demonstrieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

demonstrieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich demonstriere
du demonstrierst
er, sie, es demonstriert
Präteritum ich demonstrierte
Konjunktiv II ich demonstrierte
Imperativ Singular demonstriere!
demonstrier!
Plural demonstriert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
demonstriert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:demonstrieren
[3] Menschen demonstrieren gegen Atomkraft in Madrid im Mai 2011

Worttrennung:
de·mons·t·rie·ren, Präteritum: de·mons·t·rier·te, Partizip II: de·mons·t·riert

Aussprache:
IPA: [demɔnˈstʁiːʁən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild demonstrieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:
[1] etwas exemplarisch vorführen, zeigen
[2] etwas zur Schau stellen, seine Haltung / die Bedeutung von etwas deutlich aufzeigen
[3] seine politische Meinung öffentlich in Form einer Demonstration kundtun

Herkunft:
Anfang des 16. Jahrhunderts von lateinisch dēmōnstrāre → labezeichnen, darlegen, hinweisen‘ entlehnt; die Bedeutung ‚an einer Demonstration teilnehmen‘ setzte sich unter dem semantischen Einfluss des derivierten Substantivs Demonstration nach 1850 durch.[1]

Synonyme:
[1] vorführen, veranschaulichen
[2] bekunden

Oberbegriffe:
[1] zeigen
[3] protestieren

Beispiele:
[1] Ich werde den Vorgang einmal demonstrieren.
[1] „Dann demonstriert der Meister die Gehirnschale eines Selbstmörders.“[2]
[1] Wie Bach die schlichten Choralsätze in kunstvollen hoch komplexen Orgelvorspielen, -fantasien und -trios verarbeitete, demonstriert Christian Schmitt in einer weiteren Deutschlandfunk-Produktion an den historischen Orgeln in Freiberg und Duderstadt.[3]
[2] Er demonstrierte sein Desinteresse, indem er der Sitzung fernblieb.
[2] „Gegenüber dem in weiten Teilen der französischen Öffentlichkeit vorherrschenden Bild des volksverachtenden ‚Präsidenten der Reichen‘ wollte Macron Volksnähe demonstrieren: mit Besuchen kriselnder Unternehmen, in Gesprächen mit besorgten Bürgern, durch Teilnahme an Regionalkonferenzen, etwa zur Bekämpfung der Armut.“[4]
[3] Mehrere tausend Menschen demonstrierten heute gegen die Politik der Regierung.
[3] „In Berlin demonstrierten heute mehrere Tausend Eltern, Kinder, Erzieherinnen und Gewerkschafter gegen den Mangel an Kindergartenplätzen.“[5]
[3] „In Rüsselsheim haben am Donnerstag etwa 29.000 Mitarbeiter für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze beim Autobauer Opel demonstriert.[6]
[3] „Mehrere hundert Menschen haben am Montagabend in Hamburg gegen das AfD-Online-Portal demonstriert, auf dem vermeintlich nicht politisch neutrale Lehrer gemeldet werden können.“[7]
[3] „‚Es geht uns nicht darum, dass wir gegen die IG BCE demonstrieren, sondern für den Kohleausstieg und Klimaschutz‘, sagte Olga Perov, Sprecherin von Campact, der DW.“[8]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] mit Substantiv: sein Können demonstrieren, seine Fähigkeiten demonstrieren
[1] mit Adjektiv: anschaulich demonstrieren
[2] mit Substantiv: Einigkeit demonstrieren, Entschlossenheit demonstrieren, seine Macht demonstrieren, seine Überlegenheit demonstrieren
[2] mit Adjektiv: öffentlich demonstrieren
[3] mit Adjektiv: friedlich demonstrieren, landesweit demonstrieren, lautstark demonstrieren
[3] in Kombination: für den Erhalt vondemonstrieren, für die Freilassung vondemonstrieren, für die Unabhängigkeit vondemonstrieren, gegen den …-Krieg demonstrieren, gegen die Abschaffung von … demonstrieren, gegen die Schließung von … demonstrieren, gegen die Sparpolitik demonstrieren, gegen Kürzungen demonstrieren, gegen Rassismus demonstrieren, in der Innenstadt demonstrieren, vor dem Rathaus demonstrieren, vor der Botschaft demonstrieren
[1–3] mit Adjektiv: gemeinsam demonstrieren

Wortbildungen:
Substantiv: Demonstration
Adjektiv: demonstrativ

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „demonstrieren
[1–3] Duden online „demonstrieren
[2, 3] canoonet „demonstrieren
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikondemonstrieren
[1–3] The Free Dictionary „demonstrieren

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 6. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2003, ISBN 3-423-32511-9, Seite 213, Stichwort „demonstrieren“.
  2. Egon Erwin Kisch: Elf Totenköpfe auf dem Katheter. In: Aus dem Café Größenwahn. Klaus Wagenbach, Berlin 2013, ISBN 978-3-8031-1294-1, Seite 12–17, Zitat Seite 16. Datiert 1914.
  3. Christiane Lehnigk, Klaus Gehrke: Johann Sebastian Bach 333Von Gott will ich nicht lassen. In: Deutschlandradio. 12. November 2018 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Musik-Panorama, Text und Audio, Dauer 98:33 mm:ss, URL, abgerufen am 3. Dezember 2018).
  4. Jürgen König: 100 Jahre Erster WeltkriegPannen rund um das Gedenken. In: Deutschlandradio. 11. November 2018 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Kommentare und Themen der Woche, Text und Audio, Dauer 04:56 mm:ss, URL, abgerufen am 3. Dezember 2018).
  5. Deutscher Wikinews-Artikel „Berlin, Deutschland, 26.05.2018: Eltern demonstrieren in Berlin für mehr Kitaplätze
  6. Deutscher Wikinews-Artikel „Rüsselsheim, Deutschland, 27.02.2009: Opel-Mitarbeiter demonstrieren in Rüsselsheim
  7. Schüler demonstrieren gegen AfD-Meldeportal. In: Norddeutscher Rundfunk. 3. Dezember 2018 (URL, abgerufen am 3. Dezember 2018).
  8. Hambacher Forst – RWE-Mitarbeiter demonstrieren gegen Kohleausstieg. In: Deutsche Welle. 24. Oktober 2018 (URL, abgerufen am 3. Dezember 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: demontieren