unsachlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

unsachlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
unsachlich unsachlicher am unsachlichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:unsachlich

Worttrennung:

un·sach·lich, Komparativ: un·sach·li·cher, Superlativ: am un·sach·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʊnˌzaxlɪç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild unsachlich (Info)

Bedeutungen:

[1] nicht zu einem Thema argumentierend, nicht die wichtigen Argumente berücksichtigend, nicht bei den Tatsachen, nicht auf der Sachebene, stattdessen von Gefühlen beeinflusst, persönlich

Herkunft:

Ableitung zum Adjektiv sachlich mit dem Präfix (Derivatem) un-

Sinnverwandte Wörter:

[1] einseitig, parteiisch, phantasierend, polemisch, sachfremd, subjektiv, tendenziös, unausgewogen, unlogisch, unwissenschaftlich, voreingenommen, wissenschaftsfeindlich, umgangssprachlich: spinnend
[1] deplaziert, taktlos, unangebracht, unangemessen, unschicklich; fehl am Platz; umgangssprachlich: daneben, unmöglich

Gegenwörter:

[1] nüchtern, objektiv, sachlich

Beispiele:

[1] Impfgegner und Coronaleugner benutzen oft unsachliche Argumente.
[1] Gegen Greta Thunberg und Fridays for Future wird häufig unsachlich argumentiert.
[1] »Auf deinen unsachlichen Einwand werde ich nicht eingehen!«
[1] Das unsachliche Gelaber in den asozialen Medien hält doch keiner aus.
[1] Sie wurde unsachlich in der Diskussion und daher scharf kritisiert.
[1] „Die Diskussion ist teilweise unsachlich geführt worden.“[1]
[1] „»Ich habe kein Verständnis für diese teilweise unsachliche Diskussion und Kritik.«“[2]
[1] „„Ich versuche, auf der Sachebene zu bleiben, was allerdings schwer ist, wenn man so unsachlich angegangen wird und vor allem die Polizeigewerkschaften so polemisieren.““[3]
[1] [Ralf Mützenich, SPD:] […] „»Die Aussagen von Donald Trump sind widersprüchlich, unsachlich und selbstgerecht.«“[4]
[1] „Evidenz-basierte Medizin und nachprüfbare Forschungsergebnisse gehen schnell im Feuerwerk der unsachlichen Twitter-Meldungen und der politischen Emotionen unter.“[5]
[1] [Nach der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO), § 43a Abs. 3,] „darf sich ein Rechtsanwalt »bei seiner Berufsausübung nicht unsachlich verhalten«.“[6]
[1] [Über den nationalsozialistischen Präsidenten des Volksgerichtshofes, Roland Freisler:] „In den Verhandlungen erniedrigte er die Angeklagten, er hörte ihnen kaum ruhig zu und unterbrach sie. Außerdem brüllte er sie an und führte den Prozess besonders unsachlich.[7]
[1] „Studie: Deutschland profitiert von Zuwanderung“ […] „Die Debatte um eine vermeintliche Armutszuwanderung aus Rumänien und Bulgarien kritisierte das Institut als »zum Teil recht unsachlich«.“[8]
[1] „»Leider habe ich im Laufe der Sitzungen erleben müssen, dass hier unsachliche und persönliche Angriffe stattgefunden haben, die auch mich miteinbezogen haben«, teilte Huber in einer persönlichen Erklärung mit.“[9]
[1] Rhetorische Fragen können unsachliche Argumente verstärken (z. B. »Wollt ihr oder könnt ihr das nicht begreifen?«).[10]
[1] „Weilers Medienkritik: «Es ist ungeheuerlich!» – Anlässlich der Medienkonferenz vor dem Barrage-Rückspiel gegen Frankfurt hat Nürnberg-Trainer René Weiler seinem Ärger über unsachlichen Journalismus Luft gemacht.“[11]
[1] „Die junge Generation war schon immer ein Seismograph für gesellschaftliche Probleme. Neu ist, dass die Debatten derzeit weltweit hitziger und mitunter unsachlicher geführt werden.“[12]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] attributiv: unsachliche Argumentation / Behauptung / Berichterstattung / Darstellung / Debatte / Kritik / Pläne / Polemik, ein unsachlicher Beitrag / Bericht / Kommentar / Report, unsachliches Argument
[1] adverbial: unsachlich argumentieren / kritisieren, etwas unsachlich darstellen, über etwas unsachlich berichten
[1] mit Gradpartikel/Adjektiv: komplett / recht / sehr / teilweise / total / ziemlich unsachlich

Wortbildungen:

[1] Unsachlichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „unsachlich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unsachlich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache – Korpusbelege (public) „unsachlich
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalunsachlich
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „unsachlich
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „unsachlich
[1] The Free Dictionary „unsachlich
[1] Duden online „unsachlich
[1] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „unsachlich“ auf wissen.de
[1] Wahrig Synonymwörterbuch „unsachlich“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Münchner-Merkur-Interview – "Auch Unterhaltung gehört zum Auftrag". In: Bayerischer Rundfunk. 20. Oktober 2011 (Interview mit dem Intendanten des Bayerischen Rundfunks Ulrich Wilhelm, URL, abgerufen am 15. Juli 2022).
  2. Sport – Löw stellt sich hinter Götze. In: Deutsche Welle. 13. Mai 2015 (URL, abgerufen am 15. Juli 2022).
  3. Ermittlungen gegen Straßenblockierer – „Auf der Sachebene bleiben“. In: taz.de. 11. Juli 2022, ISSN 2626-5761 (Interview der Journalistin Plutonia Plarre mit der Berliner Generalstaatsanwältin Margarete Koppers, URL, abgerufen am 15. Juli 2022).
  4. Trumps "Bild"-Interview – NATO spielt Trump-Äußerung herunter. In: Deutsche Welle. 16. Januar 2017 (URL, abgerufen am 15. Juli 2022).
  5. Fabian Schmidt: Kommentar: Impfgegner sind wissenschaftsfeindliche Egoisten. In: Deutsche Welle. 15. Januar 2017 (URL, abgerufen am 15. Juli 2022).
  6. Wikipedia-Artikel „Sachlichkeitsgebot“ (Stabilversion)
  7. Wikipedia-Artikel „Roland Freisler“ (Stabilversion)
  8. Studie: Deutschland profitiert von Zuwanderung. In: Deutsche Welle. 20. Januar 2014 (URL, abgerufen am 15. Juli 2022).
  9. Ilse Huber: Richterin zieht sich aus Ibiza-Untersuchungsausschuss zurück. In: Zeit Online. 26. Juni 2020, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 15. Juli 2022).
  10. adaptiert von: Wikipedia-Artikel „Rhetorische Frage“ (Stabilversion)
  11. Weilers Medienkritik: «Es ist ungeheuerlich!». In: Schweizer Radio und Fernsehen. 23. Mai 2016 (URL, abgerufen am 15. Juli 2022).
  12. Barbara Weber: "Generation What?" – Europas größte Jugendstudie - ein Rückblick. In: Bayerischer Rundfunk. 15. Oktober 2019 (URL, abgerufen am 15. Juli 2022).