Träger

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Träger (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Träger die Träger
Genitiv des Trägers der Träger
Dativ dem Träger den Trägern
Akkusativ den Träger die Träger

Worttrennung:

Trä·ger, Plural: Trä·ger

Aussprache:

IPA: [ˈtʀɛːɡɐ]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɛːɡɐ

Bedeutungen:

[1] ein Lebewesen, welches etwas oder jemanden trägt
[2] eine Bahn oder Band aus Stoff, Leder oder anderem Material, welche über die Schulter läuft und ein Bekleidungsstück, Transportbehältnis, Lasten oder Ähnliches trägt
[3] Statik: Bauteil, das der Verstärkung oder als Unterbau dient
[4] ein Verantwortlicher
[5] kurz für: Flugzeug- oder Hubschrauberträger
[6] Technik: Medium zur Aufnahme oder Beförderung und Wiedergabe von Daten oder Informationen
[7] Mathematik: die abgeschlossene Hülle der „Nichtnullstellenmenge“ einer Funktion oder anderer Objekte

Symbole:

[7] Tr

Herkunft:

Ableitung (Derivation) des Substantivs vom Stamm des Verbs tragen mit dem Suffix -er als Derivatem (Ableitungsmorphem) und Umlaut

Sinnverwandte Wörter:

[5] Trägerrakete

Weibliche Wortformen:

[1, 4] Trägerin

Oberbegriffe:

[6] Transportmedium

Unterbegriffe:

[1] Anzugträger, Bartträger, Bedenkenträger, Briefträger, Brillenträger, Damenwäscheträger, Hutträger, Kieferklauenträger, Krankenträger, Lastenträger, Namensträger, Titelträger, Werbeträger, Zeitungsträger
[2] Hosenträger
[3] Bauträger, Brückenträger, Dachträger (→ Dachgepäckträger), Gepäckträger, Instrumententräger, Kragträger, Ladungsträger, Objektträger, Stahlträger
[4] Amtsträger, Kostenträger, Krankenversicherungsträger, Ordensträger, Preisträger, Sachaufwandsträger, Schulträger, Sozialversicherungsträger, Versicherungsträger, Würdenträger
[5] Flugzeugträger, Helikopterträger (Hubschrauberträger)
[6] Bildträger, Datenträger, Instrumententräger, Querträger (→ Endquerträger), Schriftträger, Tonträger, Überweisungsträger, Unterträger
[?] Versuchsträger

Beispiele:

[1] Morgens unterhalb des Mount Everest: „Ruf doch mal den Träger!
[1] „Seine Träger haben ihn im Stich gelassen und der feindlichen Natur ausgeliefert - ein schlimmer Schock, dessen Tragweite nachträglich zu schildern fast unmöglich ist.“[1]
[2] Dir rutscht der Träger.
[2] „Doris, in ihrem Jäckchenkleid aus meerblauem Seidenkrepp, das schmale Kleid von zwei dünnen Trägern gehalten, stach sogar Monika aus.“[2]
[3] Wie viele Träger sind denn eingebaut worden?
[4] Sämtliche Geschäfte werden über den Träger des Bauvorhabens abgewickelt.
[5] Wegen des schlechten Wetters verspätet sich der Träger.
[6] „In der Übertragungstechnik ist der Träger normalerweise eine Sinusschwingung einer bestimmten Frequenz.“[3]
[7] „In der Mathematik bezeichnet der Träger (engl. support) meist die abgeschlossene Hülle der „Nichtnullstellenmenge“ einer Funktion oder anderer Objekte.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[6] Amplitudenmodulation mit unterdrücktem Träger

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: trägerlos
Substantive: Trägerflugzeug, Trägerfrequenz, Trägergehäuse, Trägergerade, Trägerkleid, Trägerrakete, Trägerrock, Trägerschiff, Trägerschürze, Trägersignal, Trägersystem, Trägerunterdrückung, Trägerwelle

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2, 6, 7] Wikipedia-Artikel „Träger
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Träger
[1–4] canoo.net „Träger
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTräger
[1–3, 5, 6] Duden online „Träger

Quellen:

  1. Christof Hamann, Alexander Honold: Kilimandscharo. Die deutsche Geschichte eines afrikanischen Berges. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-8031-3634-3, Seite 12.
  2. Ulla Hahn: Aufbruch. Roman. 5. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2010, ISBN 978-3-421-04263-7, Seite 295
  3. Wikipedia-Artikel „Träger (Nachrichtentechnik)“ (Stabilversion)
  4. Deutscher Wikipedia-Artikel „Träger (Mathematik)“ (Stabilversion)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Präger, Trage, träge, Trecker
Anagramme: ärgert