Besitz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Besitz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Besitz die Besitze
Genitiv des Besitzes der Besitze
Dativ dem Besitz
dem Besitze
den Besitzen
Akkusativ den Besitz die Besitze

Anmerkung:

Der Plural wird selten verwendet.

Worttrennung:

Be·sitz, Plural: Be·sit·ze

Aussprache:

IPA: [bəˈzɪʦ]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɪʦ

Bedeutungen:

[1] Recht: tatsächliche Sachherrschaft
[2] umgangssprachlich: Eigentum
[3] umgangssprachlich: das gesamte Eigentum einer Person

Herkunft:

Ableitung vom Verb besitzen

Synonyme:

[2] Eigentum (umgangssprachlich)
[3] Habe, Hab und Gut

Unterbegriffe:

[1] Ballbesitz, mittelbarer Besitz, unmittelbarer Besitz
[1, 2] Waffenbesitz
[2] Eigenbesitz, Familienbesitz, Fremdbesitz, Grundbesitz, Kapellbesitz, Mitbesitz, Privatbesitz, Staatsbesitz, Tierbesitz

Beispiele:

[1] Dass der Besitz nach § 857 BGB auf den Erben übergeht, ist eine gesetzliche Fiktion.
[1] „Körperliche, bewegliche Sachen werden durch physische Ergreifung, Wegführung oder Verwahrung; unbewegliche aber durch Betretung, Verrainung, Einzäunung, Bezeichnung oder Bearbeitung in Besitz genommen. In den Besitz unkörperlicher Sachen oder Rechte kommt man durch den Gebrauch derselben im eigenen Nahmen.“ (sic!) [1]
[2] Das Fahrrad, das mir Ole gestohlen hat, ist nicht mehr in meinem Besitz.
[3] Zum Besitz des Grafen gehören zwei Schlösser an der Loire, die schon seine Ahnen dem Verfall preis gaben.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2, 3] Besitz erben, erwerben, verkaufen, vermachen

Wortbildungen:

Substantive: [1] Besitzanspruch, Besitzdiener, , Besitzentziehung, Besitzer, Besitzkonstitut, Besitzlehen, Besitzlosigkeit, Besitzschutz, Besitzstand, Besitzstörung, Besitztum, Besitzung
Verb: [1] besitzen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Besitz
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Besitz
[1–3] canoo.net „Besitz
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBesitz
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Besitz“.

Quellen:

  1. Österreichisches ABGB in der Fassung von 17. Dezember 2015, § 312.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Beisitz, Besatz