Devise

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Devise (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Devise die Devisen
Genitiv der Devise der Devisen
Dativ der Devise den Devisen
Akkusativ die Devise die Devisen

Worttrennung:

De·vi·se, Plural: De·vi·sen

Aussprache:

IPA: [deˈviːzə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Devise (Info)
Reime: -iːzə

Bedeutungen:

[1] einprägsamer Wahlspruch, Leitspruch
[2] (nur Plural) ausländische Zahlungsmittel

Herkunft:

Entlehnung aus dem Französischen devise → fr, abgeleitet von deviser → fr für „einteilen“ mit Ursprung in lat. dividere → la für „teilen“, „aufteilen“ oder „einteilen“, siehe auch „dividieren“; zunächst nur in der Heraldik Bezeichnung für die abgeteilten Wappenfelder, später auch für einen Wahlspruch, der in einem solchen Feld steht[1]

Synonyme:

[1] Leitsatz, Leitspruch, Motto, Slogan, Wahlspruch; Heraldik: Feldgeschrei
[2] Fremdwährung

Oberbegriffe:

[2] Zahlungsmittel

Unterbegriffe:

[2] Kassadevisen, Sorten, Termindevisen

Beispiele:

[1] „Liberté, Egalité, Fraternité!“ (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit) ist als Devise der Französischen Revolution bekannt.
[1] Sie stellt dauernd irgendwelche verrückten Sachen an, immer nach der Devise: „Papa wird’s schon richten.“
[2] Er traut seiner Landeswährung nicht und investiert lieber in Devisen.
[2] „Er drehte seine Filme gern in Polen, der Kosten wegen, aus Heimweh vielleicht, und weil er Devisen ins Land brachte, standen ihm die Grenzen problemlos offen, er hatte sogar zwei Pässe.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die oberste ~
[2] ~n kaufen, ~n eintauschen

Wortbildungen:

[1] Ordensdevise
[2] devisenträchtig; Devisenabkommen, Devisenabteilung, Devisenarbitrage, Devisenausgleich, Devisenbeschränkung, Devisenbestimmung, Devisenbewirtschaftung, Devisenbilanz, Devisengeschäft, Devisengesetz, Devisenhandel, Devisenknappheit, Devisenkurs, Devisenmarkt, Devisennotierung, Devisenreserve, Devisenschmuggel, Devisenspekulation, Devisenverkehr, Kassadevisen, Termindevisen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Devise
[1] Wikipedia-Artikel „Wahlspruch
[2] Wikipedia-Artikel „Devisen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Devise
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Devisen
[1, 2] Duden online „Devisen
[1, 2] canoo.net „Devise
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDevise
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDevisen

Quellen:

  1. Duden online „Devisen
  2. Janosch: Polski Blues. Roman. Goldmann, München 1991, ISBN 978-3-442-30417-2, Seite 21.