abstoßen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Inv-Icon tools.png Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Bedeutungen durchnummerieren

abstoßen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich stoße ab
du stößt ab
er, sie, es stößt ab
Präteritum ich stieß ab
Konjunktiv II ich stieße ab
Imperativ Singular stoße ab!
Plural stoßt ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgestoßen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abstoßen

Alternative Schreibweisen:
Schweiz und Liechtenstein: abstossen

Worttrennung:
ab·sto·ßen, Präteritum: stieß ab, Partizip II: ab·ge·sto·ßen

Aussprache:
IPA: [ˈapˌʃtoːsn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild abstoßen (Info)

Bedeutungen:
[1] sich von etwas (oft einem Fixpunkt) wegstoßen, wegschieben oder wegdrücken; sich durch einen Stoß von etwas wegbewegen (eventuell auf einem beweglichen Transportmittel)
[1a] mittels mechanischer Kraft
[1b] mittels magnetischen oder elektromagnetischen Feldern
[2] etwas durch einen Stoß beschädigen; Formverlust durch Stöße (besonders an den Kanten)
[2a] etwas durch einen Stoß abschlagen
[2b] etwas durch einen oder mehrere Stöße abnutzen
[3] etwas (oft mit Verlust oder eilig) verkaufen oder loswerden (wobei der Aspekt betont wird, dass man es danach nicht mehr hat)
[4] Widerwillen (durch Äußeres oder Benehmen) erregen; jemanden nicht gut finden; jemanden eklig finden
[5] biologische Schutzreaktion des Körpers, der als Schutzreaktion Teile von sich absondert
[6] etwas nicht eindringen lassen

Herkunft:
zusammengesetzt aus ab und stoßen

Synonyme:
[1] wegstoßen, wegschieben, wegdrücken
[2] beschädigen
[2a] abschlagen
[2b] abnutzen, abschaben
[3] verkaufen, verramschen
[4] anekeln, anwidern
[5] abtrennen
[6] abweisend

Beispiele:
[1a] Er stieß das Boot mit Hilfe des Rudes vom Ufer ab.
[1a] Das Schiff stößt vom Ufer ab.
[1a] Der Schwimmer stieß sich bei der Wende kräftig vom Beckenrand ab.
[1b] Negative Ladungen stoßen sich gegenseitig ab.
[1b] Die beiden magnetischen Pole stoßen sich ab.
[2a] Der Koffer hatte abgestoßene Ecken.
[2a] Der Schreibtisch hatte schon abgestoßene Ecken.
[2b] Bei einem Pelzmante sind es meist nur die Ärmel und Vorderkanten, die sich abstoßen.
[3] Sein ungepflegtes Äußeres wirkte sofort auf alle abstoßend.
[3] Sein Benehmen stößt mich ab.
[3] Er stößt alle durch seine Grobheit und sein Äußeres ab.
[3] Seine großen Ohren und seine Tätowierungen stießen mich ab.
[3] Er hat so ein abstoßendes Lachen.
[4] Er wollte seine Aktien um jeden Preis abstoßen.
[4] Er musste diesen wichtigen Kunden abstoßen, das dieser wegen einer bevorstehenden Insolvenz zahlungsunfähig zu werden drohte.
[5] Das tote Gewebe der erfrorenen Nase wurde vom Körper abgestoßen.
[5] Das transplantierte Knochenmark wurde vom Körper abgestoßen.
[5] Das Implantat wurde vom Körper abgestoßen.
[5] Die toten Hautschuppen werden abgestoßen.
[6] Das Teil ist mit einer wasserabweisenden Schicht überzogen.

Redewendungen:
sich die Hörner abstoßen

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] vom Ufer abstoßen
[4] Aktien abstoßen

Wortbildungen:
Abstoßen, Abstoß

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „abstoßen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abstoßen
[1] canoonet „abstoßen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonabstoßen
[1] The Free Dictionary „abstoßen
[1] Duden online „abstoßen
[1] wissen.de – Wörterbuch „abstoßen
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!