Ritter

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ritter (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Ritter die Ritter
Genitiv des Ritters der Ritter
Dativ dem Ritter den Rittern
Akkusativ den Ritter die Ritter
[1] ein Ritter im 13. Jahrhundert

Worttrennung:

Rit·ter, Plural: Rit·ter

Aussprache:

IPA: [ˈʀɪtɐ], Plural: [ˈʀɪtɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ritter (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Ritter (österreichisch) (Info)
Reime: -ɪtɐ

Bedeutungen:

[1] historisch, Mittelalter: ein bewaffneter, militärisch ausgebildeter und ausgerüsteter Adliger, der einem Lehnsherrn zu Kriegsdiensten und Treue verpflichtet ist
[2] historisch, Mittelalter: ein bewaffneter, militärisch ausgebildeter und ausgerüsteter Angehöriger eines geistlichen Ritterordens
[3] jemand, der einen bestimmten Orden verliehen bekommen hat
[4] veraltend: Kavalier
[5] in bestimmten Wortverbindungen, Redewendungen: jemand, der sich als mutig, unerschrocken erweist
[6] kurz für: Arme Ritter, Armer Ritter, eine Süßspeise
[7] Zoologie, Entomologie, kurz für: die Familie der Ritterfalter (Papilionidae)

Herkunft:

von mittelhochdeutsch rit(t)er, rīter, rītære „Reiter“, im 12. Jahrhundert von mittelniederländisch riddere → nl/reddere → nl entlehnt, einer Lehnbedeutung von französisch chevalier → fr[1]

Synonyme:

[1] Burgherr, Rittersmann, Caballero, Edelmann, Kavalier, Adeliger, Ehrenmann, Recke, Reiter
[7] wissenschaftlich: Papilionidae

Oberbegriffe:

[1] Krieger

Unterbegriffe:

[1, 2] Kreuzritter
[2] Ordensritter
[7] Segelfalter, Schwalbenschwanz

Beispiele:

[1]
[3] Er ist schon lange Ritter des Hosenbandordens.
[4] Er benahm sich wie ein Ritter.
[7] Viele Schmetterlinge, besonders die Ritter, sind in ihrem Bestand gefährdet.

Redewendungen:

Ritter ohne Furcht und Tadel, Ritter sonder Furcht und Tadel, Ritter ohne Fehl und Tadel -
Ritter von der traurigen Gestalt -
Ritter von der Feder -
Ritter von der Nadel, Ritter vom Zwirn -
Ritter des Pedals, Ritter vom Pedal -
Ritter der Landstraße -

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Burg des Ritters, Kappe des Ritters, Knecht des Ritters, Ritter der Tafelrunde, Schlachtross des Ritters

Wortbildungen:

[1] Ritterburg, Ritterdichtung, Ritterorden, Ritterrüstung, Ritterschlag, Ritterstand, Rittertum


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Ritter
[1–3, 6–7] Wikipedia-Artikel „Ritter (Begriffsklärung)
[1–2, 6–7] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Ritter
[1–2, 4–6] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ritter
[1, 7] canoo.net „Ritter
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRitter
[1, 3] The Free Dictionary „Ritter

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Ritter“, Seite 767.

Ähnliche Wörter:

Reiter, Retter