Lebewesen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lebewesen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Lebewesen die Lebewesen
Genitiv des Lebewesens der Lebewesen
Dativ dem Lebewesen den Lebewesen
Akkusativ das Lebewesen die Lebewesen
[1] verschiedene Lebewesen

Worttrennung:

Le·be·we·sen, Plural: Le·be·we·sen

Aussprache:

IPA: [ˈleːbəˌveːzn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Lebewesen (Info)

Bedeutungen:

[1] organisierte genetische Einheiten, die zu Stoffwechsel, Fortpflanzung und Evolution befähigt sind

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs leben und dem Substantiv Wesen mit dem Gleitlaut -e-

Synonyme:

[1] Figur, Geschöpf, Gestalt, Kreatur, lebender Pflanzenkörper, lebender Tierkörper, lebender Zellkörper, Organismus, Subjekt, Wesen

Gegenwörter:

[1] Fantasiewesen, Fabelwesen

Oberbegriffe:

[1] Wesen

Unterbegriffe:

[1] Eukaryoten, Archaeen, Bakterien
[1] nicht-zelluläre Lebewesen, zelluläre Lebewesen
[1] Pflanze, Pilz, Protist, Tier

Beispiele:

[1] Die Biologie behandelt Lebewesen.
[1] „Würde eine Raumsonde zur Erde gleiten, um nach Lebewesen zu suchen, wären die ersten konkreten Lebenszeichen in einer Höhe von etwa 20 km zu finden, und zwar Mikroben, Sporen und Pollenkörner, die vom Wind dorthin befördert wurden.“[1]
[1] „Im Boden fressen Amöben andere Mikroben wie auch Überreste größerer Lebewesen.[2]
[1] „Das Misstrauen gegenüber gentechnisch veränderten Lebensmitteln ist zwar groß, allerdings sind »Gene« natürlich in jedem Lebewesen und damit auch in allen Nahrungsmitteln enthalten.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Lebewesen beherbergen, Lebewesen bevölkern, Lebewesen existieren, Lebewesen gedeihen, Lebewesen töten, Lebewesen unterscheiden, ausgestorbenes Lebewesen, außerirdisches Lebewesen, eierlegende Lebewesen, einzellige Lebewesen, geklontes Lebewesen, hochentwickelte Lebewesen, höhere Lebewesen, mehrzellige Lebewesen, niedere Lebewesen, vielzellige Lebewesen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Lebewesen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Lebewesen“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lebewesen
[1] canoo.net „Lebewesen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLebewesen
[1] The Free Dictionary „Lebewesen
[1] Duden online „Lebewesen
[1] wissen.de – Wörterbuch „Lebewesen
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „Lebewesen“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Das große Arena Lexikon der Natur. 1. Auflage. Arena Verlag GmbH, Würzburg 2005, ISBN 3-401-05780-4, Seite 16
  2. Das große Arena Lexikon der Natur. 1. Auflage. Arena Verlag GmbH, Würzburg 2005, ISBN 3-401-05780-4, Seite 17
  3. wissen.de – Bildwörterbuch „Lebensmittel- und Biotechnologie: Mehr als Käse und Bier