abgeben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

abgeben (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich gebe ab
du gibst ab
er, sie, es gibt ab
Präteritum ich gab ab
Konjunktiv II ich gäbe ab
Imperativ Singular gib ab!
Plural gebt ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgegeben haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abgeben

Worttrennung:

ab·ge·ben, Präteritum: gab ab, Partizip II: ab·ge·ge·ben

Aussprache:

IPA: [ˈapˌɡeːbn̩], Präteritum: [ˌɡaːp ˈap], Partizip II: [ˈapɡəˌɡeːbn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild abgeben (Info), Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] jemandem etwas geben, der es haben soll oder verlangt
[2] Sport: bei Ballspielen den Ball einem Mitspieler zukommen lassen
[3] Sport: einen Satz (z.B. im Tennis) oder ein gesamtes Spiel verlieren
[4] für etwas geeignet sein
[5] sich mit etwas beschäftigen; Kontakt mit etwas haben

Herkunft:

Zusammensetzung aus dem Präfix ab- und dem Verb geben

Synonyme:

[1] einreichen; einhändigen, hinterlegen
[2] passen

Gegenwörter:

[*] aufnehmen (Wärme)

Beispiele:

[1] Am Schluss geben Sie bitte Ihre Klausur bei mir ab.
[1] „Beim Eindringen artfremden Eiweißes (Antigene) in das Blut werden in Plasmazellen des Knochenmarks und im lymphatischen Gewebe hochspezifische Abwehrstoffe (Antitoxine, Antikörper) gebildet und in das Blut abgegeben.[1]
[2] Wenn er doch (den Ball) abgegeben hätte.
[3] Auch den zweiten Satz hat er abgegeben.
[4] Er gäbe einen guten Politiker ab.
[5] Mit sowas gebe ich mich nicht ab.

Redewendungen:

[*] den Löffel abgeben (=sterben)

Charakteristische Wortkombinationen:

[*] ein Angebot abgeben, Lautsprecherbild -> (Info) eine Aufgabe abgeben, den Ball abgeben, ein gutes/schlechtes Beispiel abgeben, Besitz abgeben, eine eidesstattliche Erklärung abgeben, eine Erklärung abgeben, eine ansehnliche/gute/klägliche/lächerliche/schlechte Figur abgeben, den Führerschein abgeben müssen, ein Gutachten abgeben, einen Kommentar abgeben, die Kontrolle abgeben, die Macht abgeben, einen Preis abgeben, den Prügelknaben für jemanden abgeben, das Ruder abgeben, einen Schuss abgeben, einen Schuss aufs Tor abgeben, ein Statement abgeben, seine Steuererklärung abgeben, Lautsprecherbild -> (Info) seine Stimme abgeben (bei einer Wahl), Wärme abgeben, einen Warnschuss abgeben, eine Willenserklärung abgeben

Wortbildungen:

[1] Abgeber

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „abgeben“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abgeben
[1] canoo.net „abgeben
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonabgeben
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. wissen.de – Lexikon „Blut

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: begaben