Hotel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hotel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Hotel die Hotels
Genitiv des Hotels der Hotels
Dativ dem Hotel den Hotels
Akkusativ das Hotel die Hotels
[1] ein Hotel

Worttrennung:

Ho·tel, Plural: Ho·tels

Aussprache:

IPA: [hoˈtɛl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hotel (Info)
Reime: -ɛl

Bedeutungen:

[1] Beherbergungsbetrieb, der neben Räumen zur Unterbringung, Verpflegung und Aufenthalt von Gästen auch über eine Rezeption verfügt

Herkunft:

im 18. Jahrhundert vom französischen Substantiv hôtel → fr entlehnt[1]

Synonyme:

[1] Absteige, Bettenburg, Herberge siehe auch: WikiSaurus:Restaurant

Oberbegriffe:

[1] Hotellerie, Quartier, Unterkunft

Unterbegriffe:

[1] Botel, Dorfhotel, Ferienhotel, Frühstückshotel, Gesundheitshotel, Grandhotel, Hotel garni, Interhotel, Kurhotel, Landhotel, Luxushotel, Mittelklassehotel, Motel, Nobelhotel, Schwedenhotel, Sporthotel, Stadthotel, Strandhotel, Stundenhotel, Tagungshotel, Urlaubshotel; übertragen: Insektenhotel

Beispiele:

[1] In der Ferienzeit sind die meisten Hotels ausgebucht.
[1] „Der Chasseur von unserem Hotel ging in Ferien, und wir konnten von unserem Hotel-Restaurant aus umsonst aufs Klosett gehen, denn die Klosettfrau war auch fort.“[2]
[1] „Wir stellten den Parnassus am Hotel ab, und ich ging zum Telefon.“[3]
[1] „Es dämmerte, als ich vom Abendessen aus der Altstadt zurück in mein Hotel schlenderte.“[4]

Wortbildungen:

Hotelangestellter, Hotelanlage, Hotelaufenthalt, Hotelbar, Hotelbau, Hotelbesitzer, Hotelbetrieb, Hotelbett, Hotelchef(-in) Hoteldiener, Hoteldirektor, Hoteleingang, Hotelempfang, Hoteleröffnung, Hotelfachschule, Hotelflur, Hotelführer, Hotelgarage, Hotelgast, Hotelhalle, Hotelkette, Hotelkoch, Hotelküche, Hotelleitung, Hotellerie, Hotellier, Hotellobby, Hotelmanager, Hotelpage, Hotelpalast, Hotelparkplatz, Hotelpersonal, Hotelportier, Hotelpost, Hotelprospekt, Hotelrechnung, Hotelrestaurant, Hotelschiff, Hotelsuite, Hotelzimmer, Hotelzufahrt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Hotel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hotel
[1] canoo.net „Hotel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHotel
[1] The Free Dictionary „Hotel
[1] Duden online „Hotel

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Hotel“, Seite 424.
  2. Irmgard Keun: Kind aller Länder. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1989, ISBN 3-423-45369-7, Seite 18. Erste Ausgabe 1938.
  3. Christopher Morley: Eine Buchhandlung auf Reisen. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2016, ISBN 978-3-455-65139-3, Seite 144. Englisches Original 1917.
  4. Markus Maria Weber: Ein Coffee to go in Togo. Ein Fahrrad, 26 Länder und jede Menge Kaffee. 2. Auflage. Conbook Medien, Meerbusch 2016, ISBN 978-3-95889-138-8, Seite 178.



Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

hitel, hostel