Schulter

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schulter (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Schulter die Schultern
Genitiv der Schulter der Schultern
Dativ der Schulter den Schultern
Akkusativ die Schulter die Schultern
[1] menschliche Schulter
[3] siehe Teil 10 - die Schulter eines Rindes

Worttrennung:

Schul·ter, Plural: Schul·tern

Aussprache:

IPA: [ˈʃʊltɐ], Plural: [ˈʃʊltɐn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schulter (Info), Plural: Lautsprecherbild Schultern (Info)

Bedeutungen:

[1] Körperregion bei Wirbeltieren zwischen Halsansatz und den Schultergelenken
[2] Teil der Kleidung, der die Schulter[1] bedeckt
[3] Fleisch des oberen Vorderbeins bei Wirbeltieren

Herkunft:

mittelhochdeutsch „schulter, schulder“, althochdeutsch „schult(ir)ra“, westgermanisch *„skuldrō“ „Schulter“. Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[1] Achsel

Unterbegriffe:

[3] Schweineschulter

Beispiele:

[1] Bei manchen Sportarten wird die Schulter sehr stark beansprucht.
[1] „Von was tut mir die Schulter so weh, mir tut die Schulter so weh.“[2]
[1] „Blood zuckte mit den Schultern und beäugte argwöhnisch die Nachspeise, die Mizzie gebracht hatte.“[3].
[2] Die Schulter braucht noch ein paar Polster.
[3] Wir nehmen am liebsten ein Stück von der Schulter.

Redewendungen:

jemandem die kalte Schulter zeigen

Wortbildungen:

[*] breitschultrig, breitschulterig, Schulteratmung, Schulterblatt, schulterfrei, Schultercello, Schultergelenk, Schultergurt, Schultergürtel, Schulterhalfter, schulterhoch, Schulterhöhe, Schulterklappe, Schulterkragen, schulterlang, schultern, Schulterpolster, Schulterriemen, Schulterschluss, Schulterschnur, Schultersieg, Schulterstand, Schulterstück, Schultertasche, Schultertuch, Schulterverletzung, Schulterwurf, Schulterzucken

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3] Wikipedia-Artikel „Schulter
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schulter
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schulter
[*] canoo.net „Schulter
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchulter
[1, 2] The Free Dictionary „Schulter
[1-3] Duden online „Schulter

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Schulter“, Seite 827.
  2. Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz. Die Geschichte vom Franz Biberkopf. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1965, ISBN 3-423-00295-6, Seite 261. Erstveröffentlichung 1929.
  3. Arthur Koestler: Die Herren Call-Girls. Ein satirischer Roman. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 1985, ISBN 3-596-28168-7, Seite 75. Copyright des englischen Originals 1971.

Ähnliche Wörter:

Schalter, Schuldner