daneben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

daneben (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Anmerkung:

Manche Nachschlagwerke führen das Präfix daneben- für die Bedeutung [2]. [1] Alle anderen Wortbildungen mit dem Element daneben- werden als Komposita mit dem Adverb hier gesehen. Zur Zusammen- und Getrenntschreibung siehe das jeweilige Verb.[2]

Nebenformen:

darneben

Worttrennung:

da·ne·ben

Aussprache:

IPA: [daˈneːbm̩], [ˈdaːneːbm̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild daneben (Info), —
Reime: -eːbn̩

Bedeutungen:

[1] räumlich: neben etwas oder jemandem
[2] umgangssprachlichübertragen: nicht treffend, Normen verletzend
[3] als Konjunktion verwendet: neben dem eben genannten auch noch

Herkunft:

Kompositum aus da- und der Präposition neben. Es wird dabei ein Bezug zu einem Substantiv oder einem Satzteil genommen, welche man nicht wiederholen will. [3]

Synonyme:

[1] angrenzend, benachbart, nebenan, seitlich, seitwärts
[2] unpassend, unangebracht
[3] zusätzlich

Gegenwörter:

[1] darüber, darunter, davor, dahinter, darin
[2] korrekt, passend

Beispiele:

[1] „Daneben wird eine Schlacht gegen die Daker dargestellt, die durch die Überlegenheit der römischen Soldaten siegreich endet.“[4]
[1] Es ist ein wunderschönes altes Hotel und daneben liegt die Aal-Räucherei.
[1] Ich würde die Blumen nicht in einer Vase danebenstellen, sondern sie ohne Vase einfach daneben legen.
[2] „Dort betrinkt sie sich, benimmt sich total daneben und fährt im Vollrausch mit der Hochzeitslimousine davon, um einen Kuchen zu besorgen.“[5]
[2] Das gilt nicht! Das war daneben!
[3] Sie ist Grundschullehrerin. Daneben betreibt sie eine kleine Töpferei.

Redewendungen:

daneben sein
knapp daneben ist auch vorbei

Wortbildungen:

[1] danebensetzen, danebensitzen, danebenstehen, danebenstellen
[2] Wortbildungen mit dem Präfix „daneben-“ siehe dort

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „daneben“.
[1] Goethe-Wörterbuch „daneben
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „daneben
[*] canoo.net „daneben
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikondaneben
[1, 2] Duden online „daneben

Quellen:

  1. zum Beispiel Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „daneben-“ und The Free Dictionary „daneben-
  2. auch Duden online „daneben
  3. The Free Dictionary „dar-
  4. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 84.
  5. Wikipedia-Artikel „28 Tage“ (Stabilversion)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: dagegen