Fliege

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fliege (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Fliege die Fliegen
Genitiv der Fliege der Fliegen
Dativ der Fliege den Fliegen
Akkusativ die Fliege die Fliegen
[1] Fliege
[2] Mann mit einer Fliege

Worttrennung:

Flie·ge, Plural: Flie·gen

Aussprache:

IPA: [ˈfliːɡə], Plural: [ˈfliːɡŋ̍]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fliege (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Fliegen (österreichisch) (Info)
Reime: -iːɡə

Bedeutungen:

[1] fliegendes Insekt der Unterordnung Fliegen (Brachycera)
[2] Kleidungsstück, das überwiegend von Männern um den Hals getragen wird
[3] Chaplin-Schnauzbart
[4] künstlicher Angelköder
[5] in Zusammensetzungen: verschiedene fliegende Insekten

Herkunft:

[1] mittelhochdeutsch vliege, althochdeutsch fliege: abgeleitet von fliegen[1].

Synonyme:

[1] Brummer
[2] Mascherl, Querbinder
[3] Zweifingerbart, Chaplinbart

Gegenwörter:

[2] Krawatte, Schlips

Oberbegriffe:

[1] Insekt, Zweiflügler
[2] Kleidungsstück
[3] Bart
[4] Angel, Köder
[5] Insekt

Unterbegriffe:

[1] Deckelschlüpfer, Spaltschlüpfer, Aasfliege, Brummfliege, Dasselfliege, Fleischfliege, Fruchtfliege, Herbstfliege, Holzfliege, Schmeißfliege, Stechfliege, Stubenfliege, Taufliege, Winterfliege

Beispiele:

[1] Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach.
[1] „Die Beisitzer sitzen bei, der eine schreibt an einem Bericht in einer anderen Sache, der zweite beobachtet das Treiben einer Fliege auf dem Tintenfaß.“[2]
[2] Heinz Riesenhuber, MdB, ist bekannt als der Mann mit der Fliege.
[2] „Papa kauft sich weder Fliegen noch Krawatten, alle Fliegen und Krawatten hat Mama für Papa gekauft.“[3]
[3] Die Fliege erlangte als "Hitlerbärtchen" traurige Berühmtheit.
[4] Das Binden von Fliegen stellt in Fliegenfischerkreisen ein eigenständiges und zeitintensives zusätzliches Hobby dar.
[5] Die Spanische Fliege ist eigentlich ein Käfer.

Redewendungen:

[1] leicht wie eine Fliege sein; die Fliege machen (=gehen)
[1] Da wäre man gerne eine Fliege und wäre unbemerkt anwesend
[1] zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen
[1] mach mal eine Fliege = es ist Zeit für dich zu gehen

Sprichwörter:

[1] in der Not frisst der Teufel Fliegen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Fliegen fangen

Wortbildungen:

[1] Fliegenfänger, Fliegengewicht, Fliegengitter, Fliegenklatsche, Fliegennetz, Fliegenpilz, Fliegenpracker, Fliegenraum, Fliegenschiss
[4] Fliegenfischen, Fliegenbinden
[5] Eintagsfliege, Köcherfliege, Florfliege, Gewitterfliege


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Wikipedia-Artikel „Fliege
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Fliege
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fliege
[1, 2] canoo.net „Fliege
[1–3, 5] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFliege
[1, 2] The Free Dictionary „Fliege
[1–3] Duden online „Fliege
[1–4] wissen.de – Wörterbuch „Fliege

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-04073-4, „fliegen“, Seite 223.
  2. Heinrich Spoerl: Die Hochzeitsreise. Neuausgabe, 13. Auflage. Piper, München/Zürich 1988, ISBN 3-492-10929-2, Seite 134. Erste Ausgabe 1946.
  3. Hanns-Josef Ortheil: Die Berlinreise. Roman eines Nachgeborenen. Luchterhand, München 2014, ISBN 978-3-630-87430-2, Seite 92.

Ähnliche Wörter:

fliehe, Fliese, fließe, Flüge, liege, Liege