kläglich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

kläglich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
kläglich kläglicher am kläglichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:kläglich
[1] der klägliche Anblick einer Obdachlosen

Worttrennung:

kläg·lich, Komparativ: kläg·li·cher, Superlativ: kläg·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈklɛːklɪç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kläglich (Info)
Reime: -ɛːklɪç

Bedeutungen:

[1] Angst, Enttäuschung oder Schmerz ausdrückend
[2] Erwartungen enttäuschend

Herkunft:

mittelhochdeutsch „klagelich, klegelich“, althochdeutsch „klagalīh“. Das Wort ist seit dem 10. Jahrhundert belegt.[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] jammervoll, klagend
[2] dürftig, enttäuschend, erbärmlich, unzureichend

Beispiele:

[1] Sie machte dabei einen ganz kläglichen Eindruck.
[1] Die Tiere vom Zoo in Abidjan wurden komplett im Stich gelassen, als vor zwei Jahren in der Elfenbeinküste der Bürgerkrieg ausbrach. Ein Viertel der Tiere verhungerte kläglich.[2]
[2] Wir haben einen ausgesprochen kläglichen Vortrag zu hören bekommen.
[2] Klaus Iohannis hat die Präsidentenwahl in Rumänien gewonnen. Sein Gegner, Regierungschef Victor Ponta ist kläglich gescheitert.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein klägliches Häufchen, ein klägliches Jaulen, ein klägliches Miauen, ein klägliches Wimmern, ein klägliches Winseln
[1] kläglich miauen, kläglich verenden, kläglich verhungern
[2] Sport: ein kläglicher Abschlag, ein klägliches Abschneiden, ein kläglicher (geschossener) Elfmeter, ein kläglicher Freistoß, ein kläglicher Freiwurf, ein kläglicher Pass, ein kläglicher Schuss, ein kläglicher (geworfener) Siebenmeter
[2] Sport: kläglich vergeben, kläglich verschießen, kläglich verstolpern
[2] eine klägliche Ausbeute, eine klägliche Bilanz, ein klägliches Ende, ein kläglicher Rest, ein klägliches Rinnsal, ein klägliches Schauspiel, ein klägliches Scheitern, ein klägliches Versagen, ein kläglicher Versager, die kläglichen Überreste
[2] sich kläglich ausnehmen, kläglich durchfallen, kläglich enden, kläglich scheitern, kläglich untergehen, kläglich versagen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kläglich
[2] canoonet „kläglich
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkläglich
[1, 2] The Free Dictionary „kläglich

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993. Stichwort: Klage. ISBN 3-423-03358-4.
  2. Tamasin Ford /Angelika Dittscheid/ Fabian Schmidt: Tierschutz - Ein Zoo erholt sich vom Bürgerkrieg. Als vor zwei Jahren in der Elfenbeinküste die Waffen sprachen, wurden die Zootiere sich selbst überlassen. Ein Viertel von ihnen starben. Nun wird der Zoo saniert und hat ambitionierte Ziele für die Zukunft. In: Deutsche Welle. 9. August 2013 (URL, abgerufen am 12. Juni 2015).
  3. Robert Schwartz: Meinung - Kommentar: Ein Hoffnungsträger für Rumänien. In: Deutsche Welle. 17. November 2014 (URL, abgerufen am 12. Juni 2015).