Hose

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Inv-Icon tools.png Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: für Bedeutung 2: Herkunftsangaben, refs belegen, Beispiele etc.

Hose (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Hose die Hosen
Genitiv der Hose der Hosen
Dativ der Hose den Hosen
Akkusativ die Hose die Hosen
[1] Latzhose

Worttrennung:

Ho·se, Plural: Ho·sen

Aussprache:

IPA: [ˈhoːzə], Plural: [ˈhoːzn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hose (Info), Lautsprecherbild Hose (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Hosen (Info), Lautsprecherbild Hosen (österreichisch) (Info)
Reime: -oːzə

Bedeutungen:

[1] Kleidungsstück, das den Körper unterhalb der Taille (bis zu den Füßen) bedeckt und dabei jedes Bein einzeln umschließt. Der Plural ist auch für den Singular gebräuchlich, da eine Hose aus zwei Schläuchen (Hosen) besteht (vgl. Herkunft).
[2] kleinräumiger Luftwirbel in der Erdatmosphäre

Herkunft:

[1] mittelhochdeutsch „hose“, althochdeutsch„hose“, von germanisch *huson, eine Art Strumpf, der unter der eigentlichen Hose, dem Bruch getragen wurde; möglicherweise von griech. κύστις (kystis) "Blase, Säckchen, Schlauch". Das Wort ist seit dem 10. Jahrhundert belegt.[1]
[2] von englisch hose → en „Schlauch“ dieses aus spätaltenglisch hosa, siehe dazu [1]

Synonyme:

[1] Beinkleid
[2] Großtombe, Tornado, Wirbelwind

Gegenwörter:

[1] Bluse, Hemd, Jacke, Jacket
[1] Kleid, Rock

Verkleinerungsformen:

[1] Höschen

Oberbegriffe:

[1] Kleidungsstück

Unterbegriffe:

[1] österreichisch Bluejean für Bluejeans, Buxe
nach dem Material benannt: Baumwollhose, Cordhose, Jeanshose, Lederhose, Wollhose
nach dem Träger bzw. der Trägerin benannt: Damenhose, Herrenhose, Kinderhose
nach der Form benannt: Halbmasthose, Harmonikahose, Hochwasserhose, Keilhose, Korkenzieherhose, Pluderhose, Pumphose, Schlaghose, Schlapphose, Ziehharmonikahose
landschaftlich: Breeches, Breecheshose, Büx, Knickerbocker, Krachlederne, Seppelhose
nach dem Anlass, zu dem die Hose getragen wird, benannt: Arbeitshose, Badehose, Freizeithose, Jogginghose, Reithose, Schihose oder Skihose, Trainingshose, Turnhose
eine meist zum Sport getragene Hose: Leggins, Sporthose
in Kombination mit einem Oberteil: Anzughose, Blaumann, Latzhose
insbesondere für Kleinkinder (auch in Kombination mit einem Oberteil): Strampelanzug, Strampler, Windel, Windelhose
mit kurzen Hosenbeinen: Bermudas oder Bermudashorts oder Bermuda-Shorts, Culotte, Kniebundhose oder Kniehose, Shorts
als Unterbekleidungsstück: Boxershorts, Schlüpfer, Slip, Strumpfhose, Unterhose
sexuell aufreizend: (heißes) Höschen, Hotpants oder Hot Pants
[2] Wasserhose, Windhose

Beispiele:

[1] Die Hosen stehen dir sehr gut. / Die Hose steht dir sehr gut.

Redewendungen:

daheim die Hosen anhaben oder zu Hause die Hosen anhaben
die Hosen auf Halbmast tragen
die Hose gestrichen voll haben oder die Hose voll haben oder die Hosen gestrichen voll haben oder die Hosen voll haben
die Hosen runterlassen
in die Hose gehen oder in die Hosen gehen
jemandem die Hosen strammziehen
jemandem geht das Messer in der Hose auf
sich auf die Hosen setzen
sich in die Hose machen oder sich vor Angst in die Hose machen oder sich in die Hosen machen oder sich vor Angst in die Hosen machen
tote Hose
Jacke wie Hose sein

Wortbildungen:

[1] Hosenanzug, Hosenband, Hosenbein, Hosenboden, Hosenbügel, Hosenbund, Hosenkacker, Hosenklammer, Hosenknopf, Hosenlatz, Hosenlupf, Hosenmatz, Hosennaht, Hosenreißverschluss, Hosenrock, Hosenrolle, Hosensack, Hosenscheißer, Hosenschlitz, Hosenschnalle, Hosenspanner, Hosenstall, Hosentasche, Hosenträger, Hosenumschlag, Turnhose, Unterhose
[1] behost


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Hose
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hose
[1] canoo.net „Hose
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHose
[1] The Free Dictionary „Hose
[1] Duden online „Hose

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Hose“, Seite 423.

Ähnliche Wörter:

Dose, Hausse, Hosea, hossa, Host, Rose