Demonstration

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Demonstration (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Demonstration

die Demonstrationen

Genitiv der Demonstration

der Demonstrationen

Dativ der Demonstration

den Demonstrationen

Akkusativ die Demonstration

die Demonstrationen

[1] eine Demonstration
[1] Demonstration in Madrid gegen Zwangsräumungen

Worttrennung:
De·mons·t·ra·ti·on, Plural: De·mons·t·ra·ti·o·nen

Aussprache:
IPA: [demɔnstʁaˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Demonstration (Info)
Reime: -oːn

Bedeutungen:
[1] öffentlicher Auftritt von Personen zwecks Meinungsäußerung
[2] Verfahren, um etwas im Sinne der Logik zu beweisen
[3] Verfahren, um einen Sachverhalt aufzuzeigen

Herkunft:
Entlehnung des lateinischen Substantivs dēmōnstrātio → la ‚Darlegung‘ in der Mitte des 16. Jahrhunderts[1]

Sinnverwandte Wörter:
[1] Kundgebung, Protest

Unterbegriffe:
[1] allgemein: Einzeldemonstration, Gegendemonstration, Großdemonstration, Massendemonstration, Montagsdemonstration, Protestdemonstration
[1] Anti-AKW-Demonstration, Friedensdemonstration, Hungerdemonstration, LEGIDA-Demonstration, Milchbauern-Demonstration, PEGIDA-Demonstration
[3] Machtdemonstration

Kurzformen:
[1] Demo

Beispiele:
[1] Die Ostermärsche waren Demonstrationen für den Frieden.
[1] „Auch in kleineren Städten kam es zu spontanen Kundgebungen und Demonstrationen.“[2]
[1] „Es gab fast täglich Demonstrationen, die sich gelegentlich zu Massendemonstrationen ausweiteten.“[3]
[2] „(1. Prämisse) Alle Menschen sind sterblich. (2. Prämisse) Sokrates ist ein Mensch. =>(Konklusion) Sokrates ist sterblich.“ ist eine logische Demonstration.
[3] Ein Modell kann zur Demonstration für die Wirksamkeit geplanter Maßnahmen dienen.

Wortbildungen:
Adjektive/Adverbien: [1] demonstrativ
Substantive: [1] Demonstrant, Demonstrationsfreiheit, Demonstrationsmarsch, Demonstrationsrecht, Demonstrationsverbot, Demonstrationszug
Verben: [1] demonstrieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Demonstration
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Demonstration
[1, 3] canoonet „Demonstration
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDemonstration
[1, 3] The Free Dictionary „Demonstration

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 1. Auflage. Edition Kramer im Rhenania-Buchversand, Koblenz 2010, ISBN 978-3-941960-03-9 (Lizenzausgabe des Akademie Verlag, Berlin), Seite 213.
  2. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 30.
  3. Rainer Heuser: Ein einmaliger Kontakt. RAM-Verlag, Lüdenscheid 2019, ISBN 978-3-942303-83-5, Seite 92.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Remonstration