Hütte

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: es fehlt entweder eine Referenz oder aber zitierte Beispiele, damit der Eintrag [2] alternativ durch 5 Zitate belegt ist, und bitte die Übersetzungen und Referenzen an die neue Reihenfolge anpassen

Hütte (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Hütte

die Hütten

Genitiv der Hütte

der Hütten

Dativ der Hütte

den Hütten

Akkusativ die Hütte

die Hütten

[1] eine Hütte
[2] künstlerische Darstellung aus dem Inneren einer Hütte zur Eisenverarbeitung aus dem 19. Jahrhundert
[3] Hütte auf einem Schiff; hier:Flugzeugträger
[4] Skihütte mit Gastronomie

Worttrennung:

Hüt·te, Plural: Hüt·ten

Aussprache:

IPA: [ˈhʏtə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hütte (Info)
Reime: -ʏtə

Bedeutungen:

[1] Architektur: "kleines und bautechnisch einfaches Gebäude, das häufig von den späteren Nutzern in Eigenarbeit aus lokal verfügbaren, möglicherweise auch vergänglichen oder losen zusammengefügten Materialien errichtet wird"[1]
[2a] Beherbergungseinrichtung in den Bergen für Wanderer und Bergsteiger, sehr wetterfest gebaut, karg bis üppig eingerichtet, oder, für Notfälle, auf einer Sandbank (Schutzhütte)
[2b] Gastronomie: Hotelähnliches Gebäude in den Bergen, welches Gästen Obdach und Kulinarisches aus der Region anbietet
[3] Seemannssprache: Decksaufbau am Heck eines Schiffes
[4] Industrie: Gebäude/Anlage/Werk, in welchem Glas oder Metalle erschmolzen werden

Herkunft:

mittelhochdeutsch „hütte“ „kleines Haus, Zelt, Verkaufsbude“, althochdeutsch „hutta“ „Schuppen, Laube, kleines Haus“, belegt seit dem 9. Jahrhundert[2]

Synonyme:

[3] Poop[3]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Schuppen

Verkleinerungsformen:

[1–4] Hüttchen

Oberbegriffe:

[1, 2] Gebäude
[3] Dreiinselschiff, Turmdeckschiff, Turret-Deck
[4] Werk, Fabrik

Unterbegriffe:

[1] Bambushütte, Bauhütte, Berghütte, Blechhütte, Blockhütte, Erdhütte, Fischerhütte, Grillhütte, Heurigenhütte (österreichisch), Holzhütte, Hundehütte, Jagdhütte, Lehmhütte, Mosthütte, Rundhütte, Schihütte (Skihütte), Schutzhütte, Strohhütte, Sturmhütte (österreichisch), Wellblechhütte
[1] Grillhüttchen
[4] Bleihütte, Eisenhütte, Kupferhütte, Stahlhütte, Zinkhütte, Zinnhütte, Glashütte

Beispiele:

[1] Die Hütte bietet Schutz vor Regen.
[1] „Friede den Hütten, Krieg den Palästen!“[4]
[1] „Gegen drei Uhr am Nachmittag landeten wir am rechten Ufer bei einer Hütte, vor der wir im morastigen Boden viele frische Fußspuren entdeckten.“[5]
[1] „Csoma lebte zwei Jahre in dieser Hütte, in der er Sanskrit, Marathi und Bengalisch erlernte.“[6]
[1] „In der Hütte war es stickig und heiß.“[7]
[2a] Bei eisigem Schneewind und Dunkelheit hatten wir noch einen mühsamen Abstieg bis zur Hütte.
[2b] Ich habe auf der Hütte einen Germknödel bestellt.
[3] In der Regel haben Turmdeckschiffe eine Hütte und eine Back, bisweilen auch ein Brückenhaus.
[4] „Ein Eisenwerk, oft auch als Hüttenwerk, Eisenhütte oder kurz Hütte bezeichnet, ist eine Anlage zur Erzeugung von Eisen oder Stahl aus Eisenerz.“[8]
[4] Eine Hütte zur Herstellung von Glas besteht aus Lagern für die Rohstoffe, einem sogenannten Gemengebunker zum Mischen dieser Rohstoffe nach genauen individuellen Rezepten, Ofenanlagen zum Schmelzen des Gemenges, Verarbeitungsstätten, Kühlöfen zum langsamen kontrollierten Abkühlen der Werkstücke und sonstigen Hilfseinrichtungen für die Produktion sowie Lagerstätten für Fertigwaren.

Redewendungen:

Holz vor der Hütte haben
Raum ist in der kleinsten Hütte

Wortbildungen:

Substantive: Hüttenbau, Hüttendach, Hüttendorf, Hüttenindustrie, Hüttenkäse, Hüttenlaib, Hüttenschuh, Hüttentour, Hüttenwesen, Hüttenwerk, Hüttenwirt
Verben: verhütten

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Hütte (Begriffsklärung)
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hütte
[*] canoo.net „Hütte
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHütte
[1, 2, 4] The Free Dictionary „Hütte
[1–3] Duden online „Hütte

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Hütte
  2. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Hütte.“
  3. Ernst Müller, Schiffbaukunde, Dezember 2009, ISBN 978-3-86195-168-1, Seite 19
  4. Büchner, der Hessische Landbote.
  5. Alexander Mackenzie: Mit Gewehr und Kanu. In 80 Tagen zum Pazifik 1793. Verlag Neues Leben, Berlin 1990, ISBN 3-355-01160-6, Seite 207.
  6. Edward Fox: Der Mann, der zum Himmel ging. Ein Ungar in Tibet. Wagenbach, Berlin 2007, ISBN 978-3-8031-2578-1, Seite 88. Englisches Original 2001.
  7. Michael Obert: Regenzauber. Auf dem Niger ins Innere Afrikas. 5. Auflage. Malik National Geographic, München 2010, ISBN 978-3-89405-249-2, Seite 15.
  8. Eisenhütte. Wikipedia, 20. Mai 2014, archiviert vom Original am 20. Mai 2014 abgerufen am 22. Oktober 2014 (HTML, Deutsch).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Hüte