lachen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

lachen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, regelmäßig[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich lache
du lachst
er, sie, es lacht
Präteritum ich lachte
Konjunktiv II ich lachte
Imperativ Singular lache!
lach!
Plural lacht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gelacht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:lachen
Ein lachender Mann

Worttrennung:

la·chen, Präteritum: lach·te, Partizip II: ge·lacht

Aussprache:

IPA: [ˈlaχn̩], Präteritum: [ˈlaχtə], Partizip II: [ɡəˈlaχt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild lachen (Info) Lautsprecherbild lachen (österreichisch) (Info)
Reime: -aχn̩

Bedeutungen:

[1] wegen Belustigung den Mund öffnen und Laute ausstoßen

Herkunft:

aus dem Althochdeutschen (h)lahhan über mittelhochdeutsch lachen[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] lächeln, gackern, wiehern, kichern, gigeln

Gegenwörter:

[1] weinen, heulen

Unterbegriffe:

[1] ablachen, anlachen, auflachen, auslachen, belachen, sich gesundlachen, sich halb totlachen, hohnlachen, sich kaputtlachen, sich kranklachen, sich krummlachen, loslachen, sich schieflachen, sich schlapplachen, sich totlachen, verlachen, sich weglachen, zulachen

Beispiele:

[1] Ich lache immer, wenn jemand einen Witz erzählt.
[1] Da kann ich nur lachen.
[1] Lach doch mal!
[1] Man sollte darüber lachen können.

Redewendungen:

Bröckchen lachen
da lachen ja die Hühner!
da lacht die Koralle
dass ich nicht lache!
das wäre doch gelacht
der lachende Dritte
du wirst lachen ...
die lachenden Erben
die Sonne lachte vom Himmel
gut lachen haben
Humor ist, wenn man trotzdem lacht
jemandem die Hucke voll lachen
jemandem ins Gesicht lachen
jemandem lacht das Herz im Leibe
mit einem lachenden und einem weinenden Auge
nichts zu lachen haben
sich einen Ast lachen
sich einen Bruch lachen
sich ein Loch in den Bauch lachen
sich eins lachen
sich ins Fäustchen lachen
sich kringelig lachen
sich scheckig lachen
sich schimmelig lachen
Sie werden lachen ...
Tränen lachen
von einem Ohr bis zum anderen lachen
wer zuletzt lacht, lacht am besten
zum Lachen in den Keller gehen

Wortbildungen:

Gelächter, Lachanfall, Lache, Lachen, Lacher, lächeln, lächerlich, Lachfältchen, Lachgas, lachhaft, Lachkrampf, Lachnummer, Lachsack, Lachsalve, Lachyoga, Weltlachtag

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Lachen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „lachen“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „lachen
[1] canoo.net „lachen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonlachen

Quellen:

  1. Duden-Suche: „lachen“

lachen (Niederländisch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Präsens Präteritum
1. Person Singular lach lachte
2. Person Singular lacht lachte
3. Person Singular lacht lachte
Plural lachen lachten
Konjunktiv Singular lache
Imperativ Singular lach!
Partizip lachend (hebben) gelachen
Eigenschaften
Morphologisch Basisverb mit ge-
Gemischtes Verb
Syntaktisch Inergatives Verb

Worttrennung:

la·chen, lach·te, ge·la·chen

Aussprache:

IPA: [ˈlɑxə(n)], [ˈlɑxtə], [ɣəˈlɑxə(n)]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild lachen (Info)

Bedeutungen:

[1] lachen

Gegenwörter:

[1] huilen

Beispiele:

[1] Ik lach.
Ich lache.

Übersetzungen[Bearbeiten]

 

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Van Dale Onlinewoordenboek: „lachen
[1] uitmuntend Wörterbuch Niederländisch-Deutsch: „lachen
[1] etymologiebank.nl (Datenbank niederländischer und afrikaanser etymologischer Wörterbücher): „lachen

Ähnliche Wörter:

Lache, Lacher, lacken