belachen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

belachen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich belache
du belachst
er, sie, es belacht
Präteritum ich belachte
Konjunktiv II ich belachte
Imperativ Singular belach!
belache!
Plural belacht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
belacht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:belachen

Worttrennung:

be·la·chen, Präteritum: be·la·ch·te, Partizip II: be·la·cht

Aussprache:

IPA: [bəˈlaxn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild belachen (Info)
Reime: -axn̩

Bedeutungen:

[1] jemandem oder etwas mit einer freundlichen Einstellung und einem Lachen begegnen
[2] jemandem oder etwas mit einer ablehnenden Einstellung und einem (abwertenden, höhnischen) Lächeln begegnen

Herkunft:

Ableitung vom Verb lachen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] belächeln
[1] sich amüsieren
[2] auslachen, bespötteln, grinsen, hohnlachen, sich lustig machen, verspotten

Gegenwörter:

[1] betrauern, beweinen
[2] loben

Beispiele:

[1] Statt mich zu ärgern beschloss ich, das Missgeschick zu belachen und mir nicht die gute Laune verderben zu lassen.
[1] „Dieser Gag blieb einige Zeit im Programm als viel belachte Einrichtung, ebenso der Tisch, den Ringelnatz allabendlich mit einem gezielten Schlag demolierte.“[2]
[2] „Eine schwarze Ahndung geht mir durch die Seele, daß Du vielleicht den altvaterischen lahmen Ton in meinem Briefe belachst, und mir mit einer neuen, noch frecheren Dithyrambe antwortest.“[3]
[2] „Das Belachen von Kunst ist ein Akt der intendierten Herabsetzung oder gar Vernichtung, das Belachen sagt: Der Meister hat nichts vermocht, er konnte nicht, was er wollte.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „belachen
[2] canoonet „belachen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „belachen
[*] The Free Dictionary „belachen
[1, 2] Duden online „belachen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bewachen