Entomologie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Entomologie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Entomologie

Genitiv der Entomologie

Dativ der Entomologie

Akkusativ die Entomologie

Worttrennung:

En·to·mo·lo·gie, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ɛntomoloˈɡiː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Entomologie (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] Zoologie: die Wissenschaft und die Lehre von den Insekten

Herkunft:

in dem Wort ist griechisch (ζῷον) ἕντομον ((zóon) éntomon) → grc „Insekt“ und λόγος (logos) → grc „das Wort,“ hier im Sinne von „die Lehre“ enthalten[1]

Synonyme:

[1] Insektenkunde

Oberbegriffe:

[1] Biologie

Unterbegriffe:

[1] Apidologie, Bombulogie, Dipterologie, Koleopterologie, Lepidopterologie, Myrmekologie, Odonatologie, Orthopterologie

Beispiele:

[1] „Die Beobachtung lebender Insekten war ein weiterer Zweig der Entomologie, der ab dem 17. Jh. starken Aufschwung nahm.“[2]
[1] „Fjodor begründet diese Leere um seinen Vater damit, dass ihn allein seine Entomologie interessierte, nicht aber Ethnographie.“[3]

Wortbildungen:

Entomologe, Entomologin, entomologisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Entomologie
[1] Duden online „Entomologie
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEntomologie
[*] canoo.net „Entomologie

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Entomologie“.
  2. Wikipedia-Artikel „Insektenkunde#18._Jahrhundert
  3. Dieter E. Zimmer: Durch Wüsten und Kriege. Eine Expedition ins Innere Asiens mit Vladimir Nabokov und wagemutigen Forschern des 19. Jahrhunderts. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2007, ISBN 978-3-499-24679-1, Seite 239.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Ontologie