auch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

auch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

auch

Aussprache:

IPA: [aʊ̯χ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild auch (Info)
Reime: -aʊ̯χ

Bedeutungen:

[1] und ferner

Abkürzungen:

[1] a.

Herkunft:

aus mittelhochdeutsch ouch -> althochdeutsch ouh[1]

Synonyme:

[1] außerdem, des Weiteren, desgleichen, ebenfalls, ebenso, ferner, fernerhin, gleichermaßen, gleichfalls, gleichsam, weiters, zudem

Gegenwörter:

[1] nicht

Beispiele:

[1] Er machte es auch so wie die Anderen.

Charakteristische Wortkombinationen:

auch noch, siehe auch, Fragewort + auch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „auch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „auch
[1] canoo.net „auch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonauch
[1] The Free Dictionary „auch

Quellen:

  1. [1] www.duden-suche.de

Ähnliche Wörter:

Aach, Ach, ach, Asch, Bauch, Buch, buch, Euch, euch, fauch, Gauch, Hauch, huch, Huch, Jauch, juch, Lauch, Luch, ouch, Rauch, rauch, Ruch, such, tauch, Tuch