zulaufen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zulaufen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich laufe zu
du läufst zu
er, sie, es läuft zu
Präteritum ich lief zu
Konjunktiv II ich liefe zu
Imperativ Singular lauf zu!
laufe zu!
Plural lauft zu!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zugelaufen sein, haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zulaufen
[1] Zwei Kinder laufen auf das Meer zu.
[3] Der Weg läuft auf den Bickelstein zu.
[7] Wasser läuft zu.

Worttrennung:

zu·lau·fen, Präteritum: lief zu, Partizip II: zu·ge·lau·fen

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːˌlaʊ̯fn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] auch mit Dativobjekt: sich zu jemandem/etwas im Lauftempo hinbewegen, sich im Laufschritt in Richtung von jemandem/etwas bewegen
[2] umgangssprachlich, oft im Imperativ: das Tempo (seines Laufes) erhöhen
[3] auch mit Dativobjekt: in eine bestimmte Richtung führen, eine Erstreckung in eine bestimmte Richtung aufweisen
[4] mit Dativobjekt, in Bezug auf zuvor herrenlose oder entlaufene Haustiere: durch wiederholtes Erscheinen oder dauerndes Verweilen an jemandes Wohnstätte die Fütterung und gegebenenfalls letztlich die Aufnahme in die häusliche Gemeinschaft erreichen
[5] umgangssprachlich, übertragen von [4], meist im Perfekt und in der 3. Person: finden, stehlen
[6] mit Dativobjekt, in Bezug auf eine größere Personenanzahl: sich (mit bestimmten Erwartungen oder Hoffnungen) an jemanden wenden, (mit bestimmten Erwartungen oder Hoffnungen) zu jemandem kommen
[7] zu einer schon vorhandenen Menge an Flüssigkeit in ein Gefäß hineinfließen
[8] (zu einer Seite hin, zu einem Ende hin) eine bestimmte – immer enger, dünner oder schmaler werdende – Form aufweisen
[9] transitiv, Hilfsverb „haben“, bei Wettkämpfen, die eine Laufsportart beinhalten, in Bezug auf einen Abstand zwischen Sportlern: durch Aufholen auf den Vordermann/die Vorderleute beseitigen
[10] veraltet: (anlässlich eines Ereignisses, auf das viele Menschen aufmerksam geworden sind,) herbeilaufen, sich in kurzer Zeit versammeln
[11] veraltet: verschlossen werden, sich schließen

Synonyme:

[10] herbeilaufen, herzulaufen

Gegenwörter:

[9] abreißen lassen, eine Lücke aufreißen lassen

Beispiele:

[1] Die verstörten Anwohner liefen auf die Polizisten zu.
[1] Bereits jetzt läuft die Spitzengruppe des Triathlons dem Ziel zu, ohne dass sie noch eingeholt werden könnte.
[2] Wenn wir jetzt nicht zulaufen, schaffen wir keine Zeit unter 20 Minuten.
[2] Lauf endlich zu! Wir sollten schon längst zu Hause sein.
[3] Die Ermittler folgten einer Blutspur, die vom Tatort auf einen Waldparkplatz zulief.
[3] Im Naturschutzgebiet laufen fast alle Wanderwege einer Bundesstraße zu.
[4] Ein kleiner abgemagerter Kater ist uns im Sommer zugelaufen.
[4] Meiner Freundin Klothilde läuft fast jedes Jahr eine Katze zu, da es in der Nähe einen Bauernhof mit vielen unkastrierten Katzen gibt, die sich neue Heimstätten suchen.
[5] Diese Armbanduhr ist mir kürzlich in der Stadt zugelaufen.
[5] Es ist bekannt, dass dieser Händler immer wieder Sachen ankauft, die anderen Leuten zugelaufen sind.
[6] Nachdem sich herumgesprochen hat, gegen wie viele Beschwerden seine Therapien helfen, laufen die Leute dem Heilpraktiker scharenweise zu.
[6] Sie ist eine Koryphäe der Handchirurgie, weshalb ihr die Patienten aus dem ganzen Bundesgebiet zulaufen.
[6] Als charismatischer Redner konnte er seine Doktrin so gut vermitteln, dass ihm die Leute bald in großer Zahl zuliefen.
[7] Ich habe doch alle Leitungen zum Tank abgesperrt und trotzdem läuft noch Wasser zu.
[7] Du musst noch bis zur Zwei-Liter-Markierung Essig zulaufen lassen.
[8] Da vorn läuft der Acker spitz zu und kann nicht mit Traktoren befahren werden.
[9] „In der Gruppe sind mehrere Holländer zusammen gelaufen, haben immer wieder attackiert und ich musste als Favorit allein alle Löcher zulaufen.[1]
[9] „Ganz konnte sie das Loch trotzdem nicht mehr zulaufen, ihr Rückstand auf die fehlerfreie Öberg betrug am Ende 41,2 Sekunden.“[2]
[9] „Rydzek hatte die Lücke nach einem Kilometer zugelaufen.[3]
[9] „Bis zu ihrem ersten Schießen hatte sie die Lücke zugelaufen, auf der zweiten Runde lief sie auf Rang zwei.“[4]
[9] „Die Sechs-Sekunden-Lücke zur führenden Finnin Krista Lahteenmäki lief sie zu, und lange Zeit sah es nach einem Zweikampf aus, bis von hinten Frau Kalla heranpreschte.“[5]
[10] „Alles Volk lief zu, um den berühmten oder berüchtigten Mann zu sehen.“[6]
[10] „Oft laufen bei einer Knabenbalgerei viele Menschen zu.[6]
[11] „Ein in trockenen Stand gestoßenes Loch läuft zu, indem der trockne Sand rundum hineinläuft und dasselbe zufüllt, verschließt.“[6]
[11] „Eine durch einen Schnitt etc. gemachte Öffnung läuft zu, wenn nach Herausziehung des Messers etc., welches die Theile getrennt hielt, diese sogleich wieder eng zusammentreten.“[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] auf jemanden/etwas zulaufen
[8] spitz zulaufen
[9] einen Abstand/ein Loch/eine Lücke zulaufen

Wortbildungen:

Zulauf

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–4, 6–8] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zulaufen
[1, 3, 4, 6, 8] canoonet „zulaufen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zulaufen
[1] The Free Dictionary „zulaufen
[1–4, 6–8] Duden online „zulaufen
[1–4, 6, 8] wissen.de – Wörterbuch „zulaufen
[5] Heinz Küpper: Illustriertes Lexikon der deutschen Umgangssprache in 8 Bänden. 8. Band Susig–Zypresse, Klett, Stuttgart 1984, ISBN 3-12-570180-5, DNB 841121311, „zulaufen“, Seite 3188.
[1, 2, 4, 8, 10, 11] Joachim Heinrich Campe: Wörterbuch der deutschen Sprache. Fünfter und letzter Theil. U bis Z, Braunschweig 1811 (Internet Archive), Seite 904, Stichwort „zulaufen“

Quellen:

  1. Emanuel Gisi, Stefan Meier: Schweizer Olympia-Läufer wegen bösem Foul bestraft. In: Blick Online. 17. September 2018 (URL, abgerufen am 14. Oktober 2018).
  2. Saskia Aleythe: Bronze aus der Lauerposition heraus. In: sueddeutsche.de. 15. Februar 2018, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 14. Oktober 2018).
  3. Anne Armbrecht: Gold, Silber und Bronze für die deutschen Kombinierer. In: FAZ.NET. 24. Februar 2017, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 14. Oktober 2018).
  4. Deutsche Frauen-Staffel feiert Gold. In: Spiegel Online. 10. März 2012, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 14. Oktober 2018).
  5. Claus Dieterle: Bronze als Lohn für ein echtes Team. In: FAZ.NET. 15. Februar 2014, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 14. Oktober 2018).
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 Joachim Heinrich Campe: Wörterbuch der deutschen Sprache. Fünfter und letzter Theil. U bis Z, Braunschweig 1811 (Internet Archive), Seite 904, Stichwort „zulaufen“.