Beere

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Beere (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Beere

die Beeren

Genitiv der Beere

der Beeren

Dativ der Beere

den Beeren

Akkusativ die Beere

die Beeren

[1] rote Johannisbeere

Worttrennung:

Bee·re, Plural: Bee·ren

Aussprache:

IPA: [ˈbeːʁə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Beere (Info)
Reime: -eːʁə

Bedeutungen:

[1] kleine Frucht mit süß(lich)em Fruchtfleisch und ohne Steinkern
[2] Botanik: Frucht (keine Sammelfrucht), bei der die Samen direkt im Fruchtfleisch liegen

Gegenwörter:

[1, 2] Steinfrucht, Kernobst, Nuss

Oberbegriffe:

[1, 2] Frucht
[1] Obst
[2] Traube

Unterbegriffe:

[1, 2] Aalbeere, Blaubeere, Heidelbeere, Holunderbeere, Johannisbeere, Preiselbeere, Stachelbeere, Weinbeere
[1] Brombeere, Erdbeere, Himbeere, Maulbeere, Vogelbeere
[2] Gurke, Kaki, Kürbis, Melone, Tomate, Zitrusfrucht

Beispiele:

[1] Bären fressen gerne Beeren.
[2] Die Gattung Citrus trägt dickschalige Beeren.
[1, 2] „Die Gesamtheit aller Beeren am Kamm ist die Traube.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] reife Beeren, unreife Beeren
[1] Beeren essen, Beeren genießen, Beeren naschen, Beeren pflücken, Beeren suchen, Beeren waschen

Wortbildungen:

Fingerbeere, Wacholderbeere


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Beerenobst
[2] Wikipedia-Artikel „Beere
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „BEERE, f.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Beere
[1, (2)] Duden online „Beere
[1, 2] canoo.net „Beere
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBeere

Quellen:

  1. Weintraube, Wikipedia, am 11.6.2014

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Ähre, Bäre, Ehre, Fähre, Heere, Kehre, Leere, leere, Lehre, Mähre, nähre, Quere, Teere, wäre, Wehre