Prügelknabe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prügelknabe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Prügelknabe die Prügelknaben
Genitiv des Prügelknaben der Prügelknaben
Dativ dem Prügelknaben den Prügelknaben
Akkusativ den Prügelknaben die Prügelknaben

Worttrennung:

Prü·gel·kna·be, Plural: Prü·gel·kna·ben

Aussprache:

IPA: [ˈpʀyːɡl̩ˌknaːbə]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: ein Mensch, der (ungerechtfertigt) für Missstände oder Verfehlungen anderer verantwortlich gemacht wird

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Substantiv Prügel, von mittelhochdeutsch brügel → gmhKnüppel, Stock“, und dem Substantiv Knabe, von mittelhochdeutsch knabe → gmh, althochdeutsch knabo → goh, knabbo → gohBursche, Junge, Knappe“. Das Wort bezeichnet in feudaler Zeit ursprünglich einen Jungen niederen Ranges, der stellvertretend für den adligen Nachwuchs bestraft wurde, wenn die Bestrafung aufgrund des niederen Ranges des Strafenden nicht zulässig war.[1] Das Wort ist seit dem 19. Jahrhundert belegt.[2]

Synonyme:

[1] Sündenbock, Prügeljunge, Buhmann

Beispiele:

[1] Ein wenig jedenfalls: Er war der Prügelknabe in der Klasse, "de Mof" haben sie ihn gerufen.[3]
[1] Lange waren die evangelikalen Christen in den Vereinigten Staaten der Prügelknabe der Nation.[4]
[1] „Marcell war sehr verstimmt, wohl, weil er sich als der Prügelknabe vorkam.“[5]
[1] „In der Schule wurde der Junge nicht nur zum Prügelknaben der Klassenkameraden, sondern auch zum Opfer des Lehrers Franke.“[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] als Prügelknabe für jemanden herhalten; den Prügelknaben für jemanden abgeben; jemanden zum Prügelknaben machen; einen Prügelknaben finden, einen Prügelknaben suchen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Prügelknabe
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Prügelknabe“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Prügelknabe
[1] canoo.net „Prügelknabe
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPrügelknabe
[1] The Free Dictionary „Prügelknabe
[1] Duden online „Prügelknabe

Quellen:

  1. http://www.phrases.org.uk/meanings/whipping-boy.html
  2. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Prügel“.
  3. Christian Wernicke: Der Deutsche Nikolaus van der Pas wird Chefunterhändler für die beginnende Osterweiterung der EU. In: Zeit Online. 12. März 1998, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 30. Dezember 2012).
  4. Marcia Pally: Die neuen Evangelikalen. Christentum. In: Zeit Online. Nummer 46/2001, 13. November 2011, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 30. Dezember 2012).
  5. Janosch: Polski Blues. Roman. Goldmann, München 1991, ISBN 978-3-442-30417-2, Seite 142.
  6. Angela Bajorek: Wer fast nichts braucht, hat alles. Janosch. Die Biographie. Ullstein, Berlin 2016, ISBN 978-3-550-08125-5, Seite 72. Polnisches Original 2015.