Besitz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Besitz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Besitz
Genitiv des Besitzes
Dativ dem Besitz
Akkusativ den Besitz

Worttrennung:

Be·sitz, kein Plural

Aussprache:

IPA: [bəˈzɪʦ]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɪʦ

Bedeutungen:

[1] Recht: tatsächliche Sachherrschaft
[2] umgangssprachlich: Eigentum
[3] umgangssprachlich: das gesamte Eigentum einer Person

Herkunft:

Ableitung vom Verb besitzen

Synonyme:

[2] Eigentum (umgangssprachlich)
[3] Habe, Hab und Gut

Unterbegriffe:

[1] Teilbesitz, Eigenbesitz, Familienbesitz, Fremdbesitz, Grundbesitz, Mitbesitz, mittelbarer Besitz, unmittelbarer Besitz, Staatsbesitz, Waffenbesitz

Beispiele:

[1] Dass der Besitz nach § 857 BGB auf den Erben übergeht, ist eine gesetzliche Fiktion.
[2] Das Fahrrad, das mir Ole gestohlen hat, ist nicht mehr in meinem Besitz.
[3] Zum Besitz des Grafen gehören zwei Schlösser an der Loire, die schon seine Ahnen dem Verfall preis gaben.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2, 3] Besitz erben, erwerben, verkaufen, vermachen

Wortbildungen:

[1] Besitzanspruch, Besitzdiener, besitzen, Besitzentziehung, Besitzer, Besitzkonstitut, Besitzschutz, Besitzstand, Besitzstörung, Besitztum, Besitzung
[2] Staatsbesitz

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Besitz
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Besitz
[1–3] canoo.net „Besitz
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBesitz

Ähnliche Wörter:

Beisitz, Besatz