kundtun

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

kundtun (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich tu(e) kund
du tust kund
er, sie, es tut kund
Präteritum ich tat kund
Konjunktiv II ich täte kund
Imperativ Singular tu kund
Plural tut kund
Perfekt Partizip II Hilfsverb
kundgetan haben
Alle weiteren Formen: Flexion:kundtun

Anmerkung zur Konjugation:

Laut neuer Rechtschreibung ist in der ersten Person Singular auch die Form ich tu neben ich tue korrekt.

Worttrennung:

kund·tun, Präteritum: tat kund, Partizip II: kund·ge·tan

Aussprache:

IPA: [ˈkʊnttuːn], Präteritum: [taːt ˈkʊnt], Partizip II: [ˈkʊntɡətaːn]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] etwas anderen mitteilen

Synonyme:

[1] bekanntgeben, bekennen, kundgeben, kundmachen, offenbaren, verkünden, veröffentlichen

Gegenwörter:

[1] verschweigen, verheimlichen

Oberbegriffe:

[1] sprechen

Beispiele:

[1] Im 14. Jahrhundert tut die Nonne Christine Ebner die Stiftung eines Klosters durch ihren Freund von Kungstein kund.
[1] "Ein weiterer Vorteil von Twitter ist es, dass Schüler sich bei Diskussionen hinter Nicknames verstecken können und damit bereitwilliger ihre wirkliche Meinung kundtun können", sagt Richard Heinen, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Learning Lab der Universität Duisburg-Essen.[1]
[1] "Leute, die kontroverse Standpunkte etwa beim Waffenrecht, bei der Legalisierung von Drogen oder der Einwanderungspolitik vertreten, müssen ihre Ansicht oft als Gruppe kundtun, um wirksam handeln zu können", sagte Cohn.[2]
[1] Was einen möglichen Protest der Sportler bei den [Olympischen] Spielen [2014 in Sotschi] angeht, gibt sich Athletensprecher Breuer gegenüber der DW unwissend. "Selbst wenn ich etwas davon wüsste, würde ich davon jetzt nichts kundtun", sagt der ehemalige Eisschnellläufer.[3]

Sprichwörter:

Kindermund tut Wahrheit kund

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] seine Ablehnung kundtun, seine Abneigung kundtun, seine Abscheu kundtun, seine Absichten kundtun, seine Ansicht kundtun, sein Befremden kundtun, seine Betroffenheit kundtun, seine Empörung kundtun, seine Entschlossenheit kundtun, seine Enttäuschung kundtun, seine Erleichterung kundtun, Lautsprecherbild -> (Info) seine Meinung kundtun, sein Mißfallen kundtun, seine Sicht kundtun, seine Überzeugung kundtun, sein Unverständnis kundtun, seinen Unmut kundtun, seinen Unwillen kundtun, seine Unwissenheit kundtun, seine Unzufriedenheit kundtun, seinen Willen kundtun
[1] etwas lauthals kundtun, etwas lautstark kundtun, etwas öffentlich kundtun

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kundtun
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonkundtun

Quellen:

  1. Helga Spannhake: Bildung - Didacta: Bildung mit Zukunft. Auf der Didacta 2014 dreht sich alles um die Digitalisierung des Klassenzimmers. Aber auch Bildungsgerechtigkeit, höhere Bildungsausgaben und Systemreformen stehen auf dem Stundenplan.. In: Deutsche Welle. 26. März 2014 (URL, abgerufen am 1. April 2015).
  2. Prism-Skandal - Rechtliche Schritte gegen Datensammelwut der NSA. Eine Koalition von Bürgerrechtsgruppen hat die USA wegen der umfangreichen Überwachung von Internet- und Telefondaten durch den Geheimdienst NSA verklagt. Sie sehen ihre in der Verfassung garantierten Rechte verletzt.. In: Deutsche Welle. 27. Juli 2013 (URL, abgerufen am 1. April 2015).
  3. Jan Fritsche: Sotschi 2014 - Podest oder Protest. Bundespräsident Gauck hat mit seiner Olympia-Absage deutliche Kritik an der russischen Menschenrechtspolitik geübt. Auch die deutschen Sportler sehen die Spiele kritisch - wollen sich aber auf den Sport konzentrieren.. In: Deutsche Welle. 11. Dezember 2013 (URL, abgerufen am 1. April 2015).

Ähnliche Wörter:

kund machen, Kundgabe