Meinungsäußerung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Meinungsäußerung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Meinungsäußerung die Meinungsäußerungen
Genitiv der Meinungsäußerung der Meinungsäußerungen
Dativ der Meinungsäußerung den Meinungsäußerungen
Akkusativ die Meinungsäußerung die Meinungsäußerungen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Meinungsäusserung

Worttrennung:

Mei·nungs·äu·ße·rung, Plural: Mei·nungs·äu·ße·run·gen

Aussprache:

IPA: [ˈmaɪ̯nʊŋsˌʔɔɪ̯səʁʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] das Mitteilen (in mündlicher oder schriftlicher Form) seines Standpunktes (zu einem bestimmten Thema, einer bestimmten Sache)

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Meinung und Äußerung sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Wortspende

Oberbegriffe:

[1] Äußerung

Beispiele:

[1] „Unter Bedingungen von Pressefreiheit und freier Meinungsäußerung kann man die Auseinandersetzung um Themen der öffentlichen Meinung auch in der Presse verfolgen.”[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] freie Meinungsäußerung, Recht auf Meinungsäußerung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Wikipedia-Artikel „Meinungsäußerung“ (Weiterleitung)
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Meinungsäußerung“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Meinungsäußerung
[*] canoo.net „Meinungsäußerung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMeinungsäußerung
[1] The Free Dictionary „Meinungsäußerung
[1] Duden online „Meinungsäußerung
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Meinungsäußerung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Meinungsäußerung

Quellen:

  1. Lexikon der Psychologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2000 auf spektrum.de, „Elitekonzept