Rasterfahndung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rasterfahndung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Rasterfahndung die Rasterfahndungen
Genitiv der Rasterfahndung der Rasterfahndungen
Dativ der Rasterfahndung den Rasterfahndungen
Akkusativ die Rasterfahndung die Rasterfahndungen

Hinweis:

Das Wort „Rasterfahndung“ wurde von der GfdS zum Wort des Jahres 1980 gekürt.

Worttrennung:

Ras·ter·fahn·dung, Plural: Ras·ter·fahn·dun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈʀastɐˌfaːndʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Rasterfahndung (Info)

Bedeutungen:

[1] die Fahndung nach verdächtigen Personen anhand von bestimmten Merkmalen in einem größeren Personenkreis mit Hilfe von Computern

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus den Substantiven Raster und Fahndung, wobei das Determinans „Raster“ das Determinatum „Fahndung“ näher bestimmt

Oberbegriffe:

[1] Fahndungsmethode

Beispiele:

[1] Die Rasterfahndung zum Beispiel ist ein Instrument, das gegen die neue terroristische Bedrohung nicht helfen wird.[1]
[1] Dem Bundeskriminalamt soll es zukünftig erlaubt sein, präventive Rasterfahndungen auf Bundesebene anzuordnen und durchzuführen.[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Rasterfahndung
[1] canoo.net „Rasterfahndung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRasterfahndung

Quellen:

  1. Wikinews-Artikel „Gisela Piltz von der FDP: Schäuble stellt „die Sicherheit über die Freiheit““.
  2. Wikinews-Artikel „Innenminister Schäuble will Sicherheitsgesetze weiter verschärfen“.