Knorren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Knorren (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Knorren die Knorren
Genitiv des Knorrens der Knorren
Dativ dem Knorren den Knorren
Akkusativ den Knorren die Knorren

Worttrennung:

Knor·ren, Plural: Knor·ren

Aussprache:

IPA: [ˈknɔʁən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Knorren (Info)
Reime: -ɔʁən

Bedeutungen:

[1] Teil eines Astes (oder auch Baums) mit vielen Verdickungen
[2] Ansatzstelle von einem ehemaligen Baumast oder -zweig
[3] Baumstumpf, Klotz aus Holz

Herkunft:

mittelhochdeutsch knorre, belegt seit dem 13. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[1] Knorz
[2] Knoten
[3] Baumstumpf, Holzklotz

Oberbegriffe:

[1] Verdickung
[3] Klotz

Beispiele:

[1] „Du hast auch dein gutes Waldrevier und kennst dich aus unter den heimischen Tannen, es wächst dort noch mancher kuriose Knorren, dienlich zu wuchtigem Prügelholz.“[2]
[2] „Mit scheuem Aufblick vergewisserte sie sich, daß er oben noch stand, dann tauchte sie in das Gebüsch, wo er sie bald wie eine Wildkatze von Knorren zu Ast, von Ast zu Knorren emporklimmen sah.“[3]
[3] Der Jäger saß auf einem Knorren neben einer Fichte und wartete.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Knorren
[1, 3] Duden online „Knorren
[1] The Free Dictionary „Knorren

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Knorren“, Seite 505.
  2. Simon Gfeller: Unveröffentlichtes / Briefe / Vermächtnis. Abgerufen am 17. März 2021.
  3. Hermann Sudermann: Der Katzensteg. Abgerufen am 17. März 2021.