gedeihen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

gedeihen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich gedeihe
du gedeihst
er, sie, es gedeiht
Präteritum ich gedieh
Konjunktiv II ich gediehe
Imperativ Singular gedeihe!
gedeih!
Plural gedeiht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gediehen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:gedeihen

Worttrennung:

ge·dei·hen, Präteritum: ge·dieh, Partizip II: ge·die·hen

Aussprache:

IPA: [ɡəˈdaɪ̯ən], Präteritum: [ɡəˈdiː], Partizip II: [ɡəˈdiːən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild gedeihen (Info)
Reime: -aɪ̯ən

Bedeutungen:

[1] sich im Wachstum gut entwickeln; gut wachsen
[2] in einem Entwicklungsprozess Fortschritte machen; vorankommen, voranschreiten

Herkunft:

mittelhochdeutsch gedīhen, althochdeutsch gedīhan, zu mittelhochdeutsch dīhen, althochdeutsch dīhan = gedeihen, eigentlich = dicht, fest werden, verwandt mit dicht[1]

Synonyme:

[1] prosperieren, florieren

Beispiele:

[1] Meine Bäumchen im Blumentopf gedeihen gar prächtig.
[1] „Nahe dem Äquator gedeihen Bäume in strahlender Sonne, heftigem Regen und ganzjähriger Wärme.“[2]
[1] „Hafer und Gerste ließen sich als widerstandsfähige Sorten überall anbauen, während Weizen und Spelt im wärmeren Süden und Westen besser gediehen als im Norden und Osten, wo der Roggenanbau dominierte.“[3]
[2] Ist deine Forschungsarbeit schon gut gediehen?

Charakteristische Wortkombinationen:

gut/mittelmäßig/schlecht gedeihen, eine Pflanze gedeiht, ein Baum gedeiht

Wortbildungen:

angedeihen, Gedeih, gedeihlich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „gedeihen
[1, 2] Goethe-Wörterbuch „gedeihen
[1, 2] Krünitz: Oeconomische Encyclopädie „gedeihen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gedeihen
[1, 2] canoo.net „gedeihen
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikongedeihen
[1, 2] The Free Dictionary „gedeihen
[1, 2] Duden online „gedeihen
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „gedeihen
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „gedeihen“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Duden online „gedeihen
  2. Das große Arena Lexikon der Natur. 1. Auflage. Arena Verlag GmbH, Würzburg 2005, ISBN 3-401-05780-4, Seite 16
  3. Hans K. Schulze: Vom Reich der Franken zum Land der Deutschen. Merowinger und Karolinger. Siedler Verlag, Berlin 1994, ISBN 3-88680-500-X, Seite 234.