verteilen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

verteilen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich verteile
du verteilst
er, sie, es verteilt
Präteritum ich verteilte
Konjunktiv II ich verteilte
Imperativ Singular verteile!
Plural verteilt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verteilt haben
Alle weiteren Formen: verteilen (Konjugation)

Worttrennung:

ver·tei·len, Präteritum: ver·teil·te, Partizip II: ver·teilt

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈtaɪ̯lən], Präteritum: [fɛɐ̯ˈtaɪ̯ltə], Partizip II: [fɛɐ̯ˈtaɪ̯lt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild verteilen (österreichisch) (Info), Präteritum: Lautsprecherbild verteilte (österreichisch) (Info), Partizip II: Lautsprecherbild verteilt (österreichisch) (Info)
Reime: -aɪ̯lən

Bedeutungen:

[1] mehreren Personen einen Teil von irgendetwas geben
[2] etwas in gleicher Menge an verschiedene Punkte bringen
[3] Personen in Gruppen etc. einteilen
[4] reflexiv: sich verteilen, d. h. eine Fläche gleichmäßig mit Personen besetzen

Herkunft:

Ableitung zum Verb teilen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ver-

Synonyme:

[1] ausgeben
[2] aufteilen
[3] einteilen
[4] verstreuen

Gegenwörter:

[1] behalten

Beispiele:

[1] Sie verteilten die Hilfspakete direkt vom Lastwagen an die Bevölkerung.
[1] „Das tief konservative Königreich, das sich noch nicht einmal den Anschein demokratischer Strukturen gibt, verteilt seinen Ölreichtum aber gleichmäßiger als die sich mit Wahlen, Parlamenten und Parteien schmückenden arabischen Republiken.“[1]
[2] Er verteilte den Dünger gleichmäßig über die gesamte Rasenfläche.
[3] Er verteilte die Schüler auf vier Gruppen.
[4] Die Polizei verteilte sich über den gesamten Campus.

Wortbildungen:

verteilbar, Verteilung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verteilen
[1] canoo.net „verteilen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonverteilen

Quellen:

  1. Clemens Höges, Bernhard Zand, Helene Zuber: Auf dem Vulkan. In: DER SPIEGEL 4, 2011, S. 84-87, Zitat: S. 87.