Autor

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Autor die Autoren
Genitiv des Autors der Autoren
Dativ dem Autor den Autoren
Akkusativ den Autor die Autoren
[1] Der Autor Joscha Sauer gibt ein Autogramm.

Anmerkung:

Die schwach gebeugten Singularformen „des Autoren“, „dem Autoren“ und „den Autoren“ sind ungrammatisch.

Worttrennung:

Au·tor, Plural: Au·to·ren

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯toːɐ̯], Plural: [aʊ̯ˈtoːʀən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Person, die einen oder mehrere meist literarische oder wissenschaftliche Texte verfasst oder verfasst hat
[2] seltener: Person, die eine Werk der Musik, des Films, der Kunst oder der Fotografie
[3] seltener: Person, die etwas bewirkt oder den Anlass zu etwas gibt

Abkürzungen:

[1] Aut.

Herkunft:

seit dem späten 15. Jahrhundert bezeugte Entlehnung aus dem lateinischen autor → la, einer Nebenform zu älterem auctor → la[1]

Synonyme:

[1] Urheber, Verfasser
[2] Urheber
[3] Anstifter, Schöpfer, Urheber, Veranlasser

Gegenwörter:

[1] Plagiator

Weibliche Wortformen:

[1–3] Autorin

Unterbegriffe:

[1] Co-Autor, Drehbuchautor, Kinderbuchautor, Klammerautor, Krimiautor, Sachbuchautor

Beispiele:

[1] Der Autor dieses Buches heißt Umberto Eco.
[1] Bei Zitaten gibt man immer den Autor an.
[1] Zu der Talkshow waren drei Autoren eingeladen.
[2] Kennst du den Autor dieser Fotografien?

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] der Autor von etwas, der Autor eines Briefes, der Autor eines Buches, der Autor eines Pamphlets, der Autor eines Schreibens
[1] ein berühmter Autor, ein verkannter Autor
[2] der Autor eines Gemäldes

Wortbildungen:

[1] Autorenangabe, Autorenkollektiv, Autorenlesung, Autorenregister
[2] Autorenfilm

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Autor
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Autor
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793-1801 „Autor
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Autor
[1] canoo.net „Autor
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAutor
[1] The Free Dictionary „Autor
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Autor
[1, 2] Wahrig Fremdwörterlexikon „Autor“ auf wissen.de
[1, 2] Duden online „Autor
[1, 2] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 131.
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 235.
[1–3] Hans Schulz, Otto Basler: Deutsches Fremdwörterbuch. 2. völlig neubearbeitete Auflage. 2. Band: Antinomie – Azur, Walter de Gruyter, Berlin/New York 1996, ISBN 3-11-014816-1, DNB 947716777 (neubearbeitet im Institut für Deutsche Sprache unter der Leitung von Gerhard Strauß), Seite 606–612.

Quellen:

  1. Hans Schulz, Otto Basler: Deutsches Fremdwörterbuch. 2. völlig neubearbeitete Auflage. 2. Band: Antinomie – Azur, Walter de Gruyter, Berlin/New York 1996, ISBN 3-11-014816-1, DNB 947716777 (neubearbeitet im Institut für Deutsche Sprache unter der Leitung von Gerhard Strauß), Seite 606.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Altar, Aktor, Auto, Tutor