Decke

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Decke (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Decke die Decken
Genitiv der Decke der Decken
Dativ der Decke den Decken
Akkusativ die Decke die Decken
[3] Zimmerdecke

Worttrennung:

De·cke, Plural: De·cken

Aussprache:

IPA: [ˈdɛkə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Decke (Info), Lautsprecherbild Decke (österreichisch) (Info)
Reime: -ɛkə

Bedeutungen:

[1] geschlossene Oberfläche
[2] großes, wärmendes Stück Stoff
[3] obere Begrenzung eines Zimmers bzw. das die Basis für ein Stockwerk bildende tragende Bauelement
[4] Jägersprache: Fell von Wildtieren

Herkunft:

mittelhochdeutsch decke, althochdeutsch theckī, belegt seit dem 8. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[3] Plafond

Gegenwörter:

[3] Boden

Unterbegriffe:

[1] Asphaltdecke, Bauchdecke, Buchdecke, Einbanddecke, Eisdecke, Flügeldecke, Grasdecke, Lavadecke, Makadamdecke, Nebeldecke, Pflanzendecke, Rasendecke, Schädeldecke, Schneedecke, Schotterdecke, Straßendecke, Teerdecke, Vegetationsdecke, Wolkendecke
[1, 3] Betondecke
[2] Altardecke, Bettdecke, Damastdecke, Daunendecke, Diwandecke, Einziehdecke, Federdecke, Filetdecke, Filzdecke, Fleecedecke, Flickendecke, Ganzjahresdecke, Haardecke, Häkeldecke, Heimdecke, Heizdecke, Helmdecke, Kaffeedecke, Kamelhaardecke, Klöppeldecke, Kunststoffdecke, Löschdecke (Feuerlöschdecke), Pferdedecke, Plastikdecke, Plüschdecke, Reisedecke, Rheumadecke, Satteldecke, Schlafdecke, Schutzdecke, Spanndecke, Spitzendecke, Spreitdecke, Spritzdecke, Steppdecke, Stramindecke, Tagesdecke, Tischdecke, Tülldecke, Überdecke, Wachstuchdecke, Wärmedecke, Weihnachtsdecke, Wohndecke, Wolldecke, Zudecke
[2] Woilach
[3] Balkendecke, Drahtputzdecke, Einschubdecke, Gewölbedecke, Holzbalkendecke, Holzdecke, Kassettendecke, Kellerdecke, Küchendecke, Lüftungsdecke, Rabitzdecke, Saaldecke, Stubendecke, Stuckdecke, Zimmerdecke, Zwischendecke

Beispiele:

[1] Der See hat eine dicke Eisdecke.
[2] Die Decke aus Wolle wärmt meine kalten Füße.
[3] Es war an der Zeit die Decke neu zu streichen.
[4] „Die Wilddiebe haben die Tiere an Ort und Stelle enthäutet und die Decken liegen gelassen.“[2]

Redewendungen:

[2] unter einer Decke stecken
[3] vor Freude an die Decke springen
[4] aus der Decke schlagen

Wortbildungen:

Personaldecke
[3] Deckenbalken, Deckenbeleuchtung, Deckenfluter, Deckengemälde, Deckengewölbe, Deckenheizung, deckenhoch, Deckenkonstruktion, Deckenlampe, Deckenleuchte, Deckenlicht, Deckenmalerei, Deckenpaneel, Deckenputz, Deckenschalung, Deckenstrahler, Deckentäfelung, Deckenträger, Deckenventilator, Deckenverkleidung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Wikipedia-Artikel „Decke
[2–4] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Decke“.
[2, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Decke
[2, 3] canoo.net „Decke
[(2-4)] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDecke
[1–3] The Free Dictionary „Decke
[1–3] Duden online „Decke

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „decken“.
  2. Hans-Dieter Trosse: Frieden, Freunde, Roggenbrötchen. Seite 70 (Rechtschreibfehler entfernt)

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Nebenformen:

Dativ Singular: Deck
Nominativ Plural, Genitiv Plural, Akkusativ Plural: Decks

Worttrennung:

De·cke

Aussprache:

IPA: [ˈdɛkə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Decke (Info), Lautsprecherbild Decke (österreichisch) (Info)
Reime: -ɛkə

Grammatische Merkmale:

  • selten: Variante für den Dativ Singular des Substantivs Deck
  • selten: Nominativ Plural des Substantivs Deck
  • selten: Genitiv Plural des Substantivs Deck
  • selten: Akkusativ Plural des Substantivs Deck
Decke ist eine flektierte Form von Deck.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Deck.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Deckel, decken, Ecke, Egge, Hecke, Recke, Säcke, Wecke, Zecke