Kavalier

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kavalier (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Kavalier

die Kavaliere

Genitiv des Kavaliers

der Kavaliere

Dativ dem Kavalier

den Kavalieren

Akkusativ den Kavalier

die Kavaliere

Worttrennung:

Ka·va·lier, Plural: Ka·va·lie·re

Aussprache:

IPA: [kavaˈliːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kavalier (Info)
Reime: -iːɐ̯

Bedeutungen:

[1] ritterlicher, vornehmer Mann

Herkunft:

von französisch: cavalier → fr = Reiter, Ritter im 16. Jahrhundert entlehnt; aus gleichbedeutend italienisch: cavaliere → it; über altprovenzalisch: cavalier aus lateinisch: caballarius → la = Pferdeknecht, Reiter; zum Substantiv caballus → la = Pferd gebildet; die Bedeutung entwickelt sich von „Titel eines Ritters“ über Hofmann, Offizier zu „galanter Liebhaber[1][2], vergleiche Kavallerie

Synonyme:

[1] Gentleman

Oberbegriffe:

[1] Mann

Beispiele:

[1] Er ist ein richtiger Kavalier.
[1] „Sie hat einen zahlungskräftigen Kavalier älteren Jahrgangs, einen Börsianer, den sie ausbeutet.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein ritterlicher, vornehmer Kavalier, der Kavalier einer Dame

Wortbildungen:

[1] Kavaliersdelikt, Kavalierstour

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kavalier
[1] Duden online „Kavalier

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 399.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 Seite 480.
  3. Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz. Die Geschichte vom Franz Biberkopf. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1965, ISBN 3-423-00295-6, Seite 210. Erstveröffentlichung 1929.

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Kavalier

die Kavaliere

Genitiv des Kavaliers

der Kavaliere

Dativ dem Kavalier

den Kavalieren

Akkusativ das Kavalier

die Kavaliere

Worttrennung:

Ka·va·lier, Plural: Ka·va·lie·re

Aussprache:

IPA: [kavaˈliːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kavalier (Info)
Reime: -iːɐ̯

Bedeutungen:

[1] Geschützstellung

Herkunft:

siehe oben

Synonyme:

[1] Bastionskatze, Kurtinenkatze

Oberbegriffe:

[1] Bauwerk

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kavalier (Festungsbau)

Quellen: