gering

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

gering (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
gering geringer am geringsten
Alle weiteren Formen: gering (Deklination)

Worttrennung:

ge·ring, Komparativ: ge·rin·ger, Superlativ: am ge·rings·ten

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʀɪŋ], Komparativ: [ɡəˈʀɪŋɐ], Superlativ: [ɡəˈʀɪŋstn̩]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɪŋ

Bedeutungen:

[1] klein oder unbedeutend in Bezug auf die Menge, die Anzahl, den Umfang, die Qualität
[2] Sozialleben: einer niederen sozialen Schicht zugehörig
[3] Jägersprache, bezogen auf Wild: jung, schwach, klein

Synonyme:

[1] wenig, klein, unbedeutend

Gegenwörter:

[2] groß, viel

Beispiele:

[1] Heute spielt die Kohle nur eine geringe Rolle.
[2] "Was immer ihr einem meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan." (Neues Testament, Mt. 25.40)
[3] Das ist ein geringer Hirsch.

Redewendungen:

[1] etwas als gering achten / erachten

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein geringer Beitrag
[2] das geringe Volk

Wortbildungen:

[1] geringwertig, geringschätzig, Geringschätzung, geringschätzen, geringstenfalls, Geringverdiener

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „gering
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gering
[1] canoo.net „gering
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikongering
[1] The Free Dictionary „gering
[3] Walter Frevert: Jagdliches Brauchtum und Jägersprache. Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart 2011, ISBN 978-3-440-12791-9, „gering“, Seite 191.
[3] Carl Zeiß, Fritz Dobschova: Lexikon der Waidmannssprache und weiterer Sachgebiete der Jagd. Hubertusverlag H.H. Hitschmann Ges.m.b.H., Wien 1992, ISBN 3-7039-0011-3, „gering“, Seite 78.
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!