Besserwessi

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Besserwessi (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, f[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ der Besserwessi die Besserwessi die Besserwessis
Genitiv des Besserwessis der Besserwessi der Besserwessis
Dativ dem Besserwessi der Besserwessi den Besserwessis
Akkusativ den Besserwessi die Besserwessi die Besserwessis

Hinweis:

Das Wort „Besserwessi“ wurde von der GfdS zum Wort des Jahres 1991 gekürt.

Worttrennung:

Bes·ser·wes·si, Plural: Bes·ser·wes·sis

Aussprache:

IPA: [ˈbɛsɐˌvɛsiː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Besserwessi (Info)

Bedeutungen:

[1] abwertend: Westdeutscher, der Ostdeutschen gegenüber ein arrogantes, besserwisserisches Verhalten an den Tag legt

Herkunft:

Kofferwort (Kontamination) aus den Substantiven Besserwisser und Wessi als Kurzwort für Westdeutscher

Gegenwörter:

[1] Jammerossi

Beispiele:

[1] „Wer hätte am 10. November 1989 vermutet, dass wir knapp 21 Jahre später nach wie vor von Ost und West, von Menschen „zweiter Klasse“ oder von Jammerossi und Besserwessi sprechen?“[1]
[1] „Dafür ist er gelobt worden und schwer beschimpft. Immer wieder von ostdeutschen Sportfunktionären, die Frankes Aufklärung über den pharmakologischen Unterbau des DDR-Sports als Machwerk eines einäugigen Besserwessis betrachten.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Besserwessi
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Besserwessi
[1] canoo.net „Besserwessi
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBesserwessi

Quellen:

  1. Klaus Schroeder: Nur nackt sind alle Deutschen gleich. In: Welt Online. 11. September 2012, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 20. Januar 2012).
  2. Anno Hecker: Die unbequeme Wahrheit. Werner Franke wird siebzig. In: FAZ.NET. 31. Januar 2010, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 20. Januar 2012).


Ähnliche Wörter:

Besserwisser