vorstellen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

vorstellen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich stelle vor
du stellst vor
er, sie, es stellt vor
Präteritum ich stellte vor
Konjunktiv II ich stellte vor
Imperativ Singular stell vor!
stelle vor!
Plural stellt vor!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vorgestellt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:vorstellen

Worttrennung:

vor·stel·len Präteritum: stell·te vor Partizip II: vor·ge·stellt

Aussprache:

IPA: [ˈfoːɐ̯ˌʃtɛlən], Präteritum: [ˌʃtɛltə ˈfoːɐ̯], Partizip II: [ˈfoːɐ̯ɡəˌʃtɛlt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild vorstellen (Info), Präteritum: —, Partizip II: Lautsprecherbild vorgestellt (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas nach vorne stellen
[2] etwas vor etwas anderes stellen
[3] miteinander bekanntmachen
[a] reflexiv: sich selbst bekannt machen, den eigenen Namen nennen
[b] transitiv: jemanden einem anderen, der ihn nicht kennt, bekannt machen
[4] reflexiv: sich ein Bild von etwas machen, anschaulich im Sinn haben, sich über etwas Gedanken machen
[5] transitiv: jemand anderem etwas bekannt machen
[6] intransitiv: etwas darstellen, jemanden (im Theater) spielen

Synonyme:

[1] voranstellen
[2] davorstellen
[5] darstellen, präsentieren
[6] darstellen, repräsentieren

Gegenwörter:

[1] hintansetzen, hintanstellen

Beispiele:

[1] Ich stelle den Leuchter mal vor.
[2] Stell doch mal den Schirm als Sichtschutz vor.
[3a] Darf ich mich vorstellen?
[3b] Darf ich euch meinen neuen Freund vorstellen?
[4] Ich stelle mir vor, dass wir in Zukunft eine andere Strategie verfolgen.
[4] Geübte Mathematiker können sich den vierdimensionalen Raum ebenso anschaulich vorstellen wie wir Laien den dreidimensionalen.
[4] „Wenn man derzeit von Forderungen liest, auch den Fachhochschulen das Promotionsrecht einzuräumen, kann man sich die Ergebnisse vorstellen.“[1]
[5] Darf ich euch unser neues Projekt vorstellen?
[6] Er stellt in diesem Aufzug nichts vor.

Wortbildungen:

vorstellbar, vorstellig, Vorstellung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2, 3b, 4, 6] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „vorstellen
[1–6] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vorstellen
[3, 4, 6] canoo.net „vorstellen
[4, 6] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonvorstellen
[1, 3–5] The Free Dictionary „vorstellen

Quellen:

  1. George Turner: Die Uni ist schuld. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 5, 2013, Seite 17.

Ähnliche Wörter:

verstellen