Hotel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hotel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Hotel die Hotels
Genitiv des Hotels der Hotels
Dativ dem Hotel den Hotels
Akkusativ das Hotel die Hotels
[1] ein Hotel

Worttrennung:

Ho·tel, Plural: Ho·tels

Aussprache:

IPA: [hoˈtɛl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hotel (Info), Lautsprecherbild Hotel (Info)
Reime: -ɛl

Bedeutungen:

[1] Beherbergungsbetrieb, der neben Räumen zur Unterbringung, Verpflegung und Aufenthalt von Gästen auch über eine Rezeption verfügt

Herkunft:

im 18. Jahrhundert vom französischen Substantiv hôtel → fr entlehnt;[1] verwandt mit Hospital[2]

Synonyme:

[1] Absteige, Bettenburg, Herberge; siehe auch: Verzeichnis:Deutsch/Restaurant

Oberbegriffe:

[1] Hotellerie, Quartier, Unterkunft

Unterbegriffe:

[1] Aparthotel, Apartmenthotel, Ausländerhotel, Badehotel, Bahnhofshotel, Berghotel, Billighotel, Botel, Budgethotel, Clubhotel, Devisenhotel, Dorfhotel, Dreisternehotel/Drei-Sterne-Hotel, Eishotel, Europahotel, Familienhotel, Ferienhotel, First-Class-Hotel, Flughafenhotel, Frauenhotel, Frühstückshotel, 5-Sterne-Hotel/Fünfsternehotel/Fünf-Sterne-Hotel, Gesundheitshotel, Golfhotel, Grandhotel, Großhotel, Heuhotel, Hotel garni, Innenstadthotel, Interhotel, Jugendhotel, Kasinohotel, Kinderhotel, Kolonialhotel, Komforthotel, Konferenzhotel, Kongresshotel, Kunsthotel, Kurhotel, Landhotel, Luxushotel, Mannschaftshotel, Mittelklassehotel, Motel, Nachbarhotel, Nobelhotel, Palasthotel, Parkhotel, Partnerhotel, Posthotel, Privathotel, Riesenhotel, Schlosshotel, Schwedenhotel, Seehotel, Seminarhotel, Spitzenhotel, Sporthotel, Stadthotel, Strandhotel, Studentenhotel, Stundenhotel, Tagungshotel, Teamhotel, Touristenhotel, Traditionshotel, Traumhotel, Urlaubshotel, Vertragshotel, Viersternehotel, Waldhotel, Zweisternehotel; übertragen: Insektenhotel

Beispiele:

[1] In der Ferienzeit sind die meisten Hotels ausgebucht.
[1] „Der Chasseur von unserem Hotel ging in Ferien, und wir konnten von unserem Hotel-Restaurant aus umsonst aufs Klosett gehen, denn die Klosettfrau war auch fort.“[3]
[1] „Wir stellten den Parnassus am Hotel ab, und ich ging zum Telefon.“[4]
[1] „Es dämmerte, als ich vom Abendessen aus der Altstadt zurück in mein Hotel schlenderte.“[5]
[1] „Vor dem Hotel Abdulla – auf dem Trottoir – saßen Männer im Halbkreis, rauchten Wasserpfeifen und tranken Türkischen aus kleinen, runden Tassen.“[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Hotel Mama

Wortbildungen:

Adjektive: hotelähnlich, hoteleigen
Substantive: Hoteladresse, Hotelangebot, Hotelangestellter, Hotelanlage, Hotelaufenthalt, Hotelbadewanne, Hotelbalkon, Hotelbar, Hotelbau, Hotelbereich, Hotelbesitzer, Hotelbesuch, Hotelbetreiber, Hotelbetrieb, Hotelbett, Hotelboy, Hotelbranche, Hotelbrand, Hotelbuchung, Hotelburg, Hotelchef, Hoteldach, Hoteldetektiv, Hoteldieb, Hoteldiener, Hoteldirektion, Hoteldirektor, Hoteleigentümer, Hoteleigner, Hoteleingang, Hotelempfang, Hotelerbe, Hoteleröffnung, Hoteletage, Hotelfach, Hotelfachkraft, Hotelfachmann, Hotelfachschule, Hotelfassade, Hotelfenster, Hotelflur, Hotelfoyer, Hotelführer, Hotelgarage, Hotelgarten, Hotelgast, Hotelgaststätte, Hotelgebäude, Hotelgeschäft, Hotelgeschirr, Hotelgesellschaft, Hotelgewerbe, Hotelgruppe, Hotelgutschein, Hotelhalle, Hotelhochhaus, Hotelier, Hotelindustrie, Hotelkapazität, Hotelkasten, Hotelkategorie, Hotelkaufmann, Hotelkeller, Hotelkette, Hotelklassifizierung, Hotelklotz, Hotelkoch, Hotelkomfort, Hotelkomplex, Hotelkonzern, Hotelkooperation, Hotelkosten, Hotelküche, Hotellandschaft, Hotelleben, Hotelleitung, Hotellerie, Hotellobby, Hotelmanagement, Hotelmanager, Hotelmarkt, Hotelmitarbeiter, Hotelnachweis, Hotelname, Hotelneubau, Hotelnutzung, Hotelpage, Hotelpalast, Hotelpark, Hotelparkplatz, Hotelpension, Hotelpersonal, Hotelplan, Hotelplatz, Hotelpool, Hotelportier, Hotelporzellan, Hotelpost, Hotelpreis, Hotelprojekt, Hotelprospekt, Hotelraum, Hotelrechnung, Hotelreservierung, Hotelrestaurant, Hotelrezeption, Hotelruine, Hotelsaal, Hotelsafe, Hotelschiff, Hotelschlüssel, Hotelsektor, Hotelservice, Hotelsilber, Hotelstadt, Hotelstandort, Hotelstrand, Hotelsuite, Hotelterrasse, Hoteltür, Hotelturm, Hotelübernachtung, Hotelunterbringung, Hotelunterkunft, Hotelunternehmen, Hotelverband, Hotelvereinigung, Hotelverzeichnis, Hotelwand, Hotelwesen, Hotelzeitung, Hotelzimmer, Hotelzufahrt, Hotelzug

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Hotel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hotel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHotel
[1] The Free Dictionary „Hotel
[1] Duden online „Hotel

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Hotel“, Seite 424.
  2. Duden online „Hotel“, 2017
  3. Irmgard Keun: Kind aller Länder. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1989, ISBN 3-423-45369-7, Seite 18. Erste Ausgabe 1938.
  4. Christopher Morley: Eine Buchhandlung auf Reisen. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2016, ISBN 978-3-455-65139-3, Seite 144. Englisches Original 1917.
  5. Markus Maria Weber: Ein Coffee to go in Togo. Ein Fahrrad, 26 Länder und jede Menge Kaffee. 2. Auflage. Conbook Medien, Meerbusch 2016, ISBN 978-3-95889-138-8, Seite 178.
  6. Edgar Hilsenrath: Der Nazi & der Friseur. Roman. 15. Auflage. dtv, München 2017, ISBN 978-3-423-13441-5, Seite 357. Zuerst 1977 erschienen.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Hobel
Anagramme: Helot, holet, holte, lohet, lohte


Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

hitel, hostel