche Schreibweise von: Hannoversch Münden, einer Stadt in Deutschland, Niedersachsen am Zusammenfluss von Werra und Fulda zur Weser
  39. Opportunitätskosten   [1] Wirtschaft: der entgangene Nutzen, der bei mehreren Alternativen durch die Entscheidung für die eine und gegen die anderen Möglichkeiten entsteht
  40. Plan B   [1] die erste Ausweichsmöglichkeit; eine vorgesehene Alternative, falls das erste Vorhaben nicht funktioniert
  41. Ghetto   [] alternative Schreibweise von Getto
  42. Oktett   [3] Informatik: alternative Bezeichnung für Byte
  43. Ausweis   [1] alternative Schreibweise von ausweis
  44. Nessessär   [1] alternative Schreibweise von Necessaire
  45. Dialektwörterbuch   [1] Nachschlagewerk für die Schreibweise und Bedeutung des Wortschatzes eines Dialekts
  46. Gesamtschule   [2] weiterführende Schule nach der Grundschule bis mindestens Klasse 10, alternatives System zum dreigliedrigen Schulsystem, danach gymnasiale Oberstufe, Schule führt zu allen Schulabschlüssen
  47. Torah   [1] jüdische Religion: alternative Schreibweise von Thora
  48. Tora   [1] jüdische Religion: alternative Schreibweise von Thora
  49. Latzhose   [1] Kleidung: Hose mit einem Latz vor der Brust und Trägern; häufig als Arbeitskleidung getragen; in den 70er-Jahren Symbol der Alternativ- und Frauenbewegung
  50. Neanderthal   [1] alte Schreibweise (vor der Rechtschreibreform von 1901) von Neandertal, erhalten in dem wissenschaftlichen Namen des Neandertalers, Homo neanderthalensis
  51. Adonaj   [1] jüdische und christliche Religion: alternative Schreibweise von Adonai
  52. Virgel   [1] Linguistik: Satzzeichen; Schrägstrich, der zwischen Wörter oder Zahlen gesetzt wird und einen Bereich oder eine Alternative anzeigt.
  53. Graphetik   [1] Linguistik: Wissenschaftsdisziplin, die sich mit den verschiedenen Arten der Verschriftung, mit Typen von Schriften, Schreibsystemen und Schreibweisen befasst
  54. Allograph   [2] Linguistik: unterschiedliche Schreibweise desselben Lauts je nach lautlicher Umgebung
  55. Allograph   [3] Linguistik: unterschiedliche Schreibweisen sprachlicher Ausdrücke
  56. Maharaja   [1] alternative Schreibweise von Maharadscha
  57. sondieren   [1] Alternativen, Möglichkeiten abklären, betrachten
  58. Ivrit   [1] alternative Schreibweise von Iwrit
  59. Iwrith   [1] alternative Schreibweise von Iwrit
  60. Bretzel   [1] Alternative Schreibweise : für Brezel
  61. Pluralis maiestatis   [1] Alternative Schreibweise von Pluralis Majestatis
  62. Proform   [1] Alternative Schreibweise von Pro-Form
  63. Osteopathie   [1] Medizin: ein ganzheitliches, manuelles Diagnose- und Behandlungskonzept der alternativen Medizin bei Störungen und Bewegungseinschränkungen der Faszien und Gelenke
  64. Zweitfrisur   [1] Friseurhandwerk, Mode: eine alternative Frisur für eine Person in Form einer Perücke
  65. Berlin (West)   [1] amtliche Schreibweise der westlichen Stadtbezirke von Berlin bis 1990
  66. Berlin, Hauptstadt der DDR   [1] historisch: in der DDR amtliche Schreibweise der östlichen Stadtbezirke von Berlin bis 1990
  67. abkrüppeln   [1] überwiegend osterländisch, auch meißnisch in standarddeutscher Schreibweise: sterben, abkratzen, verrecken
  68. abgräbeln   [1] überwiegend osterländisch, auch meißnisch in dialektnaher Schreibweise: sterben, abkratzen, verrecken
  69. awer   [1] thüringisch, obersächsisch, dialektnahe Schreibweise: aber
  70. awor   [1] thüringisch, obersächsisch, dialektnahe Schreibweise: aber
  71. 0.   [1] Zahlenschreibweise der Ordinalzahlen: nullter, nullte, nulltes
  72. Cöpenick   [1] historische Schreibweise: ehemalig selbstständige Stadt Köpenick, jetzt in Form eines Ortsteiles des Stadtbezirkes Treptow-Köpenick Bestandteil von Berlin
  73. Frankfurt am Main   [1] offizielle, amtliche Schreibweise von Frankfurt [1]
  74. Noemi   [1] weiblicher Vorname hebräischer Herkunft, der in verschiedenen Sprachen in seiner Schreibweise variiert wird
  75. Emoticon   [1] aus einer Zeichenfolge gebildete Smileys (in anderer Schreibweise: Smilies), die den jeweiligen Gefühlszustand des Autors wiedergeben und so zu einer digitalen oder graphisch-analogen Gefühlsäußerung machen.
  76. die Ratten verlassen das sinkende Schiff   [1] wenn Gefahr oder das Scheitern einer Unternehmung droht, fliehen die schlechten, unzuverlässigen, eventuell auch mitschuldigen Personen zuerst. Da insbesondere die schlechten, unzuverlässigen Mitarbeiter aber weniger Chancen auf eine Alternativbeschäftigung haben, könnte die Bedeutung der Bezeichnung Ratte weniger negativ zu verstehen sein und vielmehr darauf hinweisen, daß die guten, qualifizierten und aufmerksamen Mitarbeiter die Lage zuerst erkennen und eine der sich ihnen bietenden Gelegenheiten beim Schopfe packen und gehen. Das würde auch zu der Herkunft der Redensart passen.
  77. stattdessen   [1] anstelle einer möglichen Alternative
  78. Platitude   [1] ursprüngliche Schreibweise des (anders ausgesprochenen) Wortes Plattitüde
  79. Falschschreibung   [1] etwas, das falsch geschrieben ist; ein Fehler der Schreibweise
  80. Risikoprämie   [1] Wirtschaftswissenschaft: der Betrag, den ein Entscheidungsträger für die Umwandlung eines Risikos (riskante Alternative) in Sicherheit zu zahlen bereit ist
  81. Entjungferung   [2] mangels sprachlicher Alternative, im übertragenen Sinne teilweise auch den ersten Geschlechtsverkehr von Männern
  82. Shoah   [] alternative Schreibweise von Schoah
  83. Katzuff   [1] alternative Schreibweise von Katzoff
  84. treif   [1] alternative Schreibweise von treife
  85. Sichelklee   [1] Botanik: ein alternativer Name für die echte Luzerne
  86. buchstabieren   [1] die genaue Schreibweise eines sprachlichen Ausdrucks (meist eines Wortes, Namens) Buchstabe für Buchstabe angeben
  87. klapperig   [1] veraltete Schreibweise von klapprig
  88. Penthaus   [1] alternative Schreibweise von Penthouse
  89. Doxale   [1] Architektur, spätmittelalterlich: alternative Bezeichnung für den Lettner
  90. Ayatollah   [1] alternative Schreibweise von Ajatollah
  91. Ivrith   [1] alternative Schreibweise von Iwrit
  92. Judenteutsch   [1] Linguistik: frühe Form des Jiddischen (teilweise bewusst altertümliche Schreibweise von „Judendeutsch“, zum Beispiel bei Landmann)
  93. Mezie   [1] ostösterreichisch: alternative Schreibweise von Mezzie
  94. Sal-Weide   [1] in der Botanik übliche Schreibweise für die Salweide (Salix caprea)
  95. lieber   [2] vorzugsweise, als bessere Alternative
  96. Jahve   [1] jüdische und christliche Religion: in ökumenischen Texten verwendete, alternative Schreibweise von Jahwe
  97. Jahvist   [1] Theologie, alttestamentliche Bibelwissenschaft: alternative Schreibweise von Jahwist
  98. Zebaot   [1] jüdische und christliche Religion: im ökumenischen Kontext verwendete, alternative Schreibweise von Zebaoth
  99. Nissan   [1] alternative Schreibweise von Nisan
  100. Sivan   [1] alternative Schreibweise von Siwan
  101. Passa   [1] alternative Schreibweise von Passah
  102. Nécessaire   [1] alternative Schreibweise von Necessaire
  103. Shiraz   [1] englische Schreibweise für die iranische Großstadt , Schiras
  104. Mudjahed   [1] alternative Schreibweise von Mudschahed
  105. Djihad   [1] alternative Schreibweise von Dschihad
  106. Billet   [1] alternative Schreibweise von Billett
  107. Jaina   [1] Religion: alternative Schreibweise von Dschaina
  108. Anna Selbdritt   [1] Alternative Schreibweise (vor allem in Museumskatalogen, Faltblättern zu Kunstwerken etc.) von Anna selbdritt
  109. alternativlos   [1] so, dass keine Alternative existiert; ohne eine weitere Möglichkeit der Handlung oder Entscheidung
  110. Fähnlein Wieselschweif   [1] Alternative Schreibweise von Fähnlein Fieselschweif
  111. Stetl   [] früher: alternative Schreibweise von Schtetl
  112. Kippah   [] jüdische Religion: alternative Schreibweise von Kippa
  113. Homophon   [1] Linguistik: eine sprachliche Einheit (vor allem Morphem oder Wort), die genau so ausgesprochen wird wie eine andere, obwohl sie verschiedene Einheiten sind, was durch ihre unterschiedliche Bedeutung und oft auch durch verschiedene Schreibweise deutlich wird
  114. Šeqel   [1] Alternative Schreibweise von Schekel
  115. Scheqel   [1] Alternative Schreibweise von Schekel
  116. Burnout   [1] alternative Schreibweise von Burn-out
  117. Gasträa   [1] Alternative Schreibweise von Gastraea
  118. Blastäa   [1] Alternative Schreibweise von Blastaea
  119. Primfaktorzerlegung   [1] Schreibweise einer natürlichen Zahl als Produkt der Primzahlen
  120. meimeln   [1] intransitiv, unpersönlich; umgangssprachlich: alternative Schreibweise von maimeln
  121. fes   [1] Musik: alternative Schreibweise von Fes
  122. runden   [4] Mathematik: eine Zahl in Stellenschreibweise auf eine Zahl mit weniger bedeutungstragenden Stellen setzen
  123. Iso-   [1] Alternative Schreibweise von iso-
  124. Power   [2] Statistik: Wahrscheinlichkeit, dass bei einem statistischen Test die Alternativhypothese bestätigt bzw. die Nullhypothese abgelehnt wird
  125. Amazon   [2] alternative Schreibweise von: Amazone
  126. Subjunktiv   [1] Linguistik, Modus: Ausdruck einer Aktion oder eines Zustandes, der nicht tatsächlich, sondern hypothetisch und in einer alternativen Wirklichkeit möglich ist. Insbesondere in romanischen Sprachen hat der Subjunktiv eine vom Konjunktiv abweichende Bedeutung und Funktion (siehe etwa für Französisch, Spanisch).
  127. Chiropraktik   [1] eine alternativmedizinische, biomechanische Behandlungsmethode mit dem Ziel, die normale Beweglichkeit der Gelenke − besonders an der Wirbelsäule − wiederherzustellen (Wikipedia)
  128. GRÜNE   [2] Österreich: Die Grünen - Die grüne Alternative
  129. Kampfname   [1] ein alternativer Name, den jemand sich für seine Auseinandersetzungen zugelegt hat
  130. Süßstoff   [1] meist synthetisch hergestellte Alternative zu Zucker
  131. Friedwald   [1] ein alternativer Ort für oft auch anonyme Bestattungen in einem speziell dafür vorgesehenen Waldstück
  132. Schreibvariante   [1] eine von wenigstens zwei unterschiedlichen Schreibweisen eines sprachlichen Ausdrucks
  133. die Qual der Wahl haben   [1] sich zwischen mehreren (nahezu gleichwertigen) Alternativen entscheiden müssen
  134. Wer die Wahl hat, hat die Qual   [1] es ist oft schwer, sich zwischen mehreren Alternativen entscheiden zu müssen
  135. Achter-   [1] Schreibweise von achter- als Bestandteil von Substantiven
  136. thürmen   [1] Das alte und heute ungebräuchliche Verb bedeutete früher "in den Turm (frühere Schreibweise Thurm) werfen", bezeichnte also den Vorgang einer Bestrafung (wie das Worte inhaftieren) in einer Zeit, in der oft ein Stadtturm als Gefängnis verwendet wurde.
  137. slöcken   [1] umgangssprachlich, transitiv: jemanden leicht bis mittelfest mit dem Zeigefinger seitlich zwischen 3. und 7. Rippe anstoßen (alternativ mit form- und festigkeitsähnlichen Objekt, zum Beispiel einem Stift)

(137 row(s) affected)