Benutzer Diskussion:Caligari

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Solltest du einen Beitrag auf dieser Seite nicht mehr finden, so lohnt sich ein Blick in die Rumpelkammer.


Deine Überarbeitung bei Panther[Bearbeiten]

haut nich ganz hin.

Hallo!
Bei http://www.duden.de/rechtschreibung/Panther ist es ein Synonym für Leopard, vom lateinischen Namen panthera; ebenso hier: Wörterbuch Deutsch als Fremdsprache - Seite 623, Eintrag „Leopard“. Das Gleiche in diesem Lexikon-Beispiel: Bertelsmann Das große Schülerlexikon - Seite 210 oder in der vierundzwanzig-bändigen Brockhaus Enzyklopädie: Leopard, Panther. Bei Wikipedia stellt sich die Sache so dar: http://de.wikipedia.org/wiki/Panther, hier ist es nicht nur Synonym von u. a. Leopard sondern auch für den „schwarzen Panther“, dazu http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzer_Panther. Nochmal kurz: In deiner Überarbeitung stellst du den „schwarzen Panther“ dar, das Lemma heißt aber Panther.
MfG --Orangina (Diskussion) 13:05, 14. Feb 2012 (MEZ)
Hallo!
Die erste Bedeutung deckt beides ab, da der Hinweis auf das melanistische Exemplar in Klammern gehalten ist. Bei der zweiten Bedeutung habe ich mich nach WP orientiert. Wenn dir das alles aber nicht passt, dann überarbeitete es nach deinem Gutdünken. — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 08:02, 27. Apr. 2012 (MESZ)

kein Plural, kein Verständnis[Bearbeiten]

So löblich ich auch deine heutige Massenänderung finde, kann ich es immer noch nicht verstehen, warum du Meinungsbilder, bei denen die Positionierung von {{kPl.}} beschlossen wurde, schlichtweg ignorierst und die Angabe sogar komplett weglässt... Das ist einfach nur kontraproduktiv... Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 09:02, 27. Apr. 2012 (MESZ)

Für dein Unverständnis kann ICH doch nichts!
Kontraproduktiv ist es, die Leser mit dieser Positionierung in die Irre zu leiten. Nochmal: Angaben zum Genus und Numerus zu trennen und im Eintrag zu verstreuen und dann auch noch unter ST zu setzen, obwohl diese Angaben für das ganze Lemma gelten, ist in meinen Augen kontraproduktiver.
Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 05:04, 28. Apr. 2012 (MESZ)
Wenn das deiner Meinung nach nicht in Ordnung ist, dann sprich es doch für die Allgemeinheit in der Teestube an. Aber eigenwillig viele Artikel abzuändern, sodass die Einträge nicht einmal mehr in der Kategorie Pluraletantum zu finden sind, halte ich für eine kontraproduktive Arbeitsweise. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 08:34, 28. Apr. 2012 (MESZ)
Wie gesagt: Ansichtssache. — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 05:31, 29. Apr. 2012 (MESZ)

Deine Änderung bei Vorlage:Alte Schreibweise[Bearbeiten]

Hallo Caligari, ich habe deine Änderung bei der Vorlage:Alte Schreibweise wieder rückgängig gemacht. Das funktioniert so nicht, die Vorlage hat bereits drei Parameter. Da muss man sich etwas anderes ausdenken. -- Formatierer (Diskussion) 13:46, 28. Apr. 2012 (MESZ)

Hallo Formatierer!
Ok, kein Problem! Danke dir.
Vielen Dank auch für die zahlreichen Korrekturen der Typos! Vielleicht könntest du das zum Anlass nehmen und in dein Gadget auch eine Rechtschreibprüfung einbauen. Ist das möglich oder zu aufwendig?
Lieben Gruß dir, Caligari ƆɐƀïиϠ 05:31, 29. Apr. 2012 (MESZ)
Gegen den Einbau meiner Rechtschreibprüfung sprechen zwei Gründe:
1. die Größe der benötigten Wortliste einschließlich der flektierten Formen ist etwas unhandlich
2. es ist keine Rechtschreibprüfung im herkömmlichen Sinne, die ja normalerweise den standardsprachlichen Gebrauch der Gegenwartssprache prüft, sondern es ist nur eine Prüfung auf "existiert das betrachtete Wort als Eintrag oder in einer Flexionstabelle mit {Sprache|Deutsch} im Wiktionary" und das ohne Berücksichtigung der zeitlichen und räumlichen Verwendung des Wortes, da letzteres leider nicht so einfach automatisch aus dem Wiktionary ermittelt werden kann. -- Formatierer (Diskussion) 11:12, 29. Apr. 2012 (MESZ)

Deine Änderung an Mainman[Bearbeiten]

Der Akkusativ singular maskulin ist in Namibia "der Mainman"? -- Formatierer (Diskussion) 16:54, 2. Mai 2012 (MESZ)

Hallo Formatierer!
Danke für dein waches Auge! Hab's korrigiert! In Namibia ist die Deklination wie im Standarddeutschen, im Nataler Deutsch gibts aber Abweichungen, die dann aber deutlich kenntlich machen werde. — lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 18:28, 23. Jul 2012 (MESZ)

Joppe[Bearbeiten]

Hallo Caligari!
Schön, dich wieder im Wiktionary anzutreffen. Ich hatte bereits die Befürchtung, dass du dem Wiktionary den Rücken gekehrt hättest.
Könntest du dir bei Gelegenheit die Herkunftsangaben bei »Joppe« anschauen? Vielen Dank im Voraus! --Trevas (Diskussion) 13:17, 5. Mai 2012 (MESZ)

Hallo Trevas!
Klar, kein Problem. Das wird aber einige Zeit dauern. Ich kann mich dem erst später widmen.
Keine Sorge! Ich dachte, es sei schon allgemein bekannt, dass ich nur phasenweise anwesend bin. Lässt ich bei meinen Job nicht vermeiden. Wenn ich mich irgendwann mal dazu entscheiden sollte, hier aufzuhören, würde ich es wie Pill und Thogo machen: d.h. meine Sonderrechte abgeben und in der TS eine Nachricht hinterlassen. (Aus heutiger Sicht ist das jedoch mittelfristig unwahrscheinlich - es sei denn, ich segne das Zeitliche!) Also nochmals, sei unbesorgt! — lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 18:25, 23. Jul 2012 (MESZ)

Herkunft[Bearbeiten]

Hallo Caligari!
Ich bin nicht sicher ob Du willst, dass ich hier neue Herkunftsfragen hinzufüge, oder deine Tabelle hier ergänze. Aber ich setze hier fort.

1. Anilin aus arabisch an-nīl, aus gleichbedeutend sanskrit nīlī; zu nī´la „dunkelblau“ /LG Lars G. (--Ыруатук (Diskussion) 20:05, 8. Mai 2012 (MESZ))
2. Basar, von persisch (bāzār) „Markt“ /LG Lars G. (--Ыруатук (Diskussion) 22:30, 8. Mai 2012 (MESZ))
3. Nargileh, aus gleichbedeutend persisch (nārgīla)/ LG Lars G. (--Ыруатук (Diskussion) 23:32, 8. Jun 2012 (MESZ))
4. Natron, über arabisch (națrūn) aus gleichbedeutend ägyptisch (ntr(j)) /Lars G. (--Ыруатук (Diskussion) 20:34, 10. Jul 2012 (MESZ))
5. Huri Persisch/Arabisch; und ein gutes neues Jahr! LG Lars (--Ыруатук (Diskussion) 18:23, 31. Dez. 2012 (MEZ))
6. Paprika, du kannst da sicherlich was hinzufügen. LG Lars (ыруатук) 20:18, 28. Jan 2013 (MEZ)
7. Pfeffer, besonder die altindische Herkunft. mlg Lars (ыруатук) 16:14, 8. Feb 2013 (MEZ)

cebiche[Bearbeiten]

Hallo Caligari!
Ich hoffe, dass es dir soweit gut geht. Könntest du dir bei Gelegenheit die Herkunftsangabe im o.g. Eintrag anschauen? Die Real Academia Española gibt leider nur eine Umschrift ohne Bedeutungsangaben für die arabischen Wörter an. Vielen Dank und liebe Grüße, --Trevas (Diskussion) 22:58, 24. Jun 2012 (MESZ)

Sprachen und Transkription[Bearbeiten]

Hallo Caligari!
Ich bedauere sehr, dass Du nicht jetzt hier anwesend sein kannst. Du hast offenbar unsere Diskussion „Was ist für Wiktionary eine Sprache?“ in der Teestube gelesen. Es gibt da viele wichtige Fragen, die man diskutieren könnte und ich verstehe dass Du dich auch für solche Fragen interessieren.
Ich habe jetzt versucht, das Resultat dieser Diskussion in Wiktionary zu umsetzen. Ich habe zunächst kontrolliert :

1. dass wir das korrekte ISO-Code als Sprachkürzel verwenden
2. dass wir eine (und nur eine) belegbare deutsche Bezeichnung (Name) für die Sprachen, in den Kategorien und Vorlagen, verwenden
3. (und die sehr schwierige Frage) ob es eine Sprache oder ein Dialekt ist

In dieser Arbeit habe ich zunächst diese deutsche Quellen verwendet:

[1] Helmut Glück (Herausgeber): Metzler-Lexikon Sprache. 4., aktualisierte und überarbeitete Auflage. Metzler, Stuttgart/Weimar 2010, ISBN 978-3-476-02335-3, DNB 1002407257
[2] Harald Haarmann: Sprachenalmanach: Zahlen und Fakten zu allen Sprachen der Welt. 1. Auflage. Campus Verlag, Frankfurt am Main 2002, ISBN 978-3593365725

Das Resultat dieser Arbeit kannst Du hier folgen.
Ich herstelle dann auch die Kategorien und Vorlagen, die noch fehlen.
Ich kann doch konstatieren, dass wenn es um z. B. die afrikanischen und austronesischen Sprachen geht, sind auch die oben erwähnten, und auch andere, Quellen nicht besonders ausführlich.
Ich wollte gern diese Fragen und auch ein paar andere Sachen (siehe unten) mit Dir diskutieren aber es ist ja recht schwer wenn Du nur plötzlich tauchst auf und denn plötzlich wieder verschwindest:-). Ich habe keine Ahnung ob Du hier lesen, und unsere Arbeit folgen kannst, auch wenn Du nicht hier bist. Aber vielleicht könntest Du dich auf eine Diskussion vorbereiten (und mich vorwarnen).
Ich habe auch einige konkrete Fragen. Wie Du in meiner Tabelle sehen kannst, gibt es noch zwei Bezeichnungen, die ich nicht belegen kann: Nordlevantivisches Arabisch und Südlevantivisches Arabisch (ich habe absichtlich den Tippfehler noch nicht korrigiert). Ich meine dass wir auch einen Artikel über die Sprachen schreiben sollen, und "definieren" wo die Sprache gesprochen wird u.s.w. Vielleicht kannst Du mir da helfen.
Auch Vorlage:new-arb finde ich problematisch. Erstens ist, wie Du schon weißt, „new-arb“ kein gültige ISO-Code. Zweitens finde ich Sprachbezeichnungen wie „Hoch-“ in einem Wörterbuch problematisch. Alle Sprachen werden wohl in Hoch- (Sprache), dialektal, umgangssprachlich, salopp, slang u.s.w. eingeteilt (auch wenn Hochdeutsch auch eine spezielle Bedeutung haben kann). Es gibt natürlich auch Hochschwedisch, Hochenglisch u.s.w.. Was man doch gewöhnlich in einem Wörterbuch beschreiben ist die Hochsprache, und die Ausnahmen werden mit „umgangssprachlich“, „dialektal“ u.s.w. gekennzeichnet. Meine arabische Kenntnisse sind sehr gering, so ich habe doch keine Ahnung ob es gibt besondere Grunde warum diese Bezeichnung für Arabisch nötig ist. Aber wir müssen denn irgendwie beschreiben den Unterschied zwischen Arabisch und Hocharabisch, und warum diese Sprachbezeichnung hier nötig ist, und natürlich irgendwie das Problem mit dem falschen ISO-Code lösen.
Ich hatte auch Problem mit Sprachkürzel {{yi}}. Das ist ja das ISO-Code für Jiddisch, hier hat man aber Ostjiddisch als Bezeichnung gewählt. Jetzt habe ich es zu Jiddisch geändert. Ich weiß doch leider nicht ob die Übersetzungen wirklich ostjiddisch sind. Eine andere Möglichkeit wäre natürlich dass wir das Sprachkürzel „ydd“ (korrektes ISO-Code für Ostjiddisch) einführen und alle „yi“ ersetzen. Was meinst Du?
Jetzt eine andere Frage, Transkription.
Ich habe natürlich bemerkt dass Du und LF mit der arabischen und hebräischen Ü-Vorlage gearbeitet haben. Meine arabische Kenntnisse sind, wie ich schon oben geschrieben habe, sehr gering. Ich habe denn gedacht dass Du weißt viel besser als ich wie man die Transkription des Arabischen markieren soll.
Aber wenn ich jetzt sehe dass Du auch die Transkriptionsmethode auch für andere Sprachen markiert hast, bin ich bekümmert. Natürlich denke ich besonders an Chinesich und Russisch, die Sprachen die ich selbst recht gut beherrsche.

Erstens finde ich die Platzierung (zusammen mit der Sprache/Sprachkürzel) problematisch. Die Transkription hat ja eigentlich nicht mit der Sprache zu tun. Wir haben ja nur Transkriptionen weil so viele Menschen in der Welt nur die lateinischen Buchstaben kennen. Soll man die Transkriptionsmethode markieren, soll man es wohl zusammen mit der Transkription präsentieren, z. B:

Doch ist wohl eigentlich auch diese Methode problematisch. Wenn es gibt vielleicht 10 Übersetzungen wird es nicht besonders schön. Man könnte vielleich nur die Transkription verlinken (wenn es überhaupt nötig ist, die Transkriptionsmethode zu nennen):

Chinesische Wörterbücher (z. B. 新华字典) schreiben nur: 我 wǒ ......

Zweitens kann man sich fragen welche Transkriptionsmethode man verwenden soll. Es gibt eigentlich keine falsche Transkriptionen, es gibt nur besser und schlechter Transkriptionen, und Transkriptionsmethoden die sind "allgemein akzeptiert" und die die nicht so allgemein akzeptiert" sind. Die Sinologen, z. B., verwenden gewöhnlich Pinyin, als Methode und Begriff. Es gibt viellecht noch einige englische/amerikanische Sinologen die Wades-Giles verwenden aber sie sind bald ausgestorben:). Ich glaube dass sogar die Chinesischen kennen, dass man Pinyin verwenden kann um Chinesisch zu transkribieren.
Zu schreiben:

ist doch sogar irreführend. Chinesisch ist eine Sprache (sogar eine Makrosprache) und Mandarin ist eine Mundart. Pinyin ist auf Mandarin basiert, aber ist doch ein Kompromiss. Es gibt viele Millionen Menschen die Mandarin sprechen, so was eine korrekte Mandarin-Aussprache ist, ist unmöglich zu sagen. Niemand spricht Pinyin, die Transkription kann man in einem Wörterbuch (wie 新华字典) finden. Für Chinesisch wäre es wohl möglich Pinyin als Transkriptionsmethode auszuschreiben. Ich kontrolliere immer dass die chinesische Übersetzungen (Transkriptionen) hier Pinyin folgen (bis jetzt A-Na). Doch für andere Sprachen wird es schwerer.
Ich habe z. B. nie von dieser ISO-Methode für Russisch gehört (ist es wirklich allgemein akzeptiert?). Die Slavisten (Russisch) sprechen doch sehr selten von Transkriptionen (jedenfalls habe ich Ihnen sehr selten darüber zu sprechen gehört). Das russische Alphabet lernt man sich ja die erste Woche in der Schule (die Aussprache muss man dann jahrelang üben). Ich kann auch nicht sehen dass die Benutzer hier eine bestimmte Methode verwendet haben. Es wird denn sehr problematisch wenn man am Anfang schreibt „ISO-xxxx“ und dann folgen verschiedene Transkriptionen (beliebige Methode). Es wird auch sehr problematisch für uns nicht nur die Übersetzungen zu prüfen, sondern auch die Transkriptionen! Es wird nicht in einem Wörterbuch wie Wiktionary funktionieren.
Mein Schlusssatz ist also dass wir sehr vorsichtig sein sollen, eine Transkriptionsmethode zu vorschreiben, und denn nur wenn diese Methode "allgemein akzeptiert" ist. Ich meine auch das man die Methode zusammen mit der Transkription, und nicht der Sprache, schreiben soll.
Drittens funktioniert nicht Formatierers QS-Werkzeug wenn der Benutzer etwas zwischen dem Sprachkürzel und der Ü-Vorlage schreibt. Ich finde es auch typografisch sehr unschön.

Eventuell setze ich später fort....

Liebe Grüße Lars G. (--Ыруатук (Diskussion) 14:30, 8. Jul 2012 (MESZ))

Hallo Lars,
ich werde im Herbst daruf eingehen. — lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 18:19, 23. Jul 2012 (MESZ)
P.S. Könntest du bitte neue Einträge, in denen ich die Herkunft überarbeiten soll, hier ohne jegliche Anmerkungen (die meisten Herkunftswörterbücher liegen mir ja vor!). Danke dir.
Ich danke Dir, ich habe doch keine Ahnung wenn es hier wieder möglich zu arbeiten wird. Danke an der Verfolgung von z. B. Benutzer 23PowerZ. Liebe Grüße Lars Gardenius (--Ыруатук (Diskussion) 19:04, 31. Jul 2012 (MESZ))

neue Literaturvorlagen[Bearbeiten]

Hallo Caligari!
Als ich eben die alten Literaturvorlagen durchgesehen habe, habe ich festgestellt, dass noch einige von dir angelegt worden waren. Könntest du diese bitte bei Gelegenheit durch die neue ersetzen:
Vorlage:!!WDO1
Vorlage:!!Jannasch, DNW1
Vorlage:!!TLFi.
Vielen Dank und liebe Grüße --Trevas (Diskussion) 22:38, 19. Aug. 2012 (MESZ)

Hallo Trevas!
Ist erledigt. Siehe {{Lit-Jannasch: Deutsch-niedersorbisches Wörterbuch}}. TLFi bedarf keiner Vorlage, da {{Ref-CNRTL}} das abdeckt.
Andere Sache: Irgendwie scheine ich die Benennung des Parameters "A" nicht recht nachvollziehen zu können. Warum hast du in {{Lit-Robert: Petit Robert}} nicht die Auflage angegeben? 2007 = 40. Auflage. Die Zeile "texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey" gehört in meinen Augen auch unter Autor…aber gut, sei’s drum.
Lieben Gruß dir, Caligari ƆɐƀïиϠ 03:00, 7. Nov. 2012 (MEZ)
P.S.: Die Erstellung der vielen französischen Einträge hat mir gefallen, obwohl in einigen Fällen die Synonyme keine sind - jedenfalls nicht in dem Projekt-Sinn, sondern eher sinnverwandte Wörter sind. Ich werde mir das nächstes Jahr alles nochmal ansehen.

Hallo Caligari!
Danke für die Erstellung der Vorlagen! Ich habe mich bei der Vorlage für den Petit Robert für das Jahr entschieden, da ich nirgends die genaue Auflage finden konnte, d.h. man müsste jedesmal rechnen, welche Auflage man nun konsultiert. Die Jahreszahl ist hingegen leicht ermittelbar. Zudem habe ich mich an den Vorlagen zum Wahrig orientiert. Die anderen Angaben kannst du gerne verschieben. Ehrlich gesagt war ich mir selbst unschlüssig, wo ich das unterbringen soll.
Korrekturen, Überarbeitungen und Ergänzungen der von mir angelegten Einträge würde ich sehr begrüßen! Liebe Grüße, --Trevas (Diskussion) 19:17, 14. Nov. 2012 (MEZ)

Hallo Trevas!
Nochmals gern geschehen. Ich hatte aber nur eine Vorlage erstellt: Lit-Jannasch: Deutsch-niedersorbisches Wörterbuch. Yoursmile hatte sich bereits um WDO1 gekümmert, und Ref-CNRTL besteht, wie du ja weißt, schon länger.
Aha, das ist interessant. Mein PRobert2007 sieht so aus. Hardcover, weiß, Leineneinband mit einem Plastikumschlag. Auf diesem durchsichtigen Plastikumschlag steht ganz groß am unteren Rand des Buchrückens: 40e édition (so). So eine Angabe scheint bei dir zu fehlen. Na ja, wie dem auch sei. Hatte mich nur gewundert, warum anstelle der Auflage das Erscheinungsjahr angegeben wurde.
Solange ich noch die kurze Zeit dieses Jahr anwesend bin, werde ich immer mal wieder deine fr. Einträge stichprobenartig durchgehen. Bei motomarine hatte ich schon ein bisschen ergänzt. Demnächst werde ich noch eine Vorlage erstellen fürs GDT des OqLF. (Erledigt, siehe {{Ref-GDT}} und motomarine.)
Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 06:00, 15. Nov. 2012 (MEZ)

Viognier / Vionnier[Bearbeiten]

Hallo Caligari, lieben Dank für Deine Erweiterungen! Kannst Du bitte bei den beiden Einträgen auf die Worttrennung schauen. Ich bin mir dabei überhaupt nicht sicher. Lieben Dank im Voraus und schön, dass Du wieder da bist. --Nasobema lyricum (Diskussion) 21:14, 7. Nov. 2012 (MEZ)

Hallo Nasobema lyricum,
gern geschehen! Ich hab die WT in Viognier korrigiert und die Lautschrift in Vionnier ergänzt.
IPA Wünsche kannst du auch hier anführen. Die Abarbeitung kann aber Wochen bzw. Monate dauern. Ich hab leider nicht sooft Zeit. Lieben Gruß dir und deiner besseren Hälfte, Caligari ƆɐƀïиϠ 21:24, 7. Nov. 2012 (MEZ)

Übersetzung von Redewendungen/Sprichwörtern[Bearbeiten]

Hallo Caligari!
Es freut mich, Dich wieder aktiv zu sehen und zum qualitativen Wachstum des Wiktionary beizutragen. Bevor ich mein Problem mit dieser Änderung der Allgemeinheit vortrage, möchte ich Deine Gründe für die puristische Auffassung von Übersetzungen/Übertragungen in eine Fremdsprache in Erfahrung bringen. Wenn wir nämlich bei Redewendungen und Sprichwörtern nur dann Übersetzungen machen sollen, wenn es sich ebenfalls um ein Idiom handelt, beschränken wir uns auf jene Sprachkreise, die eine ähnliche kulturelle, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung wie im deutschen Sprachbereich gemacht haben. Andere Sprachen werden dann überhaupt nicht berücksichtigt, wenn diese über keine Redewendung und über kein Sprichwort mit ähnlicher Bedeutung im eigenen Sprachschatz verfügen. Das deutschsprachige Wiktionary scheidet somit diesfalls freiwillig als Wissensquelle für deutsche Idiome aus. Der interessierte Leser muss dann auf andere (kostenlose) (Online-)Wörterbücher ausweichen.
Liebe Grüße aus Wien --Alexander Gamauf (Diskussion) 20:24, 17. Nov. 2012 (MEZ)

Hallo Alexander!
Meine „Gründe für die puristische Auffassung von Übersetzungen/Übertragungen in eine Fremdsprache“? Ich glaube nicht, dass ich eine solche Auffassung vertrete…auch wenn du bestimmte Änderungen meinerseits so kategorisieren möchtest (was dir natürlich freisteht, zu tun).
Wenn du dich mit der Translationswissenschaft auseinandersetzt, wirst du unter anderem auf folgende Begriffe stoßen: 1. Invarianz, 2. Äquivalenz, 3. Adäquatheit. Deine Äußerungen oben berühren nur den Punkt der Adäquatheit und lassen die beiden anderen außer Acht.
Deiner Anmerkung zur Idiomatik entnehme ich, dass du davon auszugehen scheinst, dass ich allgemein für idiomatische Übersetzungen sei. Dies ist nicht so. Schon aus den von dir angedeuteten Problemen. ABER: Dort, wo es idiomatisch äquivalente oder gar (in wenigen seltenen Fällen) invariante Wendungen gibt, sollten diese auch den Umschreibungen vorgezogen werden. Dass idiomatisch äquivalente Wendungen nicht hundertprozentig deckungsgleich sind, ist selbstsprechend. Letztlich ist das eine Einzelentscheidung. Deine Umschreibung, die du sicherlich aus einem Wörterbuch zu haben scheinst, war mir ehrlich gesagt zu beliebig: »s’éloigner du sujet« heißt ja nichts anderes als »vom Thema abkommen«. Für diesen Fall also nochmals: Wenn es im Französischen eine Redewendung gibt, die idiomatisch näher dran ist, dann sollte sie, in meinen Augen, einer Umschreibung vorgezogen werden. Das sollte aber keine allgmeine Vorgehensweise sein, sondern immer von Fall zu Fall abgewogen werden… Andere Sprachen, in denen es keine idiomatischen Entsprechungen zu geben scheint, fallen demnach also nicht aus. Ich gebe dir ein Beispiel: Die von mir kürzlich online gestellte Redewendung Chomez batteln scheint nach langer Recherche im Französischen keine Entsprechungen zu haben. (Ich habe über einen Zeitraum von einem knappen Jahr in unregelmäßigen Abständen versucht für das Französische, Englische, Hebräische und Arabische Entsprechungen zu finden: vergebens. Ich habe mehrere Rabbiner sowie befreundete Linguisten in Frankreich und Québec angeschrieben, die mir ebenfalls für das Französische nicht weiterhelfen konnten… Es wird hoffentlich klar, dass ich Übersetzungen nicht leichtfertig anführe.) Für die erste und zweite Bedeutung ist sie idiomatisch invariant mit der jiddischen (– in diesem Fall der Übernahme ins Deutsche geschuldet), wodurch eine jiddische Umschreibung als Übersetzung nicht in Frage kommt. Für das Französische musste ich jedoch, in diesem Fall, ausweichen auf Umschreibungen.
Du siehst hoffentlich, dass mir die Problematik durchaus bewusst ist und ich keiner dogmatischen Schwarz-Weiß-Malerei verfallen bin.
Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 05:50, 18. Nov. 2012 (MEZ)
Hallo Caligari!
Nach Deinen obigen Ausführungen sehe ich mit Freude, dass diesbezüglich zwischen uns keine Auffassungsunterschiede bestehen. Natürlich ist ein entsprechendes Idiom in der Fremdsprache einer umschreibenden Übersetzung vorzuziehen, weil damit mehr Äquivalenzarten entsprochen werden kann. Insbesondere wird das traditionelle und emotionale Moment besser erfasst als bei einer sinnentsprechenden Übertragung. Das »s’éloigner du sujet« entnahm ich einem Langenscheidt-Wörterbuch, das sich u.a. auch hier wiederfindet. Zu Deiner Diktion habe ich noch »sauter du coq à l’âne« als Variante gefunden, die ich dem Eintrag nebst einem russischen und spanischen Idiom hinzufügen werde.
Lieben Gruß, Alexander Gamauf (Diskussion) 18:45, 18. Nov. 2012 (MEZ)

Vorlagentausch bei den Verb-Artikeln[Bearbeiten]

Wie ich sah, änderst du momentan in den Verb-Artikeln die Vorlagen. Nun, ich war schon in anderen Wikia aktiv dabei und - so glaube ich es jedenfalls - sollte diese Arbeit von sogg. Bots verrichtet werden. Gibt es hier solche? Shigeeruu (Diskussion) 21:17, 23. Nov. 2012 (MEZ)

Klar gibts Bots hier. Ich hatte auch einen Antrag auf Vorlagenwechsel beantragt, hatte dann aber bemerkt, dass die Abarbeitung zu stocken scheint. Die Vorlage, die ich tausche ist nicht so oft eingebunden, von daher lässt sich die manuelle Abarbeitung schneller erledigen. — Caligari ƆɐƀïиϠ 21:47, 23. Nov. 2012 (MEZ)
Ich hätte es am Wochenende übernommen, hättest du nicht frühzeitig die Anfrage wieder zurückgenommen. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 17:45, 24. Nov. 2012 (MEZ)
Ach so. Gut zu wissen. Ich hatte gesehen, dass die letzten Aufträge noch nicht mit Erledigt Erledigt gekennzeichnet wurden. Von daher bin ich davon ausgegangen, dass die Bots ausgelastet wären und die Abarbeitung daher zu stocken scheint. Naja, sei’s drum. Die manuelle Abarbeitung hatte den Vorteil, dass ich noch andere Kleinigkeiten mit überarbeiten konnte… Aber trotzdem danke, dass du es übernommen hättest. — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 21:53, 24. Nov. 2012 (MEZ)

{{Üxx4}}[Bearbeiten]

Hallo Caligari,
du hattest hier am Ende des Abschnitts mal nachgefragt, ob das Verhalten der Vorlage bei den Angaben DMG, YIVO etc. nicht umgedreht werden könnte. Das habe ich jetzt mal gemacht. Siehe hier. Wenn du das in der Vorlage so haben willst, sag Bescheid. Das Problem mit Syrisch ist auch behoben, wie du bei den untersten Beispieleinbindungen siehst.
Elleff Groom ➜ Коллоквиум 22:43, 2. Jan 2013 (MEZ).

Hallo Elleff Groom!
Ja, genauso hatte ich mir das vorgestellt. Von mir aus spricht nichts gegen ein Vorlagen-Update. Die Umstellung in den Einträgen brauch kein Bot zu übernehmen. Die würde ich gern manuell erledigen (sobald ich Zeit dafür finde). Vielen Dank für deine Hilfe und ein gutes neues Jahr. — Lieben Gruß dir, Caligari ƆɐƀïиϠ 18:04, 3. Jan 2013 (MEZ)

Jehova[Bearbeiten]

Hallo Caligari!

Ein gesundes neues Jahr wünsche ich Dir!

Könntest Du einen Blick auf die Änderungen bei Jehova ansehen und mir Deine Einschätzung geben? --Baisemain (Diskussion) 19:18, 3. Jan 2013 (MEZ)

Hallooo!
Die dort angeführten Änderungen sind im Grunde inhaltlich nicht falsch, obwohl die Bedeutungsangabe in meinen Augen gelitten hat. Ich frage mich nur, ob die Änderungen formal im Eintrag so stehen bleiben sollten. Ich konnte jetzt auf die Schnelle in meinen Quellen nichts finden, werde aber weiter die Augen offen halten und bei Gelegenheit den Eintrag zu einem späteren Zeitpunkt nochmal überarbeiten. (Kann aber dauern!) — ein gesundes Neues auch dir, Caligari ƆɐƀïиϠ 19:42, 3. Jan 2013 (MEZ)
Vielen Dank für Deine Mühen schonmal! Wenn es nicht grob falsch ist, kann ich es ja erst einmal sichten. Darum ging es mir in erster Linie. Wenn Du Dich des Eintrages später erneut annehmen könntest, wäre das sehr schön. --Baisemain (Diskussion) 18:46, 7. Jan 2013 (MEZ)

Arabische Schriftzeichen[Bearbeiten]

Hallo Caligari!

Ich habe seit Deinen (schon länger zurückliegenden) Änderungen an den MediaWiki:Edittools (Arabisch) große Schwierigkeiten arabischen Text zu erzeugen. Die Buchstaben werden nicht mehr verbunden und die Vokalisationszeichen lassen sich nicht vom Platzhalter - trennen.

In meiner Verzeiflung hatte ich dann mal die alte Version wieder hergestellt, was Du zurückgesetzt hattest.

Könntest Du Dir einmal ansehen, was genau da das Problem ist? Herzlichen Dank im Voraus! --Baisemain (Diskussion) 18:55, 7. Jan 2013 (MEZ)

Hallo!
Hm…Keine Ahnung. Bei mir besteht das Problem nicht. Ich benutze die Edittools-Funktion seit geraumer Zeit ohne jegliche Probleme. Vielleicht hängt das an deinen Browser-Einstellungen? Im Übrigen hatten du und ich den Arabisch-Abschnitt lediglich aufgeräumt und sortiert, wie das auch bei anderen Abschnitten von anderen Benutzern gemacht wurde. An den Vokalisationszeichen selbst habe ich überhaupt nichts geändert, außer, wie gesagt, deren Anordnung der Übersichtlichkeit halber. Dein Revert hatte zum Ergebnis, dass wieder das Durcheinander von arabisch-persischen Schriftzeichen entstand, von mir ergänzte Schriftzeichen wieder verschwanden und die Übersichtlichkeit verloren ging, was in meinen Augen eine Verschlechterung darstellt.
Noch zwei andere Dinge:
  1. Kannst du mir bitte mal erklären, welchen substanziellen Mehrwert Änderungen von »zumeist« auf »meist« haben? (Und komm mir nicht mit dem Pseudo-Argument „Vereinheitlichung“!)
  2. Kannst du bitte alle deine unbelegten arabischen Einträge (wie diesen hier) durchgehen und Referenzen hinzufügen?! Darf ich davon ausgehen, dass du nicht imstande bist, die Tabellen auszufüllen? Wenn dem so ist, dann nimm sie erst mal raus und schreib mir die Einträge auf meine Disku.
Caligari ƆɐƀïиϠ 00:17, 3. Aug. 2013 (MESZ)
Zu Punkt 2: Als Hilfe für das Ausfüllen der Flexionstabellen, siehe قول. — Caligari ƆɐƀïиϠ 08:32, 15. Dez. 2014 (MEZ)

IPA - Nebenbetonungen[Bearbeiten]

Hallo Caligari, vielleicht könntest du auch mal hier kucken und deine Meinung kundtun. Liebe Grüße --Seidenkäfer (Diskussion) 18:47, 9. Jan 2013 (MEZ)

Hallo Seidenkäfer,
um dazu etwas beizutragen, bedarf es einer detaillierten Darstellung von zumindest Wort-, Phrasen- und Satzakzent samt Abstechern in weitere Teilbereiche der Prosodie wie Intonation, Sprechrhythmus usw. Dazu fehlt mir momentan die Zeit. Ich versuche, das zum Winter hinzubekommen. Dann wird dir und den anderen Interessierten hoffentlich klar, warum die ganze Überarbeitung der Hilfeseite so viel Zeit in Anspruch nimmt. (Zum Phrasen- und Satzakzent kannst du dir aber schon mal alle von mir heute angelegten oder überarbeiteten Phraseologismen ansehen. Da bekommst einen Einblick, wo ungefähr die Reise hingehen sollte.)
Die von Karl-Heinz und (nun von dir auch?) praktizierte Nichtanführung des Nebenakzents in zweisilbigen Komposita halte ich für kontraproduktiv, gerade in Hinblick auf die Überarbeitung der IPA-Hilfeseite. Die zukünftigen IPA-Konventionen sollen Ausnahmen verringern und dem Laien verständlich sein. Karl-Heinzens Praxis schafft jedoch wieder eine Ausnahme, die im Übrigen nur für diejenigen verständlich ist, die sich mit der Lautschrift beschäftigen und wissen, dass die 2. Silbe ebenfalls (neben-)betont ist. Den normalen Leser wird es – denke ich – wundern, warum ausgerechnet in diesen Komposita kein Nebenakzent angeführt wird. Um solche Verwirrungen von vorn herein auszuschließen, plädiere ich entweder den Nebenakzent konsequent in allen Fällen wegzulassen (hätte aber wieder seine Nachteile!) oder ihn konsequent in allen Fällen zu setzen (hat auch nicht nur Vorteile!). Was die Prä- und Suffixe anbelangt, so wird es hier schon komplizierter und lässt sich nicht in Kürze erklären. Ich werde das das nächste Mal umfangreich erläutern. Wie du aber an meinen Transkriptionen erkennen kannst, setze ich konsequent den Nebenakzent…auch an Stellen, die konservativ als akzentlos gelten. — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 00:17, 3. Aug. 2013 (MESZ)
Einschub: Hallo, Caligari! Schön, dass du wieder hier bist. Nur kurz: Regel 9 der IPA-Hilfe bzgl. Nebenakzent von Komposita habe ich leider übersehen. Werde das jetzt ändern. Schöne Grüße! Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 10:45, 3. Aug. 2013 (MESZ)
Hallo, Karl-Heinz! Ich bin dieses Jahr beruflich sehr eingespannt, weshalb es nur ein kurzer Abstecher war. Ich bin im Winter und hoffentlich im Laufe des nächsten Jahres wieder etwas häufiger anwesend. Aber trotzdem: Vielen Dank! — Lieben Gruß dir und deiner Familie, Caligari ƆɐƀïиϠ 05:41, 5. Aug. 2013 (MESZ)

Miete[Bearbeiten]

Hallo Caligari – folgendes ist nicht unfreundlich dir gegenüber gemeint: Warum du in der Bedeutungserklärung das einfache Wort Sache [1] (es umfaßt u.a. Gegenstände und Einrichtungen) durch eine umfangreiche unübersichtliche Umschreibung ersetzt hast [2], verstehe ich nicht. Dass eine Wohnung eine Einrichtung ist, halte ich für falsch. Davon, dass man Dienstleistungen mieten kann, habe ich noch nicht gehört, das ist doch falscher Sprachgebrauch - kann man Dienstleistungen nutzen oder überlassen? Kannst du das vielleicht überdenken. Liebe Grüße --Orangina (Diskussion) 13:23, 18. Mär. 2013 (MEZ)

Hallo Orangina!
Folgendes kannst du auffassen, wie du willst: Was in deinen Augen „doch falscher Sprachgebrauch“ sei, ist für mich erst mal gegenstandslos, da es den Angaben in den Referenzen widerspricht. Wenn du deine Ansicht belegen kannst, können wir drüber diskutieren. Ansonsten: Nichts für ungut! (Wenn du dir beispielsweise einen Koch mieten müsstest, dann bezeichnet Miete [2] eine entgeltliche Nutzung seiner Dienstleistung, die du in Anspruch nimmst.) — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 00:17, 3. Aug. 2013 (MESZ)
Danke für die Antwort, trotzdem folgende Frage: In welcher Referenz (...da es den Angaben in den Referenzen widerspricht) wird erwähnt, dass man Dienstleistungen mieten kann, meinst du das http://www.duden.de/rechtschreibung/mieten_nutzen_einquartieren das Mieten, dann müsste man aber auch erwähnen, dass der Sprachgebrauch veraltet ist ((veraltet) gegen Bezahlung, Lohn vorübergehend in Dienst nehmen), oder?--Orangina (Diskussion) 15:17, 4. Aug. 2013 (MESZ)
Jern jeschehen!
Was die »Dienstleistung« betrifft, so wird sie für die erste Bedeutung in Renate Wahrig-Burfeind: Brockhaus Wahrig Deutsches Wörterbuch. Mit einem Lexikon der Sprachlehre. In: Digitale Bibliothek. 9., vollständig neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. wissenmedia in der inmedia ONE GmbH, Gütersloh/München 2012, ISBN 978-3-577-07595-4 (CD-ROM-Ausgabe), Stichwort »Miete¹« erwähnt. Für die zweite Bedeutung mit Verweis auf »mieten¹«; für die zweite Bedeutung ebenfalls im Online-Wahrig unter wissen.de – Wörterbuch „Miete“ mit Verweis auf wissen.de – Wörterbuch „mieten“. In beiden Quellen ohne Markierung. Es steht dir frei, die erstgenannte Quelle nochmals gegenzuchecken. Ich vermag nicht einzuschätzen, welcher Quelle (Duden oder Wahrig) nun mehr Gewichtung beizumessen wäre. Wenn du meinst, das seriös einschätzen zu können: Bitte schön, ändere es nach deinem Gutdünken um! — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 03:00, 5. Aug. 2013 (MESZ)

IPA/Betonung bei verstehen[Bearbeiten]

Hallo Caligari, bei der IPA der zweiten Bedeutung hast du die Betonung auf der ersten Silbe angegeben und das Wort auch in die Kategorie Homographen eingeordnet. Das erscheint mir nicht richtig. Kannst du das bitte noch mal prüfen? Liebe Grüße --Seidenkäfer (Diskussion) 19:30, 28. Mär. 2013 (MEZ)

Hallo,
die Betonung war richtig, die Einordnung in die Kategorie auch (auch wenn das seltsam klingt und in der Umgangssprache nicht verbreitet scheint, ist es analog zu Verben wie übersetzen, umfahren usw. zu behandeln). Werd das gleich nochmal reinsetzen. — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 00:17, 3. Aug. 2013 (MESZ)

Abwesenheit[Bearbeiten]

Hallo Caligari,

Es wird vermutlich nicht mehr möglich für mich hier im Wiktionary zu arbeiten, danke an user:Baisemain. Ich will doch in der Wiki-Organisation dagegen protestieren.
Liebe Grüße und danke für die gute Zusammenarbeit!
Lars Gardenius diskurs 10:01, 5. Jun 2013 (MESZ)

Entsperren[Bearbeiten]

Hello Caligari,
Baisemain and her followers are now so desperate that they have blocked me so I can not even defend myself anymore. If you are reading this could you please unblock me so I can defend myself again.
Regards, Lars Gardenius (--83.248.3.235 20:30, 14. Jun 2013 (MESZ))

Help[Bearbeiten]

User:Stepro has first manipulated my user page and removed text and then put a protection on it so I can't change it back. Could you please remove the protection while I correct these manipulations. Thanks.
--Lars Gardenius diskurs 15:24, 22. Jun 2013 (MESZ)

Anthropinon, Erepton[Bearbeiten]

Hallo Caligari, kannst du uns bitte zu den Aussprachen dieser beiden aus dem Altgriechischen übernommenen Fremdwörter helfen? Du giltst hier als der absolute Fachmann für solche Fälle. Lieben Dank --Nasobema lyricum (Diskussion) 11:15, 20. Aug. 2013 (MESZ)

Hallo euch beiden,
es tut mir leid, ich kenne beide Wörter nicht und muss raten. Ich kann mir folgende [ad hoc] Aussprachen vorstellen: [ˌantʀoˈpiːnɔn], [ˌantʀopiˈnoːn], [ˈantʀopinon]; [ˌeʀepˈtoːn], [eˈʀɛptɔn], [ɛˈʀeptɔn]. Wenn ihr mir einen Tipp gebt, wie welches Wort auszusprechen ist, dann kann ich es euch problemlos transkribieren. — Lieben Gruß euch beiden, frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr, Caligari ƆɐƀïиϠ 13:31, 7. Dez. 2014 (MEZ)

Wie schön …[Bearbeiten]

… wieder mal was von dir zu lesen. Viele Grüße --Seidenkäfer (Diskussion) 12:57, 7. Dez. 2014 (MEZ)

Sorbische Orthografie[Bearbeiten]

Hallo Caligari!
Da du dich auch mit dem Sorbischen auskennst, wende ich mich mit meiner Frage direkt an dich. Mir ist nämlich schon vor Längerem aufgefallen, dass Max Vasmer: Russisches etymologisches Wörterbuch. Этимологический словарь русского языка, Перевод с немецкого и дополнения члена-корреспондента АН СССР О. Н. Трубачева. Под редакцией и с предисловием проф. Б. А. Ларина. 2 Auflage. 1 А-Д, Прогресс, Moskau 1986 für das (Ober-)Sorbische das Lausitzisch-wendische Wörterbuch von Pfuhl (1866) zugrunde legt. Die dortige Schreibweise deckt sich jedoch nicht immer mit den modernen Ausgaben. So findet sich auf Seite 900 (Google Books) wuhoŕ statt wuhor. Wie soll mit diesen Formen umgegangen werden? Als veraltete Schreibweisen führen? Viele Grüße und schöne Feiertage, --Trevas (Diskussion) 20:00, 20. Dez. 2014 (MEZ)

Hallo und ein gesundes Neues, Trevas!
Ich denke, es sollte hier genauso verfahren werden wie das bereits für andere Sprachen gehandhabt wird: nämlich durch die Anzeige der einzelnen Rechtschreibreformen in gesonderten Kurzeinträgen durch die Vorlage {{Alte Schreibweise}}. Für das Niedersorbische findest du allgemeine Infos hier und hier, für das Obersorbische hier und hier.
Meinen Kenntnissen zufolge (ohne Gewähr, deshalb unbedingt nochmal bei den einzelnen Sprachkommissionen per E-Mail nachfragen und gegenchecken und dann eventuell entsprechende Infos in der Vorlage:Alte Schreibweisen einpflügen) gab es im Oktober 1952 für das Niedersorbische die erste große Rechtschreibreform, bei der von Fraktura (Schwabacher Schrift) auf Antiqua mit Diakritika nach Vorbild des Polnischen und Tschechoslowakischen gewechselt wurde. Im Zuge dieser Reform wurde die niedersorbische Rechtschreibung zudem obersorabisiert (sowie ihr Vokabular, siehe bspw. Google Books), d. h. die bis dahin seltener auftretenden Präfixe wo-, wob- und wu- für häufigeres und der Aussprache näher liegendes ho-, hob- und hu-, wurden nun verbindlich (ähnlich wird das hier Google Books angeschnitten). Daher auch ndsrb. (veraltet) hugor/wugor für ab 1952 allein gültiges wugoŕ. Für das Obersorbische kannst du dem Eintrag im Sprachlexikon entnehmen, dass - je nachdem wann man ansetzen möchte - 1970 bzw. 1974 die heute übliche Rechtschreibung verbindlich wurde. Welche (weiteren) Änderungen diese (nieder- und obersorb.) Reformen umfassten, solltest du ebenfalls bei den Sprachkommissionen nachfragen.
Also lange Rede, kurzer Sinn: Für alte Schreibweisen sollten wie gewohnt Kurzeinträge anlegt werden.
Mein Ergänzungsvorschlag für {{Alte Schreibweise}} wäre (siehe Quelltext):
| Reform 1952 | Niedersorbisch 1952 = Bei Caligari handelt es sich um eine alte Schreibweise von [[{{{1}}}]]. Sie ist nach der niedersorbischen Rechtschreibreform von 1952 nicht mehr korrekt.
| Reform 1995 | Niedersorbisch 1995 = Bei Caligari handelt es sich um eine alte Schreibweise von [[{{{1}}}]]. Sie ist seit der Reform von 1995 nicht mehr korrekt.
| Obersorbisch 1970 = Bei Caligari handelt es sich um eine alte Schreibweise von [[{{{1}}}]]. Sie ist nach der 1970 standardisierten Orthografie nicht mehr korrekt.
Bei dieser Gelegenheit möchte ich noch das Problem der Verschriftlichung einiger Sprachen ansprechen: Du hattest vor ziemlich genau 2 Jahren, im Januar 2013, Einträge fürs Umbrische, Marrukinische und Südpikenische erstellt. Diese Sprachen besitzen ein eigenes, teilweise modifiziertes altitalisches Alphabet, für das ebenfalls Fonts zur Verfügung stehen, die - so nehme ich an - allerdings nicht in den Wiki-Projekten unterstützt werden. Du hast das Verschriftlichungsproblem damit versucht zu lösen, indem du die Lemmata in lateinischer Umschrift angelegt hast. Das ist als Notlösung akzeptabel, aber auf langer Sicht unbefriedigend. Jede Sprache, besonders die antiken, sollte in ihrem für sich eigenen Alphabet geschrieben sein. Bei einigen Sprachen, wie dem Ägyptischen, gibt es zwar die Möglichkeit, diese auch darzustellen, allerdings nicht in Originalhieroglyphenschreibweise zu verlinken, wie das bspw. bei Keilschriftzeichen möglich ist. Für die alten Sprachstufen bspw. der Maya-Sprachen gibt es ebenfalls Fonts und spezielle Schreibprogramme, die eine adäquate Generierung der Hieroglyphen gewährleisten können, allerdings scheinen diese Fonts nicht von der Wiki-Software unterstützt zu werden, sodass die Autoren auf latein-basierte Umschriften ausweichen müssen. Das Bedauerliche an dieser Notlösung ist, dass sie sich mit den Jahren verfestigt und später - wenn eine Lösung gefunden wurde - eine Umstellung auf Originalschreibweise umso aufwendiger wird. Und dann gibt es da noch Sprachen wie das Slowinzische, die keine eigenen Schriftsprachen entwickelten und der Nachwelt nur erhalten geblieben sind durch lautschriftlich-kodifizierte Aufzeichnungen von Sprachforschern. Im konkreten Fall des Slowinzischen mutet diese „Lautschrift“ abenteurlich an (ein buntes Potpourri aus lateinishen Buchstaben mit und ohne Diakritika, kyrillischen Buchstaben mit und ohne Diakritika und anderen Transkriptionszeichen; siehe meine Ergänzungen drüben im Schwesterprojekt) und ist für diejenigen, die nicht mit dieser speziell für das Slowinzische entwickelten „Lautschrift“ vertraut sind, nur schwer (Tilde ist bspw. Zeichen für Länge, nicht für Nasalität) bzw. fehlerhaft oder sogar überhaupt nicht dekodierbar. — Lieben Gruß dir, Caligari ƆɐƀïиϠ 17:22, 5. Jan. 2015 (MEZ)

Hallo Caligari, ich hoffe, du bist gut ins neue Jahr gerutscht! Danke für deine ausführliche Antwort.
Im Bezug auf das Sorbische frage ich mich noch, wie man am besten in den etymologischen Angaben vorgehen sollte. Sollten nur die veralteten Schreibweisen – gemäß den Quellen – anführen oder sollten sie an die aktuelle Orthografie angepasst werden? Im Fall von węgorz sind die beiden Links zu dsb und hsb rot, obwohl die entsprechenden Eintrage in beiden Sprachen angelegt sind. Solange keine Verweiseinträge zu diesen veralteten Schreibweisen angelegt sind, wird der Leser die sorbischen Einträge wohl kaum finden. Fällt dir eine elegante Lösung ein?
Im Bezug auf die italischen (Trümmer-)Sprachen wüsste ich in der Tat nicht, wie ich die Einträge in den ursprünglichen Alphabeten erstellen sollte. Selbiges gilt bislang auch für das Gotische.
Das Slowinzische habe ich bisher immer ausgelassen, da ich in der Tat mit dieser Verschriftlichung leider nichts anfangen kann/konnte. Vielleicht tue ich dieser Sprache aber Unrecht und sollte mich da etwas einlesen. Viele Grüße, --Trevas (Diskussion) 16:33, 9. Jan. 2015 (MEZ)

Hallo Trevas,
das bin ich. Ich hoffe, du auch. ;-)
@Sorbisch: Ich sehe drei Möglichkeiten:
  1. (Wie letztens schon erwähnt:) Du setzt dich mit den Sprachkommissionen (siehe obere Links) in Kontakt und lässt dir die einzelnen Reformen und Änderungen erklären. Mit diesen Erklärungen und Infos ergänzt du die Vorlage {{Alte Schreibweise}}, mit der du dann die passenden Kurzeinträge erstellen kannst. Das hätte den Vorteil, das der Leser beim Draufklicken bereits eine nützliche Information bekommt, falls das Lemma in seiner modernen Rechtschreibung noch nicht angelegt wurde (momentan der Normalfall, da es noch nicht so viele niedersorbische Einträge gibt und die Zahl der Einträge wohl kurz- bis mittelfristig auch nicht rasant steigen wird).
  2. Du verlinkst auf die moderne Rechtschreibung; die Anzeige des Lemma bleibt jedoch orthographisch veraltet: {{Ü|dsb|wugoŕ|hugoŕ}}
  3. Du verlinkst nur auf die moderne Variante, was jedoch problematisch ist, denn bei etymologischen Angaben verweist man eigentlich immer auf die Originalformen (das hieße eigentlich auch, diese in Fraktura anzugeben, da Antiqua früher unüblich war) und ganz zu schweigen von der Wahrung des Zitats. Du müsstest dann mindestens ein „Nach…“ oder „Vergleiche…“ voranschieben.
Ich bin ganz klar für Möglichkeit 1, als kurzfristige Notlösung ginge auch 2. Die 3. finde ich zu heikel.
@Italisch, Gotisch: Jep, antike Sprachen, die in Umschrift anderer antiker Sprachen aufgezeichnet wurden, sind ein besonderer Härtefall. Und es gibt noch ein weiteren Bereich von Sprachen, der problematisch ist. Bei der Verschriftlichung des Syrischen bräuchte man eigentlich die Möglichkeit alle drei Hauptvarianten zu benutzen. Die Wiki-Software unterstützt aber nur einen Font, der nur Estrangelo wiedergibt. Wenn man nun aber in Herkunftsangaben auf Wörter verweisen möchte, die faktisch nur in der einen Schreibweise belegt sind, hat man das Problem auf eine Schreibung ausweichen zu müssen, die in der Zeit von dieser und jener Gruppe nicht benutzt wurde. Das ist übrigens auch einer einiger Gründe, warum ich die Überarbeitung von Aleppo noch nicht online gestellt habe. Die syrischen und die makedonischen Bezeichnungen der Stadt kann ich nicht im Original wiedergeben. Bezüglich der makedonischen Schreibweise hattest du mir bereits per E-Mail erklärt, dass wohl beide Schreibweisen in die Zeit und zur Schreibgewohnheit der antiken Makedonier passen. Beim Syrischen ist das jedoch nicht der Fall.
Liebe Grüße dir, Caligari ƆɐƀïиϠ 11:52, 10. Jan. 2015 (MEZ)

Üxx → Üt[Bearbeiten]

Hallo Caligari, könntest Du bitte hier mal vorbeischauen? Viele Grüße --PaulaMeh (Diskussion) 21:28, 30. Dez. 2014 (MEZ)

Erledigt, siehe hier. — Caligari ƆɐƀïиϠ 17:13, 5. Jan. 2015 (MEZ)
Hallo Calligari, BetterkBot hat einige (ganz wenige!) Üxx übriggelassen. Könntest Du Dich bitte den verbliebenen 3 Einträgen widmen? (2 davon haben etwas mit „Deinen“ Sprachen zu tun.) Vielen Dank! --PaulaMeh (Diskussion) 21:43, 15. Jan. 2015 (MEZ)
Hallo PaulaMeh und – da ich es letztens vergessen hatte – natürlich auch dir ein gesundes Neues
Die Umstellung ist erledigt.
Bei dieser Gelegenheit möchte ich dich bitten, diese Seite zu belegen und den Standard zu nennen, nach dem dort transkribiert wird (analog zu DMG). Diese Diskussion gibt leider nichts her. Die dort angegebene WP-Seite ist vollkommen unbelegt. Der Standard für das Altgriechische sollte an entsrechender Stelle ebenfalls ergänzt werden. Bitte gebe diese Transkriptionssysteme dann immer mit an, wenn du Übersetzungen einfügst. Danke dir und lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 16:25, 16. Jan. 2015 (MEZ)
Hallo Caligari, danke, dass Du das Thema Umschrift für Griechisch mal wieder aufgenommen hast. (Meine diesbezügliche Frage in der Teestube vor fast einem Jahr wurde ja leider nicht beantwortet.) Deinem Wunsch entsprechend habe ich jetzt auf Wiktionary:Neugriechisch/Umschrift die von 23PowerZ analog Wikipedia zusammengestellte Umschrift nachträglich zu belegen versucht. Gegen die Angabe des Transkriptionssystems ΕΛΟΤ – wie Du es bei Rallye nachgetragen hast – bin ich allerdings aus 2 Gründen: zum einen folgt die Umschrift, wie ich beschrieben habe, nicht in allen Punkten ΕΛΟΤ; zu anderen kann man auf der Seite Wiktionary:Neugriechisch einmal zentral auf die Umschriftseite verweisen und kann sich dann bei den Übersetzungen auf die individuellen Inhalte konzentrieren. Oder gibt es ein MB, das die Angabe des Transkriptionssystems in jedem Eintrag pro Sprache fordert? Und last but not least: ich habe eine Diskussionsseite begonnen, auf der ich mit den Punkten 1 - 5 die bisherige (hier überwiegende) Praxis begründe und in Punkt 6 noch einmal den Umgang mit γκ und ντ problematisiere. --PaulaMeh (Diskussion) 01:08, 20. Jan. 2015 (MEZ)
Hey, ich habe das bereits gesehen und gelesen. In Strand habe ich noch eine weitere Möglichkeit getestet. Ich muss aber erst mal ein oder zwei Nächte drüber schlafen und gebe dir dann Feedback. — Lieben Gruß dir und eine geruhsame Nacht, Caligari ƆɐƀïиϠ 03:14, 20. Jan. 2015 (MEZ)

Worttrennung Balaie[Bearbeiten]

Hallo Caligari,

gibt es für außereuropäische Varietäten des Deutschen andere Regeln bei der Worttrennung? Weil nach der gültigen Rechtschreibung dürfen ja keine einzelnen Buchstaben abgetrennt werden. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 14:22, 8. Jan. 2015 (MEZ)

Hallo Yoursmile,
danke für dein waches Auge. Wieder mal ein ärgerlicher copy&paste-Fehler. — lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 14:25, 8. Jan. 2015 (MEZ)

زهرة[Bearbeiten]

Hallo Caligari,

Wir haben mit unserem Küchenarabisch versucht, den Eintrag زهرة vor dem Löschen zu bewahren. Könntest Du da bitte einmal drübergucken und die Schnitzer glätten? Fällt Dir etwas zu der Bedeutung „Rose“ ein? Vielen Dank schon mal, --Edfyr (Diskussion) 02:13, 15. Jan. 2015 (MEZ)

Hallo Edfyr,
klar, mach ich. :-)
@Rose: Die Bedeutung ‚Rose‘ ist mir im levantinischen Arabisch noch nicht untergekommen; dafür aber ein abgeleitetes Adjektiv زهري‎ (DMGzahrī) →ar , das in Israel/Palästina mundartnah zährī ausgesprochen wird und ‚rosa, rosafarben‘ bedeutet. Ich werd sehen, was sich diesbezüglich machen lässt. — lieben Gruß dir, Caligari ƆɐƀïиϠ 13:28, 15. Jan. 2015 (MEZ)
Hallo nochmals und – da ich es gestern vergessen hatte – natürlich auch dir ein gesundes Neues
Hab den Eintrag nun komplett überarbeitet und den Eigennamen-Abschnitt ausgelagert. Das Wort in dieser Bedeutung kommt nur mit Artikel vor. Was die Bedeutung ‚Rose‘ angeht, so konnte ich nichts finden – selbst im sehr umfangreichen Peter Behnstedt, Manfred Woidich; mit Beiträgen von Mahasin Abu Mansur et al.: Wortatlas der arabischen Dialekte. Band Ⅰ: Mensch, Natur, Fauna und Flora, Brill, Leiden/Boston 2010 (Handbuch der Orientalistik. Erste Abteilung, der Nahe und Mittlere Osten; Band 100, ISSN 0169-9423), ISBN 978-90-04-18664-4, DNB 1015260365. Auch ein befreundeter muttersprachlicher israelischer Literaturprofessor kannte das Wort in dieser Bedeutung nicht. Er äußerte aber die Vermutung, dass es sich hierbei um eine (mundartliche oder ad-hoc) Bedeutungsverschiebung zur ursprünglichen Bedeutung von وَرْدَة‎ (DMGwarda) →ar handeln könnte. Das Wort bedeutet eigentlich ‚Rose‘, hat aber die allgemeine Bedeutung ‚Blume‘ angenommen, worauf زَهْرَة‎ (DMGzahra) →ar die ursprüngliche Bedeutung von وَرْدَة‎ (DMGwarda) →ar in den Regionen, wo es ‚Blume‘ bedeutet, angenommen haben könnte. Das ist aber reine Spekulation! Eine weitere, trivialere Möglichkeit wäre, dass die Autoren auf lessan.org das Wort von dem oben erwähnten Adjektiv rückgebildet haben und dessen Übersetzung aus dem Englischen ‚rose → en‘ nicht als Adjektiv ‚rosa, rosafarben‘, sondern als Nomen ‚Rose‘ interpretiert haben. Da die Plattform lessan.org im allgemeinen sehr häufig ungenaue bis teilweise falsche Übersetzungen anbietet, habe ich mich dazu entschlossen, die Bedeutung ‚Rose‘ erst mal rauszunehmen. Wenn jemand eine seriösere Quelle auftut und diese Bedeutung somit bestätigt, kann sie gerne wieder mit eingefügt werden.
Noch eine letzte Bitte: Welche Lieferung des 1. Bandes von Schregle hast du konsultiert? Bitte ergänze unbedingt noch das Jahr, die ISBN und das Stichwort. — lieben Gruß dir, Caligari ƆɐƀïиϠ 13:08, 16. Jan. 2015 (MEZ)
Nächste Woche bin ich wieder in der Landesbibliothek Oldenburg. Mit Lieferungen und ISBN ist das so eine Sache, da man offenbar alles zusammen eingebunden hat. Das Deckblatt ist offenbar das der ersten Lieferung.--Edfyr (Diskussion) 10:52, 17. Jan. 2015 (MEZ)
Okay, verstehe… Die 1. Lieferung des ersten Bandes scheint 1981 erschienen zu sein, so dass sich mithilfe der Angaben der DNB Folgendes vorläufig ergibt: Götz Schregle; unter Mitwirkung von Fahmi Abu l-Fadl, Mahmoud Hegazi, Tawfik Borg, Kamal Radwan: Arabisch-Deutsches Wörterbuch. Band 1, 1. Lieferung, Steiner, Wiesbaden 1981, ISBN 3-515-03358-0, Seite 866. Sollte sich das nächste Woche bei der nochmaligen Einsicht des Buches decken, könntest du die Vorlage dementsprechend erweitern. — Caligari ƆɐƀïиϠ 15:56, 17. Jan. 2015 (MEZ)

Hadith[Bearbeiten]

Hallo Caligari,

wärst du so nett und wirfst mal einen Blick auf Hadith? Könntest du dabei gleich die Herkunft belegen? Vielen Dank und schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 10:49, 16. Jan. 2015 (MEZ)

Hallo Yoursmile und – da ich es letztens vergessen hatte – natürlich auch dir ein gesundes Neues
Ich hab den Eintrag nun korrigiert und ergänzt. Dabei ist mir Sae1962 Vorgehen abermals negativ aufgefallen. Kritikpunkte und Hinweise auf Fehler scheint er nicht ernsthaft anzunehmen und macht einfach weiter. (Von seinen vielen Vorlagen, die die übliche Notierung übern Haufen schmeißen ganz zu schweigen) Ich bin jetzt soweit, dass wenn er nochmal eine falsche Lautschrift oder arabische Übersetzungen angibt, die nicht der üblichen Form entsprechen oder fehlerhaft sind, ihn für ein oder zwei Tage zu sperren. Was meinst du? Zu hart oder okay? — lieben Gruß dir, Caligari ƆɐƀïиϠ 14:46, 16. Jan. 2015 (MEZ)
Ich weiß nicht so recht. Einerseits ärgere ich mich auch über manch Änderung, allerdings macht er ja auch einige ordentliche Änderungen. Vielleicht stimmst du dich da lieber mit anderen Administratorenkollegen ab? Mir wäre auf jeden Fall an einer Entziehung des Sicherrechts gelegen, dann kann uns nicht so viel durch die Lappen gehen. Wie denkst du darüber?
Ja, die Entziehung des Sichterrechts ist eine gute Idee. — Caligari ƆɐƀïиϠ 16:46, 16. Jan. 2015 (MEZ)
Könntest du bei Milje die in der Anmerkung enthaltene Abkürzung Hrs. ausschreiben (vielleicht in eckigen Klammern)? Ich weiß nämlich auf Anhieb nicht, was das bedeuten könnte. Danke für die Korrekturen bei Hadith und schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion)
Es steht für Hunsrückisch. Ich ergänze das gleich mal in eckigen Klammern (gehört ja sugeschrieben nicht zum Zitat). Hab die Abkürzung verlinkt auf w:Riograndenser Hunsrückisch. — Caligari ƆɐƀïиϠ 16:46, 16. Jan. 2015 (MEZ)

Neue Herkunftsangabe[Bearbeiten]

Hallo! Ich brauche eine neue Herkunftsangabe für çarşamba, die schon in auskommentierter Form existiert. Kannst du mir da helfen? Danke!--Sae1962 (Diskussion) 10:34, 23. Jan. 2015 (MEZ)

Eine auskommentierte Herkunft kann ich dir nicht bieten; allerdings zwei Indizien nennen: In Ferit Devellioğlu: Osmanlıca-Türkçe Ansiklopedik Lûgat. Eski ve yeni harflerle. Aydın Kitabevi, Ankara 1986 findet sich für çarşamba das osmanisch-türkische چارشنبه‎ (DMGčār-šenbih; İA: çâr-şenbih) → ota . Dasselbe Wort gleicher Bedeutung findet sich für das Persische in Heinrich F. J. Junker, Bozorg Alavi: Persisch–Deutsch Wörterbuch. 9., unveränderte Auflage. Harrasowitz Verlag, Wiesbaden 2002, ISBN 978-3-447-04561-2: چار شنبه‎ (DMGčār-šämbe) → fa . Ob das neutürkische Wort dem osmanisch-türkischen Wort entstammt, lässt sich durch diese Quellen nicht belegen. Obwohl wahrscheinlich, ist eine Entlehnung des osmanisch-türkischen Wortes aus dem Persischen ebenfalls in der Form nicht belegt. Da müsstest du auf Suche gehen, ob irgendwo diese Wörter in Verbindung gesetzt werden.
Zum Eintrag çarşamba: Das Beispiel ist ein Sprichwort und gehört unter {{Sprichwörter}}. Die wortwörtliche Übersetzung gehört in den zu erstellenden Sprichwort-Eintrag als Ergänzung der Bedeutungserklärung. Weitaus bessere Beispiele sollten sich problemlos in den Onlineausgaben verschiedenster Zeitungen, Zeitschriften, Magazine oder Bücher finden lassen. — Caligari ƆɐƀïиϠ 11:33, 23. Jan. 2015 (MEZ)

Übersetzung kontrollieren[Bearbeiten]

Hallo Caligari,

wärst du so nett und überprüft die Änderung der arabischen Übersetzung bei Nagel? Danke und schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 14:22, 25. Jan. 2015 (MEZ)

Hallo Yoursmile,
die Übersetzung war nicht falsch; nur die Zuordnung als ägyptische Schreibweise hat gefehlt. — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 21:07, 25. Jan. 2015 (MEZ)