daneben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

daneben (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

da·ne·ben

Aussprache:

IPA: [daˈneːbm̩], [ˈdaːneːbm̩]
Hörbeispiele: —, —
Reime: -eːbn̩

Bedeutungen:

[1] neben etwas oder jemandem
[2] übertragen in Verbindungen wie: daneben sein, danebengehen, danebenbenehmen

Herkunft:

Zusammensetzung aus Adverb da und Präposition neben

Synonyme:

[1] angrenzend, benachbart, nebenan, seitlich, seitwärts

Gegenwörter:

[1] darüber, darunter, davor, dahinter, darin

Beispiele:

[1] „Daneben wird eine Schlacht gegen die Daker dargestellt, die durch die Überlegenheit der römischen Soldaten siegreich endet.“[1]

Redewendungen:

daneben sein
knapp daneben ist auch vorbei

Wortbildungen:

danebenbenehmen, danebengehen, danebenhauen, danebenliegen

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „daneben
[1] Goethe-Wörterbuch „daneben
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „daneben
[1] canoo.net „daneben
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikondaneben
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 84.

Ähnliche Wörter:

dagegen