Knopf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 09. Woche
des Jahres 2017 das Wort der Woche.

Knopf (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Knopf die Knöpfe
Genitiv des Knopfes
des Knopfs
der Knöpfe
Dativ dem Knopf
dem Knopfe
den Knöpfen
Akkusativ den Knopf die Knöpfe
[1] Knöpfe für Kleidung
[2] Knöpfe im Lokomotivenführerstand
[3] Knöpfe auf der Benutzeroberfläche
[4] Schublade mit Knopf
[7] Knopf im Ohr

Worttrennung:

Knopf, Plural: Knöp·fe

Aussprache:

IPA: [knɔpf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Knopf (Info)
Reime: -ɔpf

Bedeutungen:

[1] Gegenstand, der durch das Stecken durch ein Knopfloch ein Kleidungsstück verschließt
[2] Bedienelement von Geräten, das durch Druck oder durch Drehen ein Ereignis auslöst
[3] GUI: Bedienelement einer grafischen Benutzeroberfläche
[4] kugelartiger Griff
[5] umgangssprachlich kleines Kind
[6] in der Redewendung Spitz auf Knopf stehen: »Es ist auf einem Entscheidungspunkte«, von Knopf als Schwertknauf[1]
[7] umgangssprachlich: Im-Ohr-Ohrhörer, kleiner Kopfhörer, der im Ohr getragen wird; auch für Hörgerät
[8] landschaftlich, Österreich, Schweiz, Süddeutschland: Knoten[2]

Herkunft:

Seit dem 8. Jahrhundert bezeugt; althochdeutsch knopf = Knorren, Knospe, Knoten; zu germanisch: *knuppa- = Klumpen gebildet; vergleiche englisch: knop, niederländisch: knoop, schwedisch: knopp; mit Knospe, Knolle, Knoten, Knust und Knüppel verwandt.[3][4] Zählt zu einer umfangreichen Gruppe germanischer Wörter, die mit kn- anlauten und von einer Grundbedeutung zusammendrücken, -ballen, pressen, klemmen ausgehen. Dazu gehören zum Beispiel die Worte kneten, knüllen oder knutschen.[5]

Synonyme:

[2] Taste
[3] Button, Schaltfläche
[4] Knauf
[5] i-Männchen
[5, 7] Stöpsel
[7] Stöpsel
[8] Knoten

Gegenwörter:

[1] Knopfloch

Verkleinerungsformen:

[1, 2, 4] Knöpfchen, Knöpfli

Unterbegriffe:

[1] Druckknopf, Hemdenknopf, Hirschhornknopf, Hosenknopf, Jackenknopf, Mantelknopf, Kragenknopf, Manschettenknopf, Perlmuttknopf, Strassknopf
[1] Knebel
[1, 2, 4] Plastikknopf, Messingknopf, Metallknopf
[2] Ausschaltknopf, Einschaltknopf, Drehknopf, Klingelknopf, Notrufknopf, Schaltknopf, Startknopf
[3] „Gefällt-mir“-Knopf
[4] Holzknopf, Türknopf

Beispiele:

[1] Ich muss schon wieder Knöpfe annähen.
[1] Ich kriege den obersten Knopf nicht zu.
[2] Drück ja nicht den roten Knopf!
[2] Im kalten Krieg gab es wohl wirklich den sogenannten roten Knopf, mit dem eine Seite eine Atombombe hätte losschicken können und somit wohl den dritten Weltkrieg ausgelöst hätte.
[2] An der Kamera ist jetzt alles soweit eingestellt, du brauchst nur noch auf den Knopf drücken.
[3] Wenn du auf diesen Knopf hier klickst, wird die Datei gespeichert.
[4] Ich hätte gerne neue Knöpfe aus Messing für die Kommode.
[4] Mein Opa hat einen Spazierstock mit einem Knopf aus Silber.
[5] Na, du kleiner Knopf!
[6] Hinter verschlossenen Türen wird heiß diskutiert, und es steht Spitz auf Knopf.
[7] Nimm den Knopf aus dem Ohr! Ich rede mit dir!
[7] Wem ein Hörgerät peinlich ist, kann den neuen Knopf im Ohr wählen, den garantiert keiner mehr sieht.
[8] Erst macht man in das Fadenende einen Knopf, damit der Faden besser im Gewebe hält.
[8] „Nach vier Toren in den ersten vier Frühjahrsspielen hatte man den Eindruck, dass dem Beric-Nachfolger endlich der Knopf aufgegangen sei, nun hat der Kroate aber schon vier Spiele nicht mehr getroffen.“[6]
[8] „Er benötigt Selbstvertrauen, ihm muss der Knopf aufgehen.“[7]

Redewendungen:

[1] da geht einem der Knopf auf

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] der rote Knopf, nur noch auf den Knopf drücken
[7] einen Knopf im Ohr haben
[8] Knopf aufgehen

Wortbildungen:

Substantive: Knopfauge, Knopfdruck, Knopfgabel, Knopfleiste, Knopfloch, Knopfreihe, Knopfzelle
Verben: knöpfen, knüpfen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Knopf
[1–5] Wikipedia-Artikel „Knopf (Begriffsklärung)
[1, 2, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Knopf
[1, 2, 4–6, 8] Duden online „Knopf
[*] canoo.net „Knopf
[1–4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKnopf
[6] Gesellschaft für deutsche Sprache
[7] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „Knopf im Ohr

Quellen:

  1. Gesellschaft für deutsche Sprache, gelesen 08/2012
  2. Duden online „Knopf
  3. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 420.
  4. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 505.
  5. Duden online „Knopf
  6. Rapid kämpft mit Frust statt Titel-Lust. In: DiePresse.com. 21. März 2016 (URL, abgerufen am 22. August 2016).
  7. Ein Knopf, der erst aufgehen muss. In: Der Standard digital. 1. April 2005 (URL, abgerufen am 22. August 2016).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Kopf, Kropf