anlachen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

anlachen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich lache an
du lachst an
er, sie, es lacht an
Präteritum ich lachte an
Konjunktiv II ich lachte an
Imperativ Singular lach an!
lache an!
Plural lacht an!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
angelacht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:anlachen

Worttrennung:

an·la·chen, Präteritum: lach·te an, Partizip II: an·ge·lacht

Aussprache:

IPA: [ˈanˌlaxn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild anlachen (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemandem zulächeln
[2] intransitiv: über jemanden oder etwas: etwas ausstrahlen, das einen anzieht
[3] reflexiv: sich etwas aneignen/jemanden zum Partner nehmen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs lachen mit dem Präfix an-

Sinnverwandte Wörter:

[1] grinsen, lächeln, strahlen, zulächeln
[2] animieren, anmachen, anziehen
[3] aneignen, erwerben, zum Partner nehmen, zulegen, zuziehen

Gegenwörter:

[1] anfauchen, anfeinden
[2] abstoßen
[3] loswerden, verlieren

Oberbegriffe:

[1] lachen

Beispiele:

[1] Das Mädchen dort drüben hat mich eben angelacht.
[2] Das teure Kleid im Schaufenster lacht mich förmlich an!
[3] Was hast du dir da bloß wieder angelacht?
[3] Marita hat sich schon wieder einen neuen Typ angelacht.
[3] Ich muss sofort trockene Kleider anziehen, denn ich habe überhaupt keine Lust, mir eine Erkältung anzulachen'.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemanden anlachen
[2] etwas lacht jemanden an
[3] sich etwas angelacht haben, eine Erkältung anlachen

Wortbildungen:

Konversionen: Anlachen, anlachend

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „anlachen
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „anlachen
[*] canoonet „anlachen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalanlachen