Hüttenkäse

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hüttenkäse (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Hüttenkäse

die Hüttenkäse

Genitiv des Hüttenkäses

der Hüttenkäse

Dativ dem Hüttenkäse

den Hüttenkäsen

Akkusativ den Hüttenkäse

die Hüttenkäse

[1] Becher mit Hüttenkäse

Worttrennung:

Hüt·ten·kä·se, Plural: Hüt·ten·kä·se

Aussprache:

IPA: [ˈhʏtn̩ˌkɛːzə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] grobkörniger Frischkäse, der aus Magermilch hergestellt wird

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus den Substantiven Hütte und Käse sowie dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] körniger Frischkäse

Oberbegriffe:

[1] Frischkäse

Beispiele:

[1] Hüttenkäse wird direkt gegessen oder auch als Brotaufstrich oder in Salatsoßen verwendet.[1]
[1] Mal können wir uns an Hüttenkäse mit Schnittlauch laben, mal wird uns ein Stück Vollkornbrot und eine durchsichtig dünne Scheibe Kalbsbraten serviert, mal tun wir uns gütlich an Magerquark mit Leinsamen.[2]
[1] Seit Tagen ernähre ich mich deshalb, so wie meine Frau es gerne hätte, mit Vollkornknäcke, Brunnenkresse, Radieschen und Hüttenkäse.[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Hüttenkäse
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hüttenkäse
[1] canoo.net „Hüttenkäse
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHüttenkäse
[1] The Free Dictionary „Hüttenkäse
[1] Duden online „Hüttenkäse

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Hüttenkäse“ (Stabilversion)
  2. Monika Putschögl: Durch dick und dünn. In: Zeit Online. Nummer 25/1990, 15. Juni 1990, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 24. Februar 2013).
  3. Andreas Austilat: Alles nur Küchenpsychologie? Gender-Food. In: Zeit Online. 8. April 2011, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 24. Februar 2013).