Zitrone

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitrone (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Zitrone die Zitronen
Genitiv der Zitrone der Zitronen
Dativ der Zitrone den Zitronen
Akkusativ die Zitrone die Zitronen
[1] ganze und aufgeschnittene Zitrone

Veraltete Schreibweisen:

Citrone

Worttrennung:

Zi·t·ro·ne, Plural: Zi·t·ro·nen

Aussprache:

IPA: [ʦiˈtʀoːnə], Plural: [ʦiˈtʀoːnən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Zitrone (Info), Plural: Lautsprecherbild Zitronen (Info)
Reime: -oːnə

Bedeutungen:

[1] Botanik: eine gelbe Zitrusfrucht
[2] Botanik: ein halbtropischer immergrüner Baum

Herkunft:

das seit dem 16. Jahrhundert bezeugte Wort ist eine Entlehnung aus älterem italienisch citrone (heute cedro → it) „Zitronatzitrone“, was zu lateinisch citrus → laZitronenbaum, Lebensbaum“ gehört; zugrunde liegt griechisch κέδρος (kédros) → grc, eigentlich „Zeder[1]

Synonyme:

[1] Limone, Zitronenfrucht
[2] Zitronenbaum

Gegenwörter:

[1] Apfelsine, Grapefruit, Mandarine, Orange

Oberbegriffe:

[1] Zitrusfrucht, Obst, Gewürz, Würzmittel; Speise, Lebensmittel, Nahrungsmittel, Lebensmittel
[1] Zitrusfrucht, Frucht, Pflanzenteil
[2] Baum, Pflanze

Beispiele:

[1] Die Zitrone enthält Ascorbinsäure.
[2] Man nennt Sizilien auch: „Das Land, wo die Zitronen blühen.“

Redewendungen:

[1] mit Zitronen handeln -
[1] ausquetschen wie eine Zitrone

Wortbildungen:

Zitronat, Zitronenanbau, Zitronenbaum, Zitronenbonbon, Zitroneneis, Zitronenernte, Zitronenfalter, zitronenfarbig, Zitronenfruchtfleisch, Zitronenfruchtsaft, zitronengelb, Zitronengras, Zitronenhai, Zitronenkaltschale, Zitronenkern, Zitronenlimonade, Zitronenmelisse, Zitronenplantage, Zitronenpresse, Zitronenpudding, Zitronenquark, Zitronenreiniger, Zitronensaft, Zitronensäure, Zitronenschale, Zitronenspeise, Zitronenstelze, Zitronenstrauch, Zitronenwaldsänger, Zitronenwürze, Zitronenzeisig, Zitronenzucker


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Zitrone“, Seite 1200
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Zitrone
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Zitrone
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zitrone
[1] canoo.net „Zitrone
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZitrone

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 „Zitrone“, Seite 1014

Ähnliche Wörter:

Zyklone