Interhotel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Interhotel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Interhotel

die Interhotels

Genitiv des Interhotels

der Interhotels

Dativ dem Interhotel

den Interhotels

Akkusativ das Interhotel

die Interhotels

[1] Interhotel in Gera

Worttrennung:

In·ter·ho·tel, Plural: In·ter·ho·tels

Aussprache:

IPA: [ˈɪntɐhoˌtɛl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Interhotel (Info)

Bedeutungen:

[1] in der DDR: gut ausgestattetes Hotel einer DDR-Hotelkette, das für Gäste aus dem nichtsozialistischen Ausland vorgesehen war und in dem man mit Devisen zahlen musste

Herkunft:

Kontamination aus international und Hotel[1]

Oberbegriffe:

[1] Hotel

Beispiele:

[1] „Doch auch die heruntergewirtschafteten Interhotels haben außer ihrer zumeist guten Lage einen weiteren geldwerten Vorteil: Sie sind, jedenfalls bis jetzt noch, in der Regel ohne Konkurrenz.“[2]
[1] „Bei diesen Reisen ist man auch nicht auf die teuren Interhotels angewiesen, sondern kann in jedem Hotel absteigen.“[3]
[1] „Vom Café Orbit aus, in der zehnten Etage des Interhotels Kosmos, entdeckte ich das Panorama von Erfurt.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Interhotel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Interhotel
[1] Duden online „Interhotel
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Interhotel“ auf wissen.de
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalInterhotel

Quellen:

  1. Duden online „Interhotel“.
  2. Geldwerter Vorteil. In: Spiegel Online. Nummer 46/1991, 11. November 1991, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 18. Mai 2013).
  3. Ferdinand Ranft: Urlaub in der DDR: Wer – wie – wohin? In: Zeit Online. Nummer 10/1974, 1. März 1974, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 18. Mai 2013).
  4. Pascale Hugues: Deutschland à la française. Rowohlt, Reinbek 2017, ISBN 978-3-498-03032-2, Seite 152. Französisches Original 2017.