darunter

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

darunter (Deutsch)[Bearbeiten]

Pronominaladverb[Bearbeiten]

[1] darunter (unter dem Ballon) ist gähnende Leere
[1] darunter sieht man die Slip-Kontur

Nebenformen:

umgangssprachlich: drunter, dadrunter

Worttrennung:

da·run·ter, dar·un·ter

Aussprache:

IPA: [daˈʁʊntɐ], demonstrativ [ˈdaːʁʊntɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild darunter (Info)
Reime: -ʊntɐ

Bedeutungen:

[1] eigentlich: in einer tieferen Position (unter etwas)
[2] übertragen, auf eine bestimmte Vorgabe bezogen: für/zu einem kleineren Wert als so
[3] bezogen auf eine bestimmte Tätigkeit oder einen bestimmten, vorübergehenden Zustand: aus der Tätigkeit/des Zustandes resultierend
[4] bezogen auf eine Anzahl bestimmter Dinge: zwischen diesen Dingen

Herkunft:

althochdeutsch: dâr untari, mittelhochdeutsch: der under, drunder [Quellen fehlen]

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] drunter
[3, 4] worunter
[3] dadurch
[4] dabei, dazwischen

Gegenwörter:

[1, 2] darüber
[1] dadurch, dahinter, daneben, darin, davor

Beispiele:

[1] Schau das Bild an, der Maler ist direkt darunter auf einem Metallschildchen verewigt.
[1] Das Tor war fast geschlossen, aber er schaffte es, darunter hindurchzukriechen.
[2] Der Preis war hoch, aber der Verkäufer war darunter zu keinem Handel zu bewegen.
[2] Nein, mein Angebot steht, darunter mach ich’s nicht.
[3] Es herrschte eine lange Dürreperiode — darunter litten viele Menschen.
[4] In dem Album waren viele Briefmarken, aber es waren nur wenige wertvolle darunter.
[4] Man habe drei Personen festgenommen. Darunter sei eine Frau gewesen.

Redewendungen:

drunter und drüberdurcheinander

Charakteristische Wortkombinationen:

[3] darunter leiden
[4] sich darunter befinden

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „darunter
[1] The Free Dictionary „darunter
[1] Duden online „darunter
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „darunter, drunter
[1] Goethe-Wörterbuch „darunter
[*1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldarunter
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: trauernd