Wolke

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolke (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Wolke die Wolken
Genitiv der Wolke der Wolken
Dativ der Wolke den Wolken
Akkusativ die Wolke die Wolken
[1] Himmel mit Wolken

Worttrennung:

Wol·ke, Plural: Wol·ken

Aussprache:

IPA: [ˈvɔlkə], Plural: [ˈvɔlkn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wolke (Info), Plural: Lautsprecherbild Wolken (Info)
Reime: -ɔlkə

Bedeutungen:

[1] große Ansammlung von Wasserteilchen in der Trophosphäre
[2] einer Wolke[1] ähnelnde Ansammlung von Teilchen in der Luft oder in einer Flüssigkeit
[3] In der Astronomie Gebilde aus Gas oder Staub.

Herkunft:

mittelhochdeutsch wolken, althochdeutsch wolkan, germanisch *wulkna-, belegt seit dem 8. Jahrhundert.[1] Das Wort geht möglicherweise auf die indogermanische Wurzel *u̯elg- „feucht, nass“ zurück.[2] Ursprünglich ist es ein Neutrum, erst seit dem Spätmittelhochdeutschen ist „die Wolke“ weiblich.

Verkleinerungsformen:

Wölkchen, Wölklein

Oberbegriffe:

[1] Wetter, Meteorologie

Unterbegriffe:

[1] Federwolke, Gewitterwolke, Haufenwolke, Lämmerwolke, Lentikulariswolke, Mammatuswolke, Quellwolke, Regenwolke, Schäfchenwolke, Schichtwolke, Schleierwolke, Schönwetterwolke, Stratuswolke, Zirruswolke
[2] Abgaswolke, Duftwolke, Geruchswolke, Giftwolke, Klangwolke, Rauchwolke, Sandwolke, Staubwolke, Tabakwolke
[3] Gaswolke, Hochgeschwindigkeitswolke, Leuchtwolke, Staubwolke, Sternwolke, Wasserstoffwolke
[?] Abendwolke, Dampfwolke, Dunkelwolke, Dunstwolke, Eiswolke, Explosionswolke, Explosivwolke, Föhnwolke, Zirruswolke

Beispiele:

[1] Der Himmel ist mit Wolken bedeckt.
[1] „In welcher Hinsicht, auf welche Weise können die Wolken und Gletscher der Hochgebirge Schicksal spielen?“[3]

Redewendungen:

[1] auf Wolke sieben schweben
[1] aus allen Wolken fallen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] dunkle, graue Wolken; Himmel, Regen, trübsinnig, weiß

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien:

[1] bewölkt, wolkenlos, wolkenverhangen, wolkig
[?] wolkenbedeckt, wolkenfrei

Substantive:

[1] Wolkenbruch, Wolkendecke, Wolkenhöhenmesser, Wolkenkuckucksheim, Wolkenkratzer, Wolkigkeit
[?] Wolkenband, Wolkenbank, Wolkenbildung, Wolkenblitz, Wolkenfeld, Wolkenfetzen, Wolkenform, Wolkenhimmel, Wolkenmasse, Wolkenrand, wolkenreich, Wolkenschatten, Wolkenschieber, Wolkenschleier, Wolkenstore, Wolkenstoren, Wolkenwand, Wolkenzug


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Wolke
[1, 3] Wikipedia-Artikel „Wolke (Begriffsklärung)
[1, (2)] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „wolke
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wolke
[*] canoo.net „Wolke
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWolke
[1, 2] The Free Dictionary „Wolke
[1, 2] Duden online „Wolke

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Wolke“, Seite 996.
  2. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. neu bearbeitete 5. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort Wolke.
  3. Christof Hamann, Alexander Honold: Kilimandscharo. Die deutsche Geschichte eines afrikanischen Berges. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-8031-3634-3, Seite 32.

Ähnliche Wörter:

Molke