Krieger

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Krieger (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Krieger

die Krieger

Genitiv des Kriegers

der Krieger

Dativ dem Krieger

den Kriegern

Akkusativ den Krieger

die Krieger

Worttrennung:

Krie·ger, Plural: Krie·ger

Aussprache:

IPA: [ˈkʁiːɡɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Krieger (Info)
Reime: -iːɡɐ

Bedeutungen:

[1] historisch: Person, die im Krieg kämpft

Herkunft:

mittelhochdeutsch krieger[1]
strukturell: Ableitung vom Stamm des Verbs kriegen „Krieg führen“ mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er

Synonyme:

[1] Kämpfer, Soldat

Gegenwörter:

[1] Pazifist

Weibliche Wortformen:

Kriegerin

Unterbegriffe:

[1] Buschkrieger, Echsenkrieger, Gotteskrieger

Beispiele:

[1] Das Kämpfen ist die Aufgabe der Krieger.
[1] „Die berittenen Krieger der Kelten wurden jeweils von zwei Dienern in den Kampf begleitet.“[2]
[1] „Aber nicht nur die Knochen geopferter Krieger liegen hier, sondern auch über 15000 Teile ihrer Waffen, Schilde und persönliche Gegenstände.“[3]
[1] „Dort tauchen die Wikingerschiffe unerwartet auf und laufen bis an den Strand, von wo aus die Krieger oft nur noch wenige Schritte zurücklegen müssen.“[4]
[1] „Neben den Soldaten zu Fuß und der Reiterei spielten die Krieger auf den Streitwagen in der Schlacht eine wichtige Rolle.“[5]

Wortbildungen:

kriegerisch
Kriegeradel, Kriegerbund, Kriegerdenkmal, Kriegerfigur, Kriegerfriedhof, Kriegergrab, Kriegergrabmal, Kriegerkaste, Kriegerschar, Kriegerstand, Kriegertum, Kriegerverein, Kriegerwitwe

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Krieger
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Krieger
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Krieger
[1] canoo.net „Krieger
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKrieger

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Krieg“.
  2. Ulrike Peters: Kelten. Ein Schnellkurs. DuMont, Köln 2011, ISBN 978-3-8321-9319-5, Seite 90.
  3. Angelika Franz: Reicher Bauer, großer Stall. In: Norbert F. Pötzl, Johannes Saltzwedel (Herausgeber): Die Germanen. Geschichte und Mythos. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2013, ISBN 978-3-421-04616-1, Seite 41-52, Zitat Seite 41.
  4. Martin Paetsch: Der Tod aus dem Norden. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 24-35, Zitat Seite 32.
  5. Peter Kolb: Wer waren die Kelten?. Juniorkatalog. 2. Auflage. Museums-Pädagogisches Zentrum, München 1994, ISBN 3-9298-6200-X, Seite 43.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: kriegen