Gebirge

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gebirge (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ das Gebirge die Gebirge
Genitiv des Gebirges der Gebirge
Dativ dem Gebirge den Gebirgen
Akkusativ das Gebirge die Gebirge

Worttrennung:

Ge·bir·ge, Plural: Ge·bir·ge

Aussprache:

IPA: [ɡəˈbɪʁɡə], Plural: [ɡəˈbɪʁɡə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild (österreichisch) (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] zusammenhängende Berggruppe

Herkunft:

mittelhochdeutsch gebirge, althochdeutsch gibirgi, dies Kollektivbildung zu Berg (eigentlich „Gesamtheit der Berge"), belegt seit dem 9. Jahrhundert[1]

Unterbegriffe:

[1] Berg, Hochgebirge, Mittelgebirge, Vorgebirge
[1] Mondgebirge

Beispiele:

[1] Im Gebirge kann das Wetter schnell umschlagen.

Redewendungen:

mit dem Ofenrohr ins Gebirge schauen/gucken

Wortbildungen:

gebirgig, Gebirgler, Gebirgsartillerist, Gebirgsbach, Gebirgsbahn, Gebirgsbewohner, Gebirgsbildung, Gebirgsdorf, Gebirgsfaltung, Gebirgsjäger, Gebirgskamm, Gebirgskette, Gebirgskrieg, Gebirgslage, Gebirgslandschaft, Gebirgsmassiv, Gebirgspass, Gebirgspflanze, Gebirgspionier, Gebirgsrücken, Gebirgsschlag, Gebirgsschlucht, Gebirgssee, Gebirgsstock, Gebirgstal, Gebirgstruppe, Gebirgszug

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Gebirge
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Gebirge
[1] Goethe-Wörterbuch „Gebirge
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gebirge
[*] canoo.net „Gebirge
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGebirge
[1] The Free Dictionary „Gebirge
[1] Duden online „Gebirge

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Gebirge“, Seite 336.